Situationsbeschreibung

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Kleiner_Pingu, 14.01.2009.

  1. Hallo,

    ich sitz hier gerade vor einer Situatuionsbeschreibung und versteh ein paar Formulierungen bei den Fragen nicht und zwar:

    Nennen Sie die Aufgaben der Pflegeperson bei der Pflegebedarfserhebung. Erläutern Sie, nach welchen weiteren Merkmalen Sie suchen würden.

    ERläutern Sie, wie der Pflegebedarf des Pat. erhoben wird.

    Kann mir das bitte jemand kurz erläutern, was damit gemeint ist??

    Danke und MfG
     
  2. Schwester Andy

    Schwester Andy Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Ges.- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bodenseeregion
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    hallo,
    oja, diese aufgabenstellung kenn ich. ziemlich blöde formulierungen sind da standart...
    aufgaben bei der pflegebedarfserhebung sind z.b. fragen stellen, beobachten, erfassen von vitalwerten ect. damit is gemeint, welche dinge du tun musst um einschätzen zu können, welchen pflegebedarf dein patient hat. in dem du frägst ob er selbst die körperpflege durckführen kann oder ihn beobachtest erhebst du dessen pflegebedarf.

    wie der pflegebedarf erhoben wird: damit ist gemeint welche assesments du einsetzt. z.b. bradenskale, biensteinskala etc.

    ich hoffe, ich konnte wenigstens ein wenig helfen...is ziemlich blöd formuliert in der neuen prüfung,aber da müssen wohl alle durch :knockin:
     
  3. kathienchen

    kathienchen Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Baden Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Schülerin
    (Examen BW)
    Muss ich bei Tag1 die Assessmentinstrumente erklären wie sie funktionieren aber nicht wie es beim Pat. durchführe??

    Und bei Tag2 erkläre ich die durchführung beim Pat. und auf was ich achten muss???

    Z.B. Tag1:
    Pflegebedarfserhebung zu Schmerz.

    Schmerskala: 1-10 anhand Gesichtern oder Zahlenskala.
    1: kein-leichter schmerz
    10: sehr starker nicht erträglicher Schmerz.

    Anhand der Schmerzstärke kann ich die richtige aplikation von Analgetika verabreichen. Und somit beurteilen ob die Pat.in richtig mit Schmerzmittel eingestellt ist.

    Z.B.: Tag2

    Schmerzskala: 2-3xTgl. erfragen der Schmerzstärke, und Dokumentation zur Beurteilung der richtigen Dosierung und häufigkeit der Schmerzen.
    Pat.in ermutigen, sie soll sich melden (durch Klingel) wenn die Schmerzen wieder kommen und nicht erträglich sind.


    Ist das so richtig??? :gruebel:
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Die Wirkung des Schmerzmittels ist ebenfalls zu beobachten: z.B. Nebenwirkungen der Schmerzmedis- Atemdepression.


    Elisabeth
     
  5. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    die Nurmerische Analogskala ist vielleicht ein Hinweis oder eine Hilfe.
    Es gibt aus meiner Erfahrung her auch viele Menschen die mit den Gesichtern oder den Zahlen nichts anfangen können.
    Du kannst ermitteln wie hoch der Analgetikabedarf des Patienten ist, du kannst auch zu hohe und zu niedrige Einstellungen reagieren.
    Des weiteren musst du bei der Mobilisation beobachten ob der Patient anzeichen von Schmerzen zeigt z.B. verzogenes Gesicht, stöhnen usw.

    LG Martin
     
  6. kathienchen

    kathienchen Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Baden Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Schülerin
    Das ist mir so schon bewusst.

    Meine Frage ist, was ich an Tag1 und was an Tag2 zu nennen ist.

    An welchem Tag geh ich auf die Assessment instrumente ein und anwelchem geh ich auf die Maßnahmen ein.???
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.