Semesterarbeit zum Thema "Belastende Situationen in der Körperpflege"

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Matze87, 11.05.2009.

  1. Matze87

    Matze87 Newbie

    Registriert seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Kollegen^^,

    bin im zweiten Lehrjahr und die Semesterarbeiten haben begonnen...
    Mein Thema lautet: "Belastende Situationen in der Körperpflege".
    Leider fehlt mir noch etwas Material und Infos.
    Habt Ihr vielleicht ein paar Tipps, wo ich etwas über Ekel und Scharm, sexuelle Belästigungen, aggressives Verhalten, usw. in der Körperpflege finden könnte??? Wäre echt suoer Leute.
    Danke schonmal im Voraus.
    Liebe Grüße Matze:nurse:
     
  2. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Mich belastet da eigentlich nicht viel.

    Jedoch, wenn bei einem Patienten die Körperpflege absolut unumgänglich ist, ich ihm aber dabei Schmerzen zufügen muß, die nicht in den Griff zu bekommen sind, das finde ich schlimm.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Vielleicht belastet es aber den Pat. umsomehr.

    Elisabeth
     
  4. Pascal84

    Pascal84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Geht es dabei nur um dein Empfinden oder auch um das Empfinden des Patienten ?

    Gibt so viele "Rituale" auf den Stationen die mich als Krankenpflegeschüler schon nerven aber vermutlich zig mal schlimmer für die Patienten selbst sind.

    Stichwort "Waschstraßen", das waschen ab 3 Uhr morgens, den Drang Patienten am 1.Postop Tag zu Waschen als hätte er 3 Wochen lang kein Wasser gesehen, ...

    gibts da sicherlich genug.
    Grüße
     
  5. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Ich würde mich ganz einfach mal waschen lassen. Denke, daß das ganz wichtige Erfahrungen sind, die man fürs Leben mitnimmt.
    Ich hab mich mal füttern lassen und wäre dem Menschen mit seinem Löffel am liebsten nachher an den Hals gegangen. Allerliebste Grüße Fearn
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Semesterarbeit Thema Belastende Forum Datum
Semesterarbeit - Geschichte der Pflege in fremden Kulturen Ausbildungsinhalte 17.10.2014
Semesterarbeit Ausbildungsinhalte 01.08.2014
Semesterarbeit Psychiatrie Ausbildungsinhalte 04.09.2013
Thema für die Facharbeit gesucht :( Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 28.11.2016
Masterthesis: Umfrage zum Thema "Pflegefachkräftemarketing in stationären Dialysen" Dialyse 25.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.