Spritzen und Co

Blümchen1985

Poweruser
Mitglied seit
05.05.2002
Beiträge
412
Beruf
Krankenschwester
Hallo erst mal!

Ich hab da mal ne frage an euch.

Wie ist denn das, ich hab jetzt in meinem 1. praktischen Einsatz gehört, das Krankenschwestern nicht alles Sprizen dürfen. Und Blutabnehmen auch nicht. Hab aber gesehen das die "Ausgelernten" Thrombosespritzen geben. Wie ist das denn geregelt, was sie spritzen dürfen und was nicht?

Und warum dürfen Arzthelferinen Spritzen und Blutabnehmen?

Ciao Maria
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Hallo. Die Regelung ist von Haus zu Haus unterschiedlich. Um spritzn zu dürfen machst du ja den Spritzenschein für s.c. und i.m. Injektionen. Diese Injektionen darfst du geben wenn die Ärzte diese Aufgabe deligieren (was sie in der Regel auch tun). Im Gegenzug darfst du eine Injektion auch ablehnen, wenn du berechtigte Gründe dafür hast. Also wenn du in der Ausbildung einen stark kachektischen Pat i.m. spritzen sollst und dir das zu riskant erscheint darfst du die Aufgabe ablehnen.
Was i.v. Injektionen und BE angeht ist es sehr unterschiedlich. Tatsache ist, das du es auf eineigen Stationen sehen und vieleicht auch selber lernen wirst (z.B. Blutentnahmen in der chirurgischen Amulanz oder auch i.v. spritzen bei liegendem ZVK, dieses aber wirst du als Schüler kaum machen. Ichh an es aber schon oft bei älteren examinierten Personal gesehen) Das ganze ist immer auch eine Sache des Stationsarztes. Normalerweise hat Pflegepersonal nichts damit zu tun denn du hast auf Normalstationen andere Aufgaben. Auf der Intensivstation sieht es dann aber wieder anders aus!
 

Sabine

Junior-Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
90
Hallo,

also das Thema Spritzen und Blutabnehmen ist super umfangreich, weil es total unterschiedlich gehandhabt wird. Bei uns ist das so: Alle Examinierten dürfen s.c. und i.m. ( also unter die Haut und in den Muskel) spritzen. Das ist Standart. Hochoffiziell muß der anordnende Arzt sich davon überzeugen, das ich als Schwester das auch kann ( hab ich aber noch nie erlebt ). Ich arbeite in der Unfallchirurgie, und da sind s.c. Injektionen an der Tagesordnung ( Thromboseprophylaxe ). Unsere Schüler dürfen , sobald es im Unterricht theoretisch gelehrt wurde unter Anleitung s.c. und i.m. spritzen. ( Durchführungsverantwortung liegt bei der Examinierten) I.m. Injektionen sind bei uns eher selten.

Bei der i.v. Injektion sieht das schon anders aus. Die meisten Medikamente geben wir als Kurzinfusion i.v. ( also mit 100 ml Kochsalz gestreckt ). Blutentnahmen gehören bei uns komplett in den ärztlichen Bereich. Nur wenige, vom anordnenden Arzt ausgewählte Examinierte dürfen auch schonmal Blut abnehmen. I.V. Injektionen auf Normalstation kommen bei uns tatsächlich nur dann vor, wenn der Doc daneben steht.

In der Notaufnahme, in der ich auch einen Teil meiner Arbeit verbringe ( 50% / 50 % ), legt das Pflegepersonal Viggo´s, nimmt Blut ab, spritzt s.c., i.m., und i.v. Da ist es wieder total anders geregelt. Allerdings ist dann auch immer ein Doc in der Nähe.

Viele Grüße,
Sabine
 

urmel

Stammgast
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
291
Hallo,

also wir machen alles. Subcutan, i.m., i.v. Injektionen. Blut wird auch abgenommen, aber nur am Wochenende und an Feiertagen und abends, wenn der Stationsarzt nicht mehr da ist und der Diensthabende keine Zeit hat (also immer).

Subcutan und i.m. Injektionen werden in der Schule besprochen, Durchführung sollte auf Station die/die Mentor/in mit dem/der Schüler/in durchführen.

Ist ein Schüler soweit sicher darf er auch alleine s.c. Injektionen durchführen.

Ich habe es noch nicht erlebt, daß ein Doc sich davon überzeugte das die Schwester oder der Pfleger die s.c. oder i.m. Injektion beherrscht.


LG
urmel
 

ZooRa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.07.2003
Beiträge
37
Alter
36
Ort
Emden
Beruf
Krankenpflegeschülerin
Hi! Was bedeutet die Abkürzung s.c.?
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.873
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hi ZooRa,
s.c. = SubCutan= unter die Haut (besser: in das Unterhautfettgewebe)
 

ZooRa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.07.2003
Beiträge
37
Alter
36
Ort
Emden
Beruf
Krankenpflegeschülerin
Ach so, dann ist ja alles klar. Danke für die Antwort! :daumen:
 

ZooRa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.07.2003
Beiträge
37
Alter
36
Ort
Emden
Beruf
Krankenpflegeschülerin
Ach ja, noch ne Frage. Wenn man unter die Haut spritzt, bei welchen Medikamenten wird das denn z.B. gemacht?
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Hi Zoora

warte bis zum 3.10.03, bis deine Ausbildung beginnt. dann wirst du auf all die Fragen sicher eine zufriedenstellende Antwort bekommen.

Es bringt dir jetzt gar nichts, eine Liste aufzustellen, welche Medikamente alle subkutan gegeben werden können. Da gibst nämlich eine Menge außer Insulin oder Heparin.

Elisabeth
 

CraziiFroqq91

Newbie
Mitglied seit
28.02.2009
Beiträge
1
Alter
28
Ort
Herne
Beruf
Azubi Krankenpflege/Altenpflegehilfe
Hallo erst mal!

Ich hab da mal ne frage an euch.

Wie ist denn das, ich hab jetzt in meinem 1. praktischen Einsatz gehört, das Krankenschwestern nicht alles Sprizen dürfen. Und Blutabnehmen auch nicht. Hab aber gesehen das die "Ausgelernten" Thrombosespritzen geben. Wie ist das denn geregelt, was sie spritzen dürfen und was nicht?

Und warum dürfen Arzthelferinen Spritzen und Blutabnehmen?

Ciao Maria
Hey..als krankenschwester darfst du i.m und s.c spritzen also in den muskel und in die subcutis.. in die vene und den rest dürfen nur ärzte machen.

Lg Maureen
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
11.914
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Blut abnehmen dürfen wir, sobald wir es gelernt haben (und was wir nicht gelernt haben, dürfen wir so oder so nicht). In vielen Krankenhäusern ist das aber traditionell die Aufgabe der Ärzte, und dementsprechend wurden die Stellenschlüssel berechnet. Da meist auch ohne Blutabnehmen keine Langeweile aufkommt, warum sollen wir den Ärzten ihre Deppenarbeit abnehmen?
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.358
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Mein Gott, der Thread ist 5,5 Jahre alt - und es gibt aktuellere zu dem Thema...
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!