Stalking durch Patientin

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Binarella, 09.05.2007.

  1. Binarella

    Binarella Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kollegen/innen
    Bin etwas ratlos und benötige eure Hilfe.
    Seit mehreren Tagen werde ich von einer ehemaligen Patientin belästigt.
    Sie lag bei uns wegen einer Gastroenteritis und wurde vor zwei Wochen entlassen.
    Seit dem ruft sie täglich mehrmals auf Station an und will mich sprechen.
    Und das in jedem Dienst, sogar nachts.
    Mittlerweile bin ich soweit, das ich mich verleugtmen lasse.
    Aber das ist doch auch keine Lösung.
    Die Patientin hat in ihrer Krankengeschichte mehrere Suizidversuche und eine Nervenerkrankung zu stehen.
    Irgendwie ängstigt mich der Gedanke, das sie sich was antut,
    weil ich keinen privaten Kontakt zu ihr möchte.
    Wie sage ich ihr sowas ohne eine Katastrophe auszulösen?
    Habt ihr Erfahrungen damit gemacht und wie seit ihr damit umgegangen?
     
  2. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    hallo binarella,
    mir hat mal eine kollegin von einer ähnlichen situation erzählt.
    ein patient hat sie immer angerufen, auch zuhause... er stand vor ihrer tür.
    sie hat versucht mit ihm zu sprechen.... doch es ging weiter mit geschenken.
    ihr war alles unangenehm. dachte es lag an ihr, dass er sich immer wieder meldet.
    sie gab alles nach vielen gesprächen an die pdl weiter...
    es kam dann zu weiteren gesprächen...
    leider habe ich dann die station gewechselt.:weissnix: aber so viel ich weiss hat sich das problem gelöst.. der ehemalige patient meldet sich nicht mehr...

    deine kollegin haben es sicher alles auch schon mitbekommen.??
    hoffe die situation geht gut für dich aus.

    liebe grüsse...
    anja
     
  3. Brady

    Brady Gast

    Hallp Binarella,

    ich weiss natürlich nichts im Vorfeld was dazu geführt hat, dass diese Patientin Kontakt mit dir aufnehmen will. Wodurch sie sich motiviert sieht, vielleicht auch aus ihrer psychischen Erkrankung heraus?
    Informiere alle vom Team. Hoffe, du hast ihr schon klar am Telefon gesagt, dass du keinen Kontakt wünscht?
    Ansonsten besprich mit deinen Vorgesetzten was zu tun ist. Welche Schritte in dem Fall angemessen sind.
    Übrigens bist du nicht dafür verantwortlich, wenn sie sich was antut, wenn du ihr sagst, dass du keinen Kontakt wünscht. Verstehe natürlich deine Ängste diesbezüglich.

    Liebe Grüße Brady
     
    #3 Brady, 12.05.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.05.2007
  4. Binarella

    Binarella Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mit unsere Krankenhauspsychologin das Problem besprochen.
    Siew sagte auch, das ich der Patientin klipp und klar mitteilen muss, das ich keinen privaten Kontakt wünsche, egal welche Konsequenzen das hat.
    Das klingt hart...aber anderseits muss ich auch an mich denken. Ich brauche einen freien Kopf.
    Ist schon komisch. 25 Jahre bin ich in diesem Beruf und ich dachte, nichts kann mich mehr schocken. Und nun das... und ich fühle mich so hilflos.
     
  5. Brady

    Brady Gast

    Hallo Binarella,

    das kann ich nachempfinden. Aber es ist die einzigste Möglichkeit, du kannst nichts anderes tun.

    Viel Kraft und alles Liebe Brady
     
  6. Binarella

    Binarella Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Danke Brady
    Bis Anfang Juni ist erst mal Ruhe.
    Sie denkt, ich bin im Urlaub.
    Wenn sie dann anruft, werde ich ihr sagen,
    was ich als
    Schwester Sabine von ihr wollte
    und was ich als
    "Sabine" nicht von ihr will.
     
  7. Binarella

    Binarella Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Die ehemalige Patientin hat sich nicht mehr gemeldet
    und ich hoffe, das die Sache damit vorbei ist.
    Vielen Dank @ alle, die mir beigestanden haben.:-)
     
  8. KleeneAnci

    KleeneAnci Newbie

    Registriert seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Drücke Dir weiterhin die Daumen, dass es so bleibt....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stalking durch Patientin Forum Datum
Studie "Erfahrungen mit Gewalt und Stalking am Arbeitsplatz" Talk, Talk, Talk 01.05.2011
Stalking - wer hat es wirklich schon mal erlebt? Diskussionen zur Berufspolitik 07.12.2007
News Lilie: "Wir zahlen überdurchschnittlich hohe Gehälter" Pressebereich 14.11.2016
Magengeschwüre durch vegane Ernährung?! Gastroenterologie 03.11.2016
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.