Selbsthilfegruppe für Borderline Patienten

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Kroni, 18.01.2008.

  1. Kroni

    Kroni Newbie

    Registriert seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Tagesklinik
    Hallo

    Wir haben vor in unserer Klinik eine SHG für Borderline Patienten zu eröffnen. Hat jemand erfahrung damit?

    Würde mich sehr über Antworten Tipps und Ratschläge freuen.

    - Gruppenregeln
    - Konsequenzen bei nichteinhaltung
    - Gruppengrösse
    - Themen
    ect ect.....

    Was sind die Gefahren einer solchen Gruppe.
    Was sollte beachtet werden usw....

    Vielen Dank K.
     
  2. tine&y.

    tine&y. Newbie

    Registriert seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kroni,
    ich würde euch raten sich in verschiedenen Selbsthilfeforen zu erkundigen wie Betroffene verschiedene Gruppen erlebt haben.Häufig ist es so,dass die Gruppen wenn sie nicht geleitet werden auseinanderdriften(liegt in der Natur der Erkrankung).Wenn du nähere Infos zu einem Forum möchtest,schreib mir bitte eine PN.Möchte hier keine Werbung reinsetzen,bin Mitinitiatorin eines Forums für Betroffene und Angehörige.
    Lg
    tine
     
  3. Brady

    Brady Gast

    Hallo zusammen,

    eine Selbsthilfegruppe wird von Betroffenen geleitet.
    Was ist euer Gedanke dabei? Eine Selbsthilfegruppe hat für mich die stärkste Kraft durch die Eigeninitiative von Betroffenen.

    Durch meine jahrelange Tätigkeit in der Psychiatrie habe ich auch einige Selbsthilfegruppen entstehen sehen, die alleine aus der Kraft von Patienten entstanden sind.
    Was dann auch einen Wert vermittelt, den Menschen mit ihrer gemeinsamen Erfahrung brauchen.

    Auch Stimmen gegen Institutionen, Behandlungen, Ärzten, usw.; zu klagen, sich gemeinsam beraten und den Schutz von Menschen mit gleichen Voraussetzungen zu finden. Sich verstanden fühlen, von denen, die das Gleiche erleben.

    Mir kommen da viele Fragen, wenn Du als "Institution Krankenhaus" dies ins Leben rufen willst.
    Nennt man dies dann noch "Selbsthilfegruppe"?


    Liebe Grüße Brady
     
  4. Kroni

    Kroni Newbie

    Registriert seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Tagesklinik
    Hallo

    Ja ich habe die gleiche skepsis, ob es sich dann noch "SHG" nennen darf. Bin mir der schwierugkeiten bewusst.....

    Wie schon in der ersten Antwort beschrieben, denke ich auch, dass es passieren kann, dass eine SHG auseinanderdriften könnte, wenn sie nicht ein wenig geleitet wird.
    Es soll trotzdem so weit wie möglich ein Ort bleiben in dem sich betroffene untereinander austauschen können. Gewisse Regeln werden wohl bei der schwere der Erkrankung von nöten sein.

    Wir sind gerade dabei einen Fragebogen zu entwickeln für Betroffene in dem sie sich äussern können, was ihre Wünsche und Vorstellungen sind bezgl. einer SHG. Weiter sind wir noch nicht leider.

    Weiter werden dort auch Betroffene dran teilnehmen dürfen, welche gleichzeitig wohl noch bei mir oder meiner Kollegin in Behandlung sind, was ich gar nicht gut finde, da die Dinge die dort besprochen weden, dort bleiben sollen in der SHG.

    Bin noch sehr unschlüssig, aber warte erst Mal ab denke ich...Ein Versuch ist es wert und wir werden Betroffene in die Gründung miteinbeziehen, doch so weit sind wir noch nicht.

    Vielen Dank für eure Antworten ich hoffe es kommen noch mehr.

    Liebe Grüsse....

    P.S. War von euch schon jemand bei der DBT Asbildung??? Soll da irgendwann hin, dachte vielleicht kann ich es auch privat machen, hat jemand vielleicht Infos??? Danke....
     
  5. Julius

    Julius Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi 2. Jahr
    Ort:
    Unterfranken
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hola!

    Hab Erfahrungen mit BLern in Kliniken gemacht und das Problem sind die manchmal sehr heftigen Auseinandersetzungen der Betroffenen untereinander. Dadurch kann die Gruppe schnell vor dem Ende stehen.
    Die Lösung sind feste Regeln für den Fall von Konflikten.
     
  6. Frany4

    Frany4 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Saarbruecken
    Akt. Einsatzbereich:
    Fruehgeborenenstation
    Habe zwei Fragen .Wer kennt sich mit dem Borderline Syndrom aus? Ist Borderline ,, heilbar?
     
  7. Julius

    Julius Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi 2. Jahr
    Ort:
    Unterfranken
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Na ja, heilbar.... Es gibt Studien,die sagen, dass es sich sozusagen mit dem Alter verbessert und viele nach 20 Jahren weniger Beschwerden haben.
    Wenn du magst und spez. Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Selbsthilfegruppe für Borderline Forum Datum
News Selbsthilfegruppen für Familien herzkranker Kinder vernetzen sich europaweit Pressebereich 02.04.2007
"Leben ohne Dich" e.V.: Verein und Selbsthilfegruppe verwaister Eltern Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 13.11.2004
Selbsthilfegruppen Fachliches zu Pflegetätigkeiten 05.05.2002
Job-Angebot Pflegefachkräfte für die 1:1 Pflege in Heidelberg Stellenangebote Donnerstag um 11:05 Uhr
News Innovative Ideen für die Altenpflege gesucht Pressebereich Mittwoch um 11:42 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.