Soll ich mich lieber ins Krankenhaus begeben?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von prettyillusion, 18.07.2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. prettyillusion

    Registriert seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FSJ'ler
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo liebes Forum,

    ich hätte mal eine Frage und bitte steinigt mich nicht den sie ist ernst gemeint!

    Mich klagen seit Montag extreme Kopf und Halsschmerzen - was ich aber an sich ganz gut aushalten konnte. Seit gestern habe ich aber noch eine extrem erhöhte Körpertemperatur > 39,6° und dies konstant seit 24h trotz Tabletten und viel Schlaf will die Temperatur einfach nicht runtergehen.

    Da die Kopfschmerzen größtenteils aufgehört haben und mir eben nur extrem warm ist stell ich mir die Frage ob ich doch mal ins Krankenhaus gehen soll? Hatte dort mal auf einer internistischen Station gearbeitet und wenn unsere Patienten starkes Fieber hatten bekamen sie eine Infusion verabreicht die das Fieber lindern soll. Aber wer geht schon wegen "bisschen" Fieber ins Krankenhaus?

    Ist ja nicht so als ob ich an Hypochondrie leide oder so. Aber ständig hab ich auch Krämpfe an unterschiedlichen Stellen. Nicht dass das Fieber mein Nervensystem lahm legt?

    Allerdings bräuchte ich ja für eine Infusion einen Venenzugang. Und ich hab PANISCHE Angst davor... Auch aus diesem Grund will ich das Krankenhaus eigentlich umgehen und lieber noch mal eine Nacht drüber schlafen.

    Was meint ihr, Menschen aus dem Fach? Sind es ernstzunehmen Symptome oder verfliegt das Fieber von ganz alleine?

    Liebe Grüße!
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Geh in eine Bereitschaftsarztpraxis oder zu deinem Hausarzt. Wahlweise ruf den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, der entscheidet alles weitere. Die Rufnummer wäre 116 117

    Ferdiagnosen sind uns nicht möglich.
     
  3. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    158
    Was spricht gegen einen Besuch beim Hausarzt?
     
  4. prettyillusion

    Registriert seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FSJ'ler
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Ich schaff es nicht aufzustehen... sobald ich aufstehe wird mir schwarz vor Augen und schwindelig da die Kopfschmerzen wieder aufgetreten sind. Und komischerweise habe ich plötzlich totalen Juckreiz. Oh man ich weiß auch nicht was ich mir da alles eingefangen habe, werde aber auf jeden Fall wenn es nicht besser wird den Bereitschaftsdienst anrufen!!!
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Der freut sich ganz besonders wenn du nachts, so gegen 1 Uhr anrufst...
    Wenn es dir so schlecht geht, ruf jetzt an.
     
  6. prettyillusion

    Registriert seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FSJ'ler
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Die haben 24h geöffnet? Zumindest der Bereitschaftsdienst vom KH das 500m von mir entfernt ist.

    Allerdings ist das Fieber auf 38,7° gesunken. Juckreiz macht mir nur gerade zu schaffen.... aber dagegen kann auch ein Arzt nichts machen!
     
  7. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    158
    Nein, 1 Uhr ist prima - da muss man nicht so lange warten. Herr Doktor, seit Tagen geht es mir schlecht und jetzt dachte ich, ich komme mal vorbei.

    DAS finden die super!
     
  8. prettyillusion

    Registriert seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FSJ'ler
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    @Bachstelze Was ist dein Problem, hast du schlechte Laune?
     
  9. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Was sagen denn deine Eltern dazu ? Oder wohnst du mit 16 schon alleine ?
     
  10. prettyillusion

    Registriert seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FSJ'ler
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Meine Mutter hat mich schon längst zig mal angerufen und mir ihre Tipps von ihrer Lebenserfahrung gegeben... Sie will auch das ich ins KH gehe aber ich muss morgen unbedingt arbeiten, ist wichtig.

    Ja ich wohne alleine bin aber 17 und damals wegen dem FSJ nach Berlin City gezogen!
     
  11. huepfeball

    huepfeball Newbie

    Registriert seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuKKP
    Ort:
    Dresden
    Um es Dir mal zu erklären.

    Du fragst, nachdem du schon einige Tage krank bist und noch nichtmal beim Hausarzt warst, in einem Internetforum nach ob du ins Krankenhaus gehen solltest. Wobei du kaum aufstehen kannst. Trotzdem willst du "später" mal den Bereitschaftdienst anrufen, der an und für sich dafür da ist PLÖTZLICH auftretende Notfälle zu behandeln.

    Sind 10€ Praxisgebühr so schlimm?

    Entweder du bewegst jetzt deinen Hintern in die Notaufnahme oder gehst morgen früh endlich mal zum Arzt!




    Das ist wie, wenn Leute auf Station anrufen und die Schwestern fragen ob sie wegen irgendwas zum Arzt gehen müssen und dazu versuchen zu beschreiben was Ihnen fehlt...


    UND wer krank ist, der hat gerade wenn er im Krankenhaus arbeitet, nichts auf Arbeit verloren!
     
  12. prettyillusion

    Registriert seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FSJ'ler
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Ich muss nicht mal 10€ Praxisgebühr zahlen, da ich minderjährig bin.

    Aber steht auch gar nicht zur Debatte. Sonntag auf Montag habe ich mir wohl irgendwas eingefangen wobei es mir Montag noch einigermaßen gut ging. Dienstag ging es mir extreeeem schlecht. Hab mich aber dann krank gemeldet und dachte ich schlafe nun viel und eine Nacht drüber wird schon besser werden. Heute ist es eben immer noch nicht besser geworden, aber was will ein Arzt groß machen? Das ist mir mittlerweile einfach klar geworden... Von daher lange Rede kurzer Sinn das einzigste was sinnvoll ist: Bettruhe + mind. 70% Luftfeuchtigkeit im Raum + Fiebersenkende Tabletten + Viel Wasser Trinken + Wadenwickel + Hollunderblütentee!

    Das ich den Thread erstellt habe war dumm von mir, ja i know und gut ist. Muss halt nun mit den Schmerzen leben und hoffen das sie sich nicht verschlechtern sondern verbessern. Morgen ist ein neuer Tag!
     
  13. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    158
    Was ein Arzt gemacht hätte?

    Eine Untersuchung durchgeführt und eine AU ausgestellt, nehme ich mal an.
    Die braucht man nämlich, wenn man länger krank ist.
     
  14. lusche

    lusche Poweruser

    Registriert seit:
    13.06.2011
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    59
    Hallo prettyillusion,
    so ganz verstehe ich Deine Intention nicht.
    aber
    Wie soll das denn gehen, wenn Du umfällst, sobald Du aufstehst?
    Was erwartest Du, das man Dir hier rät?
    Niemand weiss was Dir fehlt, wodurch es ausgelöst wurde und wie es im Verlauf weitergeht.
    Bleibt nur eine akzeptable Möglichkeit, nachdem Du es heute, nach fast 3 Tagen krank, nicht mehr zum Hausarzt schaffst.
    Ruf Dir jetzt den ärztlichen Notdienst und warte nicht mehr länger.

    Gerade hab ich Deine letzte Antwort entdeckt.
    Darüber war ich schon in Post 6 gestolpert.
    Nun dies noch hinterher
    Woher weisst Du das? Hat Dich zwischenzeitlich ein Arzt gesehen, oder wo hast Du Deine Therapie her?


    Gute Besserung
    lusche
     
  15. prettyillusion

    Registriert seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FSJ'ler
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    @Bachstelze

    Montag war ich arbeiten
    Dienstag hatte ich GOTT SEI DANK frei
    Mittwoch (Heute) war ich arbeiten wurde aber nach Hause geschickt.
    Also wie lange war ich krank? 0 Tage, da ich die Stunden wo ich früher gegangen bin anhand meiner Überstunden abgebaut habe.

    @lusche

    Wie das gehen soll weiß ich auch nicht, aber ich muss einfach morgen arbeiten. Hat höchste Priorität. Ich hab Zwischenprüfung, Check-Up und am Abend haben wir ein Meeting. Deswegen bin ich auch nicht zum Hausarzt, weil ich meinen Hausarzt kenne. Er hätte mich ins KH eingewiesen, hätte meine Mum kontaktiert das sie mir keine Vollmacht telefonisch gibt und ich wäre dort gefangen gewesen wie ein Sträfling...

    Klar Gesundheit geht immer vor, aber ich hoffe einfach dass das Fieber sinkt und ich morgen früh top fit aufwache!
     
  16. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    158
    Vorhin hast Du geschrieben, dass Du nicht ins Krankenhaus möchtest, weil Du panische Angst vor Infusionen hast. :roll:

    Aber wie auch immer - gute Besserung und viel Glück bei der Prüfung.
     
  17. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich dachte immer: Im Mittelpunkt des Handelns steht der Patient. Scheint heute anders zu sein. Im Mittelpunkt stehen die eigenen Interessen. Da kann der Patient schon mal ruhig auf der Strecke bleiben.

    Ich kann deine Angst vor dem Krankenhaus nachvollziehen. Du musst ja davon ausgehen, dass du auch an so eine Pflegekraft gerätst, die dir zu allem Übel auch noch "ihre eigenen Keime schenkt". Und welecher Patient will das schon...

    Obwohl, dein Patient morgen hat auch keine Wahl. Aber was interessiert das schon, wo es doch um deine Zwischenprüfung geht.

    Elisabeth
     
  18. Baum

    Baum Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie/ Gerontopsychiatrie
    Hey, prettyillusion,

    da gebe ich Elisabeth recht. Es ist nicht so klug, auf Arbeit zu gehen und sich da z.B. 2-3 Std. durchzukämpfen und dann heimzugehen.
    Das solltest du dir lieber echt schnell abgewöhnen. In den 2-3 Std. kannst du den Patienten ne Menge Keime weitergeben, und gerade, wenn die ALT und schwach sind (du bist halt wenigstens jung und dadurch kannst du Krankheiten i.d.R. besser abwehren), kann das schon gefährlich sein.

    Und wenn du 17 bist und alleine in Berlin wohnst würde dir jeder normale Mensch hier auch sagen: krankschreiben lassen beim Hausarzt und ausruhen. Ende der Fahnenstange.
    Und wenn du so eine Panik hast vor neuronalen Auswirkungen (irgendsowas hast du bei deinen Beiträgen geschrieben), dann gehst du eben ins Spital. So einfach. Ich denke jedoch, wenn du im Internet unterwegs bist und auf Arbeit kannst und dich noch so wehren kannst gegen den Gedanken des Spitals, dann kann es nicht soo schlimm sein.
    Erst, wenn man nicht mehr jammern kann, dann isses n Grund, sich Sorgen zu machen, zeigt mir meine persönliche Erfahrung.

    Eine Vernünftige Variante wäre jetzt, daheim zu bleiben, gesund zu werden, und danach die Zwischenprüfung in Angriff nehmen. Wenn du krank bist, bist du krank. Und die Lehrer werden dafür auch Verständnis haben, solange man nicht zu den Kandidaten gehört, die ständig nach dem Wochenende krank sind...

    Vor allem du tust dir einen Gefallen, wenn du die Zwischenprüfung ausgeschlafen, erholt und gesund angehst. Also, viel Erfolg dabei!

    LG
     
  19. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Viele Dinge sprechen dafür, dass es sich bei dem TE um einen Troll handelt, deswegen schliesse ich den Thread hier.

    Versäumen möchte ich allerdings nicht, den TE auch nochmal aufzufordern, den nächstgelegen Bereitschaftsarzt aufzusuchen, wenn die Geschichte denn stimmt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Soll mich lieber Forum Datum
Soll ich mich trotz gesundheitlicher Probleme als Kinderkrankenpflegerin bewerben? Ausbildungsvoraussetzungen 28.02.2014
Für welchen Ausbildungsplatz/Klinik soll ich mich entscheiden? Eure Erfahrungen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 16.12.2013
Warum sollte man mich nehmen? Ausbildungsvoraussetzungen 17.04.2013
Patientin terrorisiert mich! Was soll ich tun? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.04.2013
Neue Stelle, fühle mich aber unwohl - soll ich kündigen? Talk, Talk, Talk 09.10.2010
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.