Sonnenblumenöl bei Frühgeborenen

Dieses Thema im Forum "Kinderintensivpflege" wurde erstellt von Musik, 06.10.2008.

  1. Musik

    Musik Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologische Intensivstation
    Funktion:
    Pflege, Stillberaterin,Mentor
    Hallo, wir wollen die Frühgeboroen mit Sonnenblumenöl pflegen. Hat von euch jemand Erfahrung damit? Wie wird es abgefüllt oder in welchen Mengen wird es geliefert? Wie lange benutzt ihr es? Ist der Hautzustand besser? Sind die Infektionsraten gesunken?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum Sonnenblumenöl und kein anderes? Wie seit ihr drauf gekommen? *neugierigbin*

    Elisabeth
     
  3. Wie kommt ihr denn bitte auf Sonnenblumenöl? btw was soll mit Sonnenöl pflegen heißen, bin auch sehr neugierig!

    Grüßle
     
  4. Ich schnall ab

    Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen, google weiß ja ne Menge und den Zusammenhang zwischen Sonnenblumenöl und Frühchenhaut auch;)

    Also: in einer Studie in Bangladesch wurden knappp 500 FG <33SSW die verglichen bzgl des Auftretens von nosokomialen Infektionen:
    Die Haut wurde entweder mit Sonnenblumenöl, mit Aquaphor (Vaseline/Öl/Alkohol) oder "mit gar nichts" gepflegt, in der Sonnenblumenölgruppe zeigte sich wohl ein um 41% verringertes Auftreten von nosokomialen Infektionen!!!
    Gibt ne ganze Powerpointpräsentation zu Hautpflege

    Die selbe Studie wird hier beschrieben:
    Scheint also etwas dran zu sein, geh aber trotzdem jetzt ins Bett
     
  5. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    im haus, in dem ich lerne, verwenden wir bei frühchen und kranken neugeborenen sonnenblumenöl-salbe bei der hautpflege. diese salbe stellt unsere hausapotheke her. so viel ich weiß gibt es damit nur positive erfahrungen. ob die infektionsraten dadurch niedriger sind kann ich zwar nicht sagen, aber bei regelmäßiger anwendung verbessert sich der hautzustand meiner meinung nach sehr. ich bin jedenfalls ein fan :mrgreen:

    lg angie
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Weiß jemand, welcher Inhaltsstoff da eine Rolle spielt? Und ob es den z.B. auch in Olivenöl gibt?

    Elisabeth
     
  7. petite

    petite Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie mit HNO
    das geht auch mit Olivenöl! so haben wir das auf jeden Fall in der Schule gelernt und ich glaube dagegen spricht nichts.
    Du solltest aber keine maschinell hergestellten Öl verwenden!
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Das versteht sich von alleine. *g*

    Schon vor vielen Jahrzehnten wurden zur Hautpflege eher naturreine Öle empfohlen. "Maschinelle" Öle waren gerade gut genug zum reinigen des Gesäßes. Das hat sich mit dem Vormarsch von Penaten und Co. doch sehr geändert.

    Ich vermute, dass es nicht nur das Öl ist, sondern auch die Art der Einreibung: Körperinfo, nonverbale Kommunikation, Kontakt... alles was zur Streßminderung beiträgt. Weniger Streß - Verbesserung der Imunabwehr.

    Elisabeth
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    die Inhaltstoffe unterscheiden sich schon von Sonnenblumenöl und Olivenöl und auch die Wirkung auf die Haut.

    Ich werde in meinen klugen Büchern nachlesen und berichten.

    liebe Grüsse
    Narde
     
  10. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo,

    Olivenöl Inhaltsstoffe:
    320 mg/l Tocopherole
    55-83% Ölsäure
    11% Linolensäure

    Eigenschaften: 1 Jahr haltbar, schmerzlindernd, pflegt Nägel und Hände, bei trockener Nasenschleimhaut, bei Psoriasis, Verbrennungen, Ekzemen
    innerlich: leicht verdauungsfördernd


    Sonnenblumenöl:

    Eigenschaften: wärmend, leicht austrocknend, für fettige Haut, entgiftende Wirkung bei Ölzieh- Kur, Stärkungsöl für Schwangere

    Quelle:Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe, Eliane Zimmermann

    Grüßle Manu
     
  11. petite

    petite Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie mit HNO
    @Elisabeth:
    wie meinst du das mit "Vormarsch von Penaten"?
    Penaten verstopft die Poren und lässt die Haut nicht atmen, genauso wie die kaufbaren Babyöle. Schade eigentlich, aber leider gibts so was ja immernoch im Handel! Richtig schaden tuts nicht, aber gut is es auch nicht!:gruebel:
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Petite,

    wenn du mit kaufbare Pflegeöle, Mineralpflegeöle meinst gebe ich dir Recht, ansonsten gibt es noch jede Menge andere Pflegeöle für Babies, die naturrein sind, allerdings deutlich teuerer als die auf Mineralölbasis.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  13. petite

    petite Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie mit HNO
    Einen guten Betrag zum Thema Hautpflege mit Ölen liefert die aktuelle Zeitschrift " Die Schwester Der Pfleger" (S. 912- 914).
    Z.B. Was beim Kaufen und Lagern von pflanzlichen Ölen zu beachten ist:
    ... Bei der Lagerung muss eine Lichteinstrahlung vermieden werden, da es sonst zum Oxidationsprozess kommt. Somit in dunklen Flaschen an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahren. (...) Kleinstmögliche Abfüllmenge um häufigen Sauerstoffkontakt beim Auf- und Zumachen zu reduzieren.
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Sonnenblumenöl
    ca. 10% Ölsäure
    ca. 30% Linolsäure
    ca. 60% Alpha – Linolensäure
    Vitamin E: ca. 70 mg / 100 ml
    Begleitstoffe: hoher Vitamin E Gehalt
    Das Sonnenblumenöl

    Olivenöl
    320 mg/l Tocopherole
    55-83% Ölsäure
    11% Linolensäure


    Die biologischen Eigenschaften beziehen sich hier auf die innerliche Anwendung. In diesem Beitrag ist ebenfalls keine topische Anwendung beschrieben: **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt** .

    Ergo: Es bleibt die Frage: Warum Sonnenblumenöl und nicht Olivenöl, wenn doch die erwartete Wirkung nur bei "Verarbeitung" auftreten kann?

    Kann Linolensäure von der Haut aufgenommen werden?

    Elisabeth
     
  15. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo,

    in der Klinik, in der ich gearbeitet habe, wurden die Frühchen auch mit Pflanzenölen gepflegt.

    Die wurden über die Apotheke bestellt und hygienisch korrekt abgefüllt.

    Leider weiß ich nicht mehr ob es Sonnenblume, Maiskeim, Olivenöl, Rapsöl, Mandelöl o.ä. war.

    Die These und Beobachtung war, dass die eingeölten Frühchen schneller gediehen, ob hierbei Nährstoffe über die Haut aufgenommen wurden, die Haut weniger "abgab" oder ob es aufgrund der zusätzlichen Zuwendung geschah ist ungeklärt geblieben.

    Allerdings gab es riesige Probleme mit dem Kleben von Elektroden, dem Fixieren von Zu- und Ableitungen, so dass es meines Wissens immer seltener angewendet wurde - ich bin seit 11 Jahren dort weg, daher weiß ich nicht mehr, wie sich das Ganze entwickelt hat.

    LG,
    Meggy
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Das wäre dochmal eine Pflegestudie wert.

    Elisabeth
     
  17. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Sonnenblumenöl ist jedenfalls definitiv billiger als Olivenöl :mrgreen:!

    Ich halte aber hier den Körperkontakt und die Zuwendung für einen ganz wesentlichen Pluspunkt!
     
  18. xxx Ilse xxx

    xxx Ilse xxx Newbie

    Registriert seit:
    11.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Funktion:
    Weiterbildung zum Praxisanleiter
    hallo
    ich arbeite zwar nicht auf eine frühchenstation aber wir benutzen olivenöl auf der Geriatrie.damit lassen sich z.B. auch gut cremereste entfernen.Benutze es sehr gern.kann man bei uns in der Klinikapotheke bestellen.
     
  19. karola1

    karola1 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Weinstraße
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv
    hallo Meggy,
    interessante These, die da erstellt wurde, daß durch das Auftragen von (i.d.R. Mandel-)öl bei FG ein besseres Gedeihen erzielt wird. Wurde diese These auch mal irgendwelchen Untersuchungen unterzogen oder gab es wissenschaftlich belegbare Begründungen im Vorfeld dazu, daß tatsächlich das Gedeihen der Kinder beeinflusst wird durch Öleinreibungen?

    Bei FG ist die Haut sehr anders als bei normalen Neugeborenen oder Patienten in der Geriatrie oder bei Patienten mit Hauterkrankungen. Diese superdünne Haut ist extrem anfälllig für Defekte (Hautschichten sind noch nicht fest miteinander vernetzt), transepidermaler Wasserverlust extrem hoch gefährdend (dadurch dann natürlich Gewichtsabnahme möglich - aber Wasser- und kein Fettverlust. Bei reduziertem transepidermalem Wasserverlust natürlich bessere Temperaturkonstanz --> Energie geht nicht verloren, sondern kann zum Gedeihen genutzt werden. Mmmmhhhh, waren das vielleicht die Begründungen bei euch?:gruebel:).
    Um die Schutzfunktionen der Haut im Allgemeinen und bei FG im Besonderen zu unterstützen, verwenden wir Mandelöl. Hautdefekte sind eine große Keimeintrittspforte.
    Elektroden kann man auch aufkleben, bevor Öl aufgetragen wird. So sind die Chancen deutlich besser, daß nicht stets alle verrutschen und eine Aussparung von drei Fleckchen ist durchaus vertretbar.
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Interessanter Aspekt der nicht vom Tisch zu weisen ist. *g* Aber warum nicht auch die Hände der Pflegekraft mit verantwortlich machen?

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sonnenblumenöl Frühgeborenen Forum Datum
Schädelverformungen bei Frühgeborenen unter Nasen-CPAP-Therapie Kinderintensivpflege 19.07.2012
Prophylaktische Antibiotikagabe bei Neuaufnahme von Frühgeborenen (34.-37. SSW) Fachliches zur Kinderkrankenpflege 29.01.2012
Hautentfettung bei Frühgeborenen mit Benzin Fachliches zur Kinderkrankenpflege 19.03.2011
SaO2 Grenzen bei Frühgeborenen + Neugeborenen Kinderintensivpflege 17.10.2010
BE bei Frühgeborenen Kinderintensivpflege 06.09.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.