Staatsbürger und Gesetzeskunde im Examen

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von frecheplappertasche, 17.06.2009.

  1. frecheplappertasche

    Registriert seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    z. Zt Gyn/Wöchnerin
    Mal ne Frage...und zwar hatte ich bis jetz innerhalb der Ausbildung ncih allzuviele Themen zu diesem Thema behandelt...kann mich an mutter/Jugendschutz, sterbehilfe, 5 säulen der versicherungen und behandlungverträge u datenschutzbehandelt...und so sachne wie fürsorgepflicht kam so gut wie gar nich dran...

    welche themen werden denn so in den fallbsp gefragt??? was muss ich unbedingt wissen was damit nix zu tun hat...fühle mcih von dem thema überfordert....

    wäre toll wenn ihr mir helfen könntet...
    :-)
     
  2. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Staatsbürger- und Gesetzeskunde taucht bei uns nur in Teilbereich 3 auf. Und da dann nicht in Form von Fallbeispielen, sondern als einfache Fragen.

    Sprich doch deinen Lehrer mal auf eine Wiederholungsstunde an. So haben wir es auch gemacht und wir konnten nochmal schön mitverfolgen, was nun alles dran kommt.

    Die können natürlich auch nur die Themen reinnehmen, die ihr bis dahin behandelt habt.
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die Examensfragen werden leider von extern bestimmt und berücksichtigen nicht, ob Themen versäumt wurden.
     
  4. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Die Fragen macht die Schule, oder? Und das Thema, also Staatsbürgerkunde meinetwegen, gibt das Gesetz vor. Also hat die Schule innerhalb der Lerneinheiten auch gewisse Spielräume. So habe ich es zumindest verstanden...

    Hab mich da oben wohl unglücklich ausgedrückt. Mit Themen meinte ich nicht die Lernbereiche/Lerneinheiten, sondern den Inhalt der Lerneinheiten.
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Im schriftlichen Examen macht die Fragen natürlich nicht die Schule! Die werden zentral vorgegeben!
     
  6. frecheplappertasche

    Registriert seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    z. Zt Gyn/Wöchnerin
    ja aber innerhalb der allgemeinen klausuren gehts doch manchmal um pat die ins KH müssen aber ncih wollen obwohl sie blut erbrechen...da hätte ich ja als ambulante PK die fürsorgepflicht den notazt zu holen....solche sachen meine ich...es muss ja nich nur in der rechtsklasur danach gefargt werden...versteht ihr was ich meine? ich wüsste halt gerne was für rechtliche dinge als PK wichtig sind die man so wissen sollte für die klausuren...
     
  7. Thomas86

    Thomas86 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.03.2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Internistische Intensivstation
    Fragen die ich im Examen zu dem Thema hatte waren:

    Reha - welche Formen und wer bezahlt des usw.
    Umgang mit Betäubungsmitteln
    Dienstplan

    Und bei uns waren das auch nur einzelne Fragen zu dem Thema. Leider war diese Klausur auch mit Abstand die Schwerste. :cry:
     
  8. xter

    xter Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Biologiestudium und nebenher ambulante Pflege
    Hallo!

    Wir haben auch einige dieser Themen im schriftlichen Examen, dritter Teil. Unter anderem diese Dienstplan-Sache, dann allgemeine Dinge zum Ausbildungs- oder Arbeitsvertrag, Säulen der Sozialversicherung, Mutterschutz, Tarifrecht etc pp.
    Das sind natürlich dämliche Themen, weil sie nichts mit dem Patienten zu tun haben und ziemlich ohne Zusammenhang darstehen. Hast du denn eine Idee, was drankommen könnte? Dann würde ich dir den Einsatz von mehreren DIN A 4 Blättern, einem Kuli und GOOGLE empfehlen! Dort schreibst du dir die wichtigsten Sachen raus oder malst sie dir auf oder wie du sie dir am besten merken kannst, dann hast du das auch ganz bald im Kopf. :-)

    Wenn du konkrete Fragen hast stell sie einfach, ich wiederhole den Mist grad auch. :P

    Gruß,
    xter
     
  9. kinderkrankenschwester

    kinderkrankenschwester Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1

    EINSPRUCH

    zumindest in nrw werden die fragen von der schule gestellt
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Demnach gibt es in NRW keine staatliche Abschlussprüfung, oder hast du es falsch verstanden? Jede Schule kann Fragen an die Prüfungsbehörde einreichen, die Behörde wiederum sucht die Fragen aus und diese sind für alle Schulen verpflichtend, da staatliche Abschlussprüfung (Volksmund Examen) - dies ist zumindest in Bayern so.

    Sonnigste Grüsse
    Narde
     
  11. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    In NRW kann meines Wissens nach jede Schule Ihre Fragenkomplexe einreichen, ich glaube, es sind 5, von denen dann die Prüfungsbehörde eines benennt!
    In den anderen Ländern kann jede Schule in einen gemeinsamen Topf werfen, von dem dann ausgesucht wird durch die Prüfungsbehörde.

    Also leichter Vorteil für NRW.. hängt halt von der Verschwiegenheit der Schulleitungen ab.
     
  12. Saedis

    Saedis Stammgast

    Registriert seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    A bit of everything
    bei uns war es so, dass pro klausur 2 vorschläge eingereicht werden mussten. die wurden dann vom gesundheitsamt analysiert und auf ihre "examenstauglichkeit" hin überprüft. war alles okay, wurde jeweils eine klausur für die prüfung ausgewählt, kopiert und veriegelt(!) an die schule zurückgesandt.
     
  13. kinderkrankenschwester

    kinderkrankenschwester Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1

    so meinte ich es. sämtliche fragen, die im examen gestellt werden, sind von den schulen formuliert. welche drankommen, steht auf einem anderen blatt ;)

    ich selbst habe letztes jahr im oktober mein examen gemacht und da war das definitiv so!

    so, wie claudia ihre aussage formuliert hat, macht es den anschein, als wenn alle fragen von extern gestellt/formuliert werden (klang zumindest für mich so!)
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ist es ja auch in Bayern zum Beispiel...

    Sowohl Claudia als auch ich kommen aus Bayern.
     
  15. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Da kann man nur froh sein wenn man, wie ich, in NRW Examen macht... Sonst hätte ich auch schlechte Karten, die Schule hat, wenn ich mir manche Examensfragen hier so anschaue, viel versäumt bei uns...

    Zum Thema: Ich habe mir zur Vorbereitung "Staatsbürger-, Berufs- und Gesetzeskunde" aus der Weißen Reihe von Urban und Fischer gekauft. Da ist alles kompakt und verständlich erklärt, ich hoffe es reicht mir...
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In Baden-Württemberg ist es auch so wie in Bayern. Ich dachte, das Nord-Süd-Gefälle hat nach dem Schulabschluss ein Ende. Dass die Berufschule auch solche Unterschiede aufweisen, wusste ich nicht.
     
  17. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    NDS ebenfalls... 2 Vorschläge werden eingereicht, einer kommt zurück, sofern Examenstauglich. Gibt da wohl bestimmte Gewichtungen innerhalb der Klausur, die eingehalten werden müssen.

    MfG
     
  18. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Eigentlich war dies hier die Frage dieses Themas:
     
  19. frecheplappertasche

    Registriert seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    z. Zt Gyn/Wöchnerin
    ja stimmt...danke flexi ;)

    also in berlin machen alle dieselbe prüfung ist das bei euhc nich so??? ich dachte das examen in deutschland is in allen kursen gleich, das alle das selbe examen schreiben oder machen...


    komisch komisch...

    also was kam bei euhc noch so ran...auch zum them in nortfällen handeln für den pat...zb fürsorgepflich oder so halt...
     
  20. Saedis

    Saedis Stammgast

    Registriert seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    A bit of everything
    nee, gibt (noch) keine zentralen prüfungen in d wie jetzt seit 2007 bei den abiprüfungen ;)

    wir haben heute klausur drei geschrieben.

    schwerpunktthemen waren recht, ökologische und wirtschaftliche rahmenbedingungen sowie pflegewissenschaft/-theorien (dafür aber queerbeet).

    zum glück(!) kein qualitätsmanagement *graus*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Staatsbürger Gesetzeskunde Examen Forum Datum
HIlfe! Berufs-,Staatsbürger- und Gesetzeskunde Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 01.01.2008
Buchvorstellung | Staatsbürger- und Gesetzeskunde für die Pflegeberufe Literatur und Lehrbücher 13.04.2005
Staatsbürgerkunde - Frage Ausbildungsinhalte 18.08.2005
Staatsbürgerkunde Ausbildungsinhalte 11.04.2005
Staatsbürgerkunde Ausbildungsinhalte 09.11.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.