Soll aus Fachweiterbildung raus!? Ist das erlaubt ohne meine Zustimmung?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Zodac19, 04.08.2007.

  1. Zodac19

    Zodac19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.06.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Onkologie und Palliative Care
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
    Funktion:
    stellvertretende Stationsleitung, Praxisanleiter
    Hallo,

    ganz wichtig. Bin seit 5 Monaten in der Fachweiterbildung für Onkolgie. Meine PDL meint, meine Station käme mit der Arbeit nicht nach und es könnte sein, dass sie mich aus der Fachweiterbildung wieder rausnimmt. 1. Habe ich ein Recht auf die erflogreiche Beendigung der Fachweiterbildung? 2. Habe Freizeit investiert (Schulstunden) -> Entschädigung? 3. Man muss doch vorher wissen, ob man es sich erlauben kann, jemanden auf eine zweijährige Weiterbildung zu schicken oder nicht. Nur weil die PDL/ Stationsleitung nicht richtig rechnen können, soll ich das Nachsehen habe?

    Bitte dringend Antworten.

    Ach: Hätte ich auch mit nen Rechtsanwalt im Arbeitsrecht Möglichkeiten dagegen vorzugehen?

    Gruß,

    T-Vogue
     
  2. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi T-Vogue,

    ich kenne die rein rechtliche Situation nicht, denke jedoch primär, das die PDL da schon Mittel und Wege finden könnte, dich da rauszunehmen. Ich kann es mir jedoch kaum vorstellen. Wer trägt denn die Kosten Deier Weiterbildung? Sicherlich doch auch etwas das Haus, oder? Ich denke, Geld wollen die sicher nicht verschenken. Und dann ist es doch auch für das Haus recht gut, wenn sie Leute mit der Onko-Fachweiterbildung haben. Ich würde prophylaktisch, falls Du eine Rechtsschutzversicherung hast, Dich bei einem Arbeitsrechtler mal beraten lassen. Kostet ja nichts.
    Viel Glück

    Gruß
    synapse
     
  3. Brady

    Brady Gast

    Hallo T-Vogue,

    du hast sicherlich einen Vertrag für die Teilnahme abgeschlossen? Bei mir war es auch so, dass ich eine Lehrgangsordnung zum Vertrag hatte, dem ich dann mit meiner Unterschrift zu gestimmt habe.

    Dort standen Teilnahmebedingungen drin, wie Probezeit, Fehlzeiten, usw. Hast du auch solche Unterlagen?

    Würde dir auch raten ein Beratungsgespräch bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht in Anspruch zu nehmen.

    Wir geben hier keine rechtliche Beratung. Bitte um dein Verständnis. Ich kann auch sehr gut deinen Ärger verstehen.

    Viel Erfolg und liebe Grüße Brady
     
  4. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    ich denke, dass es hierbei um die Investition an geld und Arbeitszeit geht.
    Wenn der AG Dir die Teilnahme voll finanziert (wohlmöglich noch Fahrt- und Unterhaltskosten?) und Du zu einem überwiegenden Teil Deiner bezahlten Arbeitszeit diese SChulung besuchst, dann hat er meines Erachtens schon das Recht, aus "wichtigen Gründen" dieses abzubrechen.
    Ich meine damit betriebliche Interessen...und so klang es ja jetzt erstmal.
     
  5. Brady

    Brady Gast

    Hallo zusammen,

    es ist jetzt über einen Monat her und ich denke mal, dass uns T_Vogue dazu mehr berichten kann.

    Liebe Grüße Brady
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Soll Fachweiterbildung raus Forum Datum
News Wer gesundpflegen soll, muss gesunderhalten werden! Pressebereich Dienstag um 14:42 Uhr
News Gröhe: Pflegeberufegesetz soll noch vor der Wahl kommen Pressebereich 15.11.2016
Mobbing... was soll ich tun? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.11.2016
News Sterbebegleitung soll Menschenrecht werden Pressebereich 19.10.2016
News Saarland soll 1000 neue Stellen für Pflege bekommen Pressebereich 12.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.