SGB 5 Medikamente - darf nur examiniertes Personal kürzeln?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von schwesterchen73, 06.01.2008.

  1. schwesterchen73

    schwesterchen73 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Recklinghausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Ich arbeite im amb.Bereich(in einer Residenz) und wir haben auch unex.Sr.die z.B.Medikamente verabreichen,die von uns ex.Sr.gestellt wurden.
    Problem ist das lt.unserer PDL nur ex.Sr dies auf den Leistungsnachweisen für die KK abkürzeln dürfen.Also müssen wir zusätzlich zu unserer Tour noch in alle Wohnungen um dort die Kürzel für die unex.Sr. zu machen.
    Das wird häufig im Streß vergessen und am Ende des Monats herrscht dann ein heilloses Chaos.
    Wie ist das bei Euch?Wie regelt ihr das praktischerweise?
    Sage schon mal DANKE!!!!
     
  2. Susanne Huber

    Susanne Huber Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager, Praxisanleitung
    Wer ein Medikament verabreicht, zeichnet das auch ab. Wers nicht abzeichnen darf, verabreicht auch nicht. Das hat seinen Grund!

    Gruß Susanne
     
  3. schwesterchen73

    schwesterchen73 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Recklinghausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    unsere pdl begründet so,das die unex. ja nur die von uns gestellten med. verabreichen.und wir somit kürzeln...ist es denn rein rechtlich so, das nur ex. sr. die med.gabe kürzeln dürfen.habe gehört,das in anderen amb. diensten auch unex. kürzeln??kompressionsstrümpfe werden ja auch von unex. kräften unterschrieben.
     
  4. Oldtimer

    Oldtimer Gast

    Hallo Schwesterchen 73,

    ob Altenpflegerin oder Krankenschwester, bei uns darf jeder die Medis richten und verabreichen.

    Kürzlich hatten wir Prüfung vom MDK und diese haben genau kontrolliert, ob Unterschrift auf LN mit Tourenplan übereinstimmt, da nur diejenige, die diese Tour gefahren ist auch abzeichenen darf!Also Achtung wenn MDK kommt, da könnte es Schwierigkeiten geben.

    Eine ungelernte Kraft darf Touren nicht alleine fahren.

    Eine ungelernte Kraft darf bei uns nur Hauswirtschaftliche Tätigkeiten verrichten!

    Gruß Oldtimer
     
  5. Susanne Huber

    Susanne Huber Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager, Praxisanleitung
    Das Abzeichnen von Medikamenten ist ja ein Nachweis, dass der pat. die Medikamente erhalten hat. Diesen Nachweis kann aber nur die Person erbringen, die die Medis verabreicht hat. Und wer die medikamente verabreicht, muss abzeichnen.
    Wer nicht abzeichnen darf, darf offensichtlich auch nicht die Medikamente verabreichen.

    Gruß Susanne
     
  6. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Und da nur diplom. Personal Medikamente verabreichen darf, erübrigt sich die Frage nach dem "Wer muss abzeichnen" meiner Meinung nach.

    Gruß,
    Lin
     
  7. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    also ich möchte nichts abzeichnen was eine andere Kraft gegeben hat.
    Was ist denn wenn ein Fehler unterläuft? Haftet dann die Examinierte?
    Ich würd mich da strikt weigern. Im Prinzip ist das doch schon sowas wie Dokumentenfälschung, oder?
    Vielleicht hab ich auch was falsch verstanden:weissnix:

    lg Mary Jane
     
  8. Susanne Huber

    Susanne Huber Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager, Praxisanleitung
    Ich zeichne prinzipiell NUR meine eigenen Sachen ab! Sonst bin ich verantwortlich, für das, was andere durchgeführt haben!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruß, Susanne!
     
  9. schwesterchen73

    schwesterchen73 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Recklinghausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Vielen Dank.ich sehe das genau so:nur für das abhaken,was man selbst verabreicht hat!!!
    Von der doppelten Arbeit mal ganz abgesehen,wenn man nach der unexaminierten Pflegekraft nochmal in alle Wohnungen rennt nur um die Med.zu kürzeln.
    Ich werde mit meiner Pdl nach einer besseren Lösung suchen.
    Mich wunderte nur das in anderen ambulanten Pflegediensten wohl auch nicht-fachpersonal kürzelt???
    Also,vielen Dank nochmal.:flowerpower:
     
  10. valentina-a

    valentina-a Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    TQM-Auditorin
    Hallo schwesterchen73,
    Wir hier in Hessen haben Verträge mit den Krankenkassen, die den Einsatz "sonstiger geeigneter Kräfte" bei der Medikamentengabe (und anderen Verrichtungen) gestatten und vergüten. Für unseren Pflegedienst haben wir es so geregelt, dass ausschließlich Examinierte die Medikamente 1 x in der Woche richten und dies abzeichnen. Das tägliche Verabreichen hingegen wird von demjenigen gekürzelt, der vor Ort ist, ob examiniert oder unexaminiert.
    Jeder zeichnet aber nur die Leistung ab, die er tatsächlich erbracht hat, alles andere wäre Betrug und Urkundenfälschung.

    Hallo Oldtimer,
    Sie dürfte aber alleine ihre Hauswirtschaftstour fahren - oder? Ungelernte dürfen in Hessen auch die Pflegeleistungen ausführen.
    Andere (Bundes-)Länder, andere Sitten... :deal: und Verträge
    Gruß
    Valentina
     
  11. emmielie

    emmielie Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bergheim
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Ob nur examinierte Medikamente stellen dürfen, ist in den Abrechnungsverträgen mit den Krankenkassen geregelt. Hier gibt es unterschiedliche Varianten. Den Inhalt der Verträge müsste die PDL oder der/die LeiterIn kennen.
    Was auf jeden Fall verboten ist, dass eine von ihm nicht erbrachte Leistung von einem höher qualifizierten Kraft gekürzelt wird, die von einem nicht Qualifizierten erbracht wurde. Das nennt man auch Abrechnungsbetrug und soll vortäuschen, dass die Leistung Vertragskonform (also vom examinierten, wenn notwendig) erbracht wurde. Sonst macht es ja auch keinen Sinn, Leistung eines anderen zu Kürzeln.
    Wenn die PDL das so haben möchte, ist dies äußerlich bedenklich. Aber zwingen kann den Mitarbeiter zu solch einer Handlung keiner.
    Das ist eine Straftat.
    Ich fordere hier alle auf, ein sauberes Gewissen zu behalten.
    Liebe Grüße
    Emmielie
     
  12. Pierre

    Pierre Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.12.2004
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Palliativ Care
    Ort:
    Bochum
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo !

    Andere Länder,andere Sitten !

    Wir haben eine Regelung bei der LG 1 - Leistungen (s.c.-Injektion,Vital-zeichenkontr.,ATS,Med.Gabe) zu einem gewissen Prozentsatz von nichtexaminierten Kräften geleistet werden dürfen.Und auch nur diese Kräfte dokumentieren und kürzeln.Alles andere ist Betrug !!!
     
  13. Shylock

    Shylock Newbie

    Registriert seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    In Deutschland ist es so, dass es für die Pflege keine Vorbehaltsaufgaben gibt.
    Es darf also auch eine ungelernte Pflegekraft Medikamente geben, also auch dafür unterschreiben.
     
  14. emmielie

    emmielie Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bergheim
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Das geht am Thema vorbei.
    Natürlich darf jeder diese Tätigkeit abzeichnen, wenn er sie geleistet hat.

    Darf der Leistungserbringer sie auch abrechnen, wenn ein anders Qualifizierter, als im Vertrag vereinbart, die Leistung erbracht hat?

    Natürlich nicht. Und darum gehts doch hier....
    Schönen Sonntag noch.
     
  15. Shylock

    Shylock Newbie

    Registriert seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Wer steht denn im vertrag?
    Im Vertrag steht sicherlich nicht der examinierte Pflegende mit Namen. Sondern der Pflegedienst.
     
  16. emmielie

    emmielie Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bergheim
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Im Vertrag steht die passende Qualifikation zur Leistung und die Kasse hat die Kürzelliste des Pflegedienst.
    Das steht so im Vertrag.
     
  17. Shylock

    Shylock Newbie

    Registriert seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das wusste ich so nicht.
    Aber dann ist bes ja eindeutig, oder?
    Wer was darf und wer unterschreiben darf?
     
  18. emmielie

    emmielie Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bergheim
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    es gibt halt unterschiedliche Verträge.

    Aber verboten ist, das jemand die Leistung kürzelt, um eine höherwertige Qualifikation vorzutäuschen und somit die Leistung abrechnungsfähig zu machen.
     
  19. schwäbin

    schwäbin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.12.2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Funktion:
    Wundexperte, Palliativ care, algesiolog. Fachassistenz.
    Also bei uns verabreichen auch ungelernte Kräfte Medikamente die von einer exam. Kraft gerichtet wurden.
    Diese ungelernte Kraft kürzelt auch ab - schließlich hat sie die Medis ja auch verabreicht - aber abgerechnet wird die Medikamentengabe nicht = nachteil für die Station. Darum geben unsere HW Kräfte auch normalerweise keine Medikamente ab. :nurse:
    grüssle
    die schwäbin
     
  20. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Die Krankenkassen arbeiten mit zweierlei Maß. Hier in NRW ist es üblich, dass die Kassen versuchen, die Medigaben den Angehörigen aufs Auge zu drücken.
    Wie passt das denn jetzt? Angehörige sind alles medizinisches Fachpersonal?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Medikamente darf examiniertes Forum Datum
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016
News Online-Befragung zum Arbeiten mit Medikamenten Pressebereich 30.09.2016
News SAM – Online-Befragung zum Sicheren Arbeiten mit Medikamenten in der Pflege Pressebereich 30.09.2016
Medikamentenmanagement Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 02.09.2015
Medikamentengabe durch GuK-Schüler Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 12.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.