Soziales Jahr: Was versteht man darunter?

Anja16

Newbie
Mitglied seit
02.04.2002
Beiträge
2
Bewertungen
0
Punkte
1

Hallo zusammen!
Ich hab da mal ne Frage da ich wahrscheinlich eine Ausbildung zur Krankenschwester machen möchte, stelle ich mir die Frage was ist ein Soziales Jahr?
Ich bin 16 Jahre alt und arbeite seit fast einem jahr im Altenheim als Aushilfe also jedes Wochenende. Meine Frage wie wird das soziale Jahr bezahlt wo muss ich mich darum kümmern usw.? Ich habe keine Ahnung was das ist.
Ich hoffe ihr antwortet mir bald.
Mfg Anja
 

Babsi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
156
Bewertungen
1
Punkte
18
Hi Anja,
ein FSJ dauert in der Regel 12 Monate und wird mit ca 300 Euro im Monat bezahlt. Das ist aber von der Institution abhängig. Du wirst dann in eine Gruppe mit Leuten deines Alters zusammengeführt und es werden Seminare abgehalten, die ganz witzig sein können. In der Zwischenzeit wirst du aber auch etwas für dein Geld tun müssen :arrow: arbeiten!!
Du kannst zwischen verschiedenen Bereichen wählen. Es geht vom Kindergarten bis zum Altenheim eigentlich alles. Aber auch wieder von deiner Organisation abhängig. Kleiner Tipp, das DRK zahlt am meisten und ist ganz locker :wink: Dort war ich. Am besten du lässt dir mal unabhängige Infos zuschicken. Ich fand das Jahr ganz toll, wobei du sicherlich nicht so viel Geld für deine Leistungen bekommst als wie bei deiner jetzigen Aushilfstätigkeit. Und leider wirst du feststellen, dass deine Position sehr schnell ausgenutzt wird und du oft mehr Dinge machen mußt als erlaubt. Probier es einfach aus.

Liebe Grüße, Sudja
 

Anja16

Newbie
Mitglied seit
02.04.2002
Beiträge
2
Bewertungen
0
Punkte
1
danke dir
hat mir sehr geholfen
aber hast du vielleicht irgendwelche adressen zur hand die mir weiterhelfen könnten?
ich wäre dir sehr dankbar
cu Anja
 

Anima

Newbie
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
7
Bewertungen
0
Punkte
1
Sudja schrieb:
Und leider wirst du feststellen, dass deine Position sehr schnell ausgenutzt wird und du oft mehr Dinge machen mußt als erlaubt.
Das empfinde ich nicht als schlimm wenn ich mehr mache als erlaubt. Das ist doch das tolle daran. :D Wenn ich nur das machen würde was ich dürfte, dann würde ich den ganzen Tag nur Betten machen, waschen, Vitalzeichen messen und füttern... Aber auf meiner Station werd ich richtig gefordert, da darf ich auch mal kleine Verbände machen oder Fäden ziehen oder sowas. Aber keinem weitersagen. :lol:
Adressen kann ich dir jetzt auch nicht so richtig geben. Ich mache das von einem Bistum hier in meiner Region. Informier dich halt mal beim DRK oder bei der Caritas. Was mir noch eingefallen ist: Soweit ich weiss, kannst du ein FSJ erst ab 17 Jahren machen, ich weiss ja nicht wann du 17 wirst...
Und zum Geld... ich verdiene in meiner Einrichtung sehr gut, knapp über 400 Euro. Kenne aber auch einige die nur die Hälfte bekommen, also das hängt mehr von der Einrichtung ab als vom Träger.
 

Babsi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
156
Bewertungen
1
Punkte
18
Hi Anima,
erstens "füttert" man keine Menschen :down: Du reichst ihnen Essen an. Wenn ich das höre oder lese steigen mir die Haare zu Berge :evil1:
Und zweitens, bist du dir im klaren darüber, welche Konsequenzen es mit sich ziehen kann, wenn du deine Kompetenzen überschreitest :?: Wo sind deine Grenzen? Gibt es welche?

Babsi
 

Suse

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.03.2002
Beiträge
137
Bewertungen
0
Punkte
16
Hi !
Ich finde es auch mehr grob fahrlässig als alles andere. Du kannst gar nicht das Fachwissen haben , um solche Tätigkeiten durchzuführen. Wenn dir diese "niederen Arbeiten " ,wie Grundpflege, Nahrungszubereitung zu wenig sind, warum machst du ein soziales Jahr ??
Suse
 

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!