Sondenkost...

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von kleinesmäuschen, 26.01.2004.

  1. kleinesmäuschen

    Registriert seit:
    10.10.2002
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bochum
    Hallo Liebe Leute :D

    Hab da mal eine Frage, haben zurzeit einige Pat. bei uns auf Station die Sondenkost mehrmals tgl. erhalten über PEG. Jetzt ist es aber so, dass viele nie die ganze Flasche z.b. Fresubin bekommen sondern nur die Hälfte mit Wasser oder Tee gemischt. Wie ist das mit dem Rest kann man den aus Hygienischer Sicht umfüllen und dann später aufbrauchen oder muss man ihn jedes mal wegschütten bei uns macht es jeder anders. Der eine sagt wegschütten Kontaminationsgefahr, der andere sagt zurückstellen alles was man wegschüttet ist nicht Wirtschaftlich. Leider konnte ich unseren Hygienefachpfleger noch nicht dazu befragen. Was meint ihr oder wie geht man bei euch damit um ???

    Ciaoi
    und
    Danke schonmal im voraus....
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    hi kleinesmäuschen
    Trink- und Sondennahrungen sind im geöffneten Zustand vor allem bei Zimmertemperatur ein optimales Milieu für das Wachstum von Mikroorganismen. Aus diesem Grund sollte die Applikationszeit der Sondennahrung nach Öffnen der Flasche nicht länger als 8 Stunden dauern .
    Näheres für eure benutzte Sondenkost findest du auf den Begleitinformation bzw auf den Flaschenaufklebern!!!!

    siehe auch hier: http://www.enterale-ernaehrung.de/fragen/produkte/index.html
     
  3. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Also ich hatte eine Fortbildung bei der Firma Fresenius. Uns wurde mirgeteilt, das die angebrochene Sondennahrung 24 h im Kühlschrank gelagert werden darf. Vor der Gabe natürlich auf Zimmertemeperatur bringen..........
     
  4. Nami

    Nami Newbie

    Registriert seit:
    02.06.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns gibt es eine Patientin die im Wachkoma liegt und auch Sondenkost über eine Magensonde zugeführt bekommt.. aber i9mer die ganze warum das bei euch anders is... bei uns wird meist auch der resltiche inhalt 24h im Kühlschrank gelagert.. sonst würden sich sofort Mirkooragnismen ausbreiten.. naja.... wenn es nicht benutzt wird schütten wir die Nahrung auhc weg.
     
  5. WOFR

    WOFR Gesperrt

    Registriert seit:
    11.03.2004
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I
    Ort:
    Dorsten
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Bereichsleitung
    Hallo @all,

    flexi hat recht, angebrochene Sondennahrung sollte innerhalb von 8 Std. aufgebraucht werden. Gerade durch mehrfaches Aufwärmen sich die Mikroorganisemn gut vermehren.

    bis denne
    Frank
     
  6. Kathrin19

    Kathrin19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Krankenschwester
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Exam. Krankenschwester
    Hi @ll

    Also bei und wird auch immer die gesamte Kost aufgebraucht - ja und wenn nicht, dann wird der Rest verworfen, denn umfüllen ist ja verboten.

    Aus diesen Gründen gibt es bei uns auch 125ml Kost
    250ml Kost
    500ml Kost und
    1000ml Kost

    Ja, aber auf jeden Fall bist du immer auf der richtigen Seite wenn du eure Hygienefachkraft fragst.

    By Kath
     
  7. Bremer20

    Bremer20 Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler zum Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Bremen
    Also laut Fresenius worauf sich unsere Schule beruft und und auch die Leute auf Station ist Sondenkost 24 Stunden im Kühlschrank haltbar die 8 Stunden beziehen sich laut dem Link von flexi auch nur auf Nahrung die auf Zimmertemperatur ist

    kopie:
    [font=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]31. Wie lange darf die Nahrung nach dem Öffnen des Behältnisses verwendet werden?
    Hier empfehlen wir eine Spanne von bis zu 8 Stunden bei Raumtemperatur oder von bis zu 24 Stunden im Kühlschrank.
    [/font]
     
  8. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    siehe auch der 2. Eintrag oben von mir!

    Achso, vielleicht mal wieder Beipackzettel lesen? Da soll es produktspezifisch draufstehen!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sondenkost Forum Datum
Verabreichung von Sondenkost Fachliches zur Kinderkrankenpflege 22.10.2010
Allergie auf Sondenkost Gastroenterologie 14.09.2009
Pflegestandard von Verabreichung von Sondenkost! Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 14.11.2006
Kontrolle der Magenentleerung bei kontinuierlicher Sondenkostgabe über PEG Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.08.2006
Nachspülen bei Sondenkost-Gabe? Intensiv- und Anästhesiepflege 05.06.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.