Single shot femorale Anästhesie? Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Luna+Maja, 06.04.2009.

  1. Luna+Maja

    Luna+Maja Newbie

    Registriert seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Meine Tochter wird übermorgen am Kreuzband operiert und kurz bevor sie in den OP muss bekommt sie eine single shot femulare spritze direkt in den Nerv! *aua*. Sie betäubt angeblich das Kreuzband. Das ist praktisch eine Regionalanästhesie vor der eigentlichen Vollnarkose! Das ist doch quatsch oder? Kann man die Spritze nicht geben wenn die Vollnarkose schon gewirkt hat? Wenn nein ist dann diese EMLa salbe sinnvoll? Das müssen doch ungeheure Schmerzen sein wenn man in den Nerv sticht oder ist das nicht so schlimm? Ich finde das eigentlich total überflüssig aber naja. In google steht darüber leider auch nichts

    Hoffe ihr könnt mir helfen!
    Danke schonmal im vorraus!
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Luna,

    was meinte der Narkosearzt, hast du ihn befragt und ihm deine Bedenken geäussert?

    Schönen Abend
    Narde
     
  3. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo Luna+Maja!

    Ein Femoralisblock ist eine gute Sache, sorgt für deutlich weniger Schmerzen nach der Operation. Was mich wundert: warum Single Shot und kein Katheter? Davon könnte deine Tochter noch mehr profitierten. Vielleicht einfach mal danach fragen.

    Man darf sich das nicht so schlimm vorstellen: nach einer Hautbetäubung die etwas brennt wird im Bereich des Nervs mit einer stumpfen Kanüle punktiert. Das spürt man noch als Druck. Darüber wird ein ganz geringer Stromfluss geleitet. Wenn man mit der Kanüle an der richtigen Stelle ist, zuckt die Muskulatur ein wenig im Bereich der Kniescheibe. Das kann kurzzeitig etwas unangenehm sein. Der Stomfluss wird dann abgesellt und nach Lagekontrolle der Kanüle wird eine bestimmte Menge lokaler Betäubungsmittel eingespritzt. Das kann auch wieder drücken.
    Evtl. wird dann eben noch der Katheter eingeführt, der einige Tage liegenbleiben kann und über den wiederholt oder kontinuierlich weiter Medikamente gegeben werden können.
    Für diese Art der Betaubung braucht man im Vorfeld aber ein wenig die Mitarbeit deiner Tochter, denn lokale Betäubungsmittel können wie alle anderen Medikamente auch zu Nebenwirkungen führen. Sie muss einfach gleich Bescheid geben, wenn sich subjektiv bei ihr was verändert. Dann würden man nichts von den Medikamenten mehr spritzen.
    Lasst euch nochmal genauer aufklären!
    Alles Gute!


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
    #3 anästhesieschwester, 06.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2009
  4. *Anni

    *Anni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hi!
    Also ich muss ja sagen, ihr zwei habt ja jetzt schon diverse Male bez. der Op Fragen gestellt, ist ja auch gar kein Problem, was ich nur finde, dass Du bzw ihr offensichtlich total überfordert seid und für mich persönlich ist schwer zu erkennen wer da mehr Angst hat? Mutter oder Tochter?? Und vielleicht wäre es einfach angebrachter die Probleme mit den Ärzten zu besprechen, denn die würden euch genauso sagen, dass ein Femoralis Block den postoperativen Verlauf sehr deutlich verbessert!!! Und das man nicht direkt "In den Nerv sticht" ... und so weiter, meine Vorrednerin hat das ja sehr schön erklärt :-) anscheinend habt ihr ja ne äußert mangelhafte Aufklärung bekommen oder einfach nur immer ja gesagt, obwohl der Inhalt nicht verstanden wurde??
    Sorry, ist nicht böse gemeint oder so, und ich kann auch verstehen, dass man aufgeregt ist, als Patient sowie als Mutter, nur Du als Erziehungsberechtigte hast ja für die Regionalanästhesie unterschrieben, obwohl Du anscheinend denkst ein Emla Pflaster wäre da besser....
    Sorry, aber das musste ich jetzt echt mal sagen....
    Nicht böse sein!
    *Anni
     
    #4 *Anni, 06.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2009
  5. Luna+Maja

    Luna+Maja Newbie

    Registriert seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    nein ich bin dir nicht böse, hat sich aber inzwischen eh geklärt, denn wir waren heute bei dem Arzt, der sie operieren sollte und der untersuchte ihr Knie und meinte das sei nohc viel zu früh zum operieren, frühestens in den Sommerferien... Naja und dann haben wir Krankengymnastik bis dahin verordnet bekommen...

    Trotzdem Danke für eure ausführlichen Infos!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Single shot femorale Forum Datum
Dermers Katheter Doppellumen oder Singleneedle Dialyse 23.04.2016
Singles für Fernseh-Sendung gesucht! Werbung und interessante Links 26.04.2011
Single Needle Verfahren Dialyse 23.09.2008
Singletipp: doctor-dating.de – die erste Partnerbörse für das Gesundheitswesen ist gestartet Werbung und interessante Links 03.04.2008
Single Needle bei der MTS 4008 Dialyse 05.01.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.