Skala für Kinder?

AFi

Junior-Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
82
Beruf
Kinderkrankenschwester
Hallo zusammen,

was ich mich schon lange frage, aber bisher noch keine Antwort drauf gefunden habe:
Für Erwachsene gibt es zig Dekubitusskalen, wie Norton, Braden, usw....was ist aber mit dem Dekubitusrisiko von Säuglingen und Kindern???
Ein Säugling kann grundsätzlich das Bett nicht selbständig verlassen, braucht auch ziemlich viel Unterstützung beim Lagewechsel und der Hintern ist ständig feucht, d.h. er wird nie die volle Punktzahl der Bradenskala erhalten, obwohl er in keinster Weise dekubitusgefährdet ist!
Andererseits, ist ein Säugling/Kind intensivpflichtig und kreislaufinstabil, ist vor allem der Hinterkopf sehr oft dekubitusgefährdet.
Also, weiß irgendjemand, ob es so etwas wie eine "Braden-Skala für Kinder" gibt?

Danke
AFi
 

Trisha

Poweruser
Mitglied seit
04.03.2004
Beiträge
1.431
Alter
44
Ort
Göttingen
Beruf
Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
Akt. Einsatzbereich
Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
Hallo,

ja, es gibt eine Skala für Kinder.
Das ist die "Modified Braden Q Scale for pediatric use".
Diese wurde erst in in der MHH Hannover (in der Kinderklinik) ins deutsche übersetzt. Ob diese Übersetzung jemals veröffentlicht bzw. zugelassen, oder nur für den Hausgebrauch verwendet wird, kann ich allerdings nicht sagen.
Ich hoffe, Dir damit geholfen zu haben.

LG
Trisha
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!