Selbsthilfebuch für BegleiterInnen

Dieses Thema im Forum "Werbung und interessante Links" wurde erstellt von SabineMarya, 18.07.2005.

  1. SabineMarya

    SabineMarya Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester, Autorin
    Ort:
    Nordfriesland
    Hiermit möchten wir Sie hinweisen auf das nächste Buch von Sabine Marya.

    HAND IN HAND - Die Einnahmen für dieses Buch gehen an den Förderverein -Frauennotruf Nordfriesland

    Sabine Marya

    stellt ihr neustes Buch vor:

    HAND IN HAND -

    ein kompaktes Selbsthilfebuch für FreundInnen, PartnerInnen & BegleiterInnen von Frauen mit multipler Persönlichkeit


    im Autorenverlag artep

    ISBN- Nr.

    3-936544-31-X


    Buchauszug:

    "Lachend albern wir herum. Im nächsten Moment zuckt die Frau plötzlich zurück. Die Augen sind geweitet vor Todesangst, und eine Kleinmädchenstimme wimmert: Nein! Nein! Beruhigend spreche ich auf das verletzte Kind ein. Doch auf einmal ist das Kind verschwunden. Mit hasserfülltem Blick stößt die Frau mich von sich. Bevor ich reagieren kann, stürzt sie schreiend und zitternd ins Badezimmer. Ich weiß, jetzt hat sie das Gefühl, sich aufzulösen und mit ihr die Welt um sich herum. Automatisch wird ihre Hand nach den Rasierklingen greifen. Der rettende Schnitt in das bereits mit einem Narbennetz überzogene Bein ist für sie im Augenblick die einzige Möglichkeit, die Kontrolle über sich und diese Welt zurück zu erlangen..."

    Diese Frau hat eine multiple Persönlichkeitsspaltung (MPS). Das bedeutet, dass sich verschiedene Personen unterschiedlichen Alters und Geschlechts einen Körper teilen und dass diese Menschen Überlebende extremer Gewalt in der Kindheit sind. Diese traumatischen Erlebnisse haben nicht nur Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen, sondern auch auf die sie begleitenden FreundInnen, PartnerInnen und Menschen aus ihrem sozialen Umfeld.

    Wie können BegleiterInnen umgehen mit plötzlichen Personenwechseln, Flashbacks, Zeitverlusten, Innenkindern und destruktiven Verhaltensmustern wie z.B. Selbstverletzung? Wie beeinflussen und beeinträchtigen die Geschichte und Symptome, die Grenzen und Bedürfnisse der traumatisierten Frau die eigene Gegenwart? Einander begegnen, sich aufeinander einlassen, unterstützen und begleiten und dabei nicht sich selber als Begleitperson aus den Augen zu verlieren... Wie ist das machbar? Und wo kann ich als BegleiterIn hin mit meiner Gefühlspalette aus Mitgefühl, Überforderung, Verzweiflung, Hilflosigkeit, Schuld, zwischen Rachephantasien und Ohnmacht?

    Dieses Selbsthilfebuch möchte Menschen dabei unterstützen, diese so schwer traumatisierten Frauen auf privater oder beruflicher Ebene zu begleiten und mit ihnen Begegnung, Nähe, Freundschaft, Konflikte, Beziehung, lebendiges Miteinander zu erleben.

    "Hand in Hand" gibt nicht nur Einblick in die Gefühle, Bedürfnisse und Schwierigkeiten der Innenpersonen und hilft damit, ihre Reaktionen und Aktionen ein Stück mehr begreifen und nachvollziehen zu können und so zu einer besseren Akzeptanz und Annahme der Innenpersonen zu gelangen, sondern dieses Buch zeigt auch Wege auf, sich selber wahr und ernst zu nehmen mit allen Gefühlen, Bedürfnissen und Problemen, die im Kontakt mit den Innenpersonen der multiplen Frau auftauchen können. Wege, die entstanden sind bei den persönlichen Erfahrungen der Menschen, die sich an diesem Buchprojekt beteiligt haben. Dieses Selbsthilfebuch möchte eine Brücke sein zwischen Betroffenen und ihren BegleiterInnen.



    Neben den Mitarbeiterinnen von Vielfalt e.V., einigen Frauen mit MPS/DIS und der Therapeutin Uschi Baaken haben sich an diesem Buchprojekt 37 Menschen beteiligt, die Frauen mit multipler Persönlichkeit auf privater Ebene begleiten. Damit ist dieses Buch gleichzeitig eine einzigartige Dokumentation der Situation von Menschen, die es wagen, in wirklichen Kontakt mit Frauen mit MPS/ DIS zu treten.

    ____________________________________________________________

    Inhalt:

    Vorwort

    1. KAPITEL MPS/DIS (Diagnose, Symptome, Heilungschancen, umstrittene Diagnose)

    2. KAPITEL MPS/ DIS – und jetzt? (Situation nach der Diagnosestellung, Interviews, Unterstützung von außen)

    3. KAPITEL Einander begegnen (Bedürfnisse der Frau mit MPS, MPS- Ursachen, Verwechslung mit den TäterInnen)

    4. KAPITEL sich aufeinander einlassen (eigene Bedürfnisse + Grenzen)

    5. KAPITEL Außenkinder (Stärken + Schwächen, Schutz der Außenkinder)

    6. KAPITEL Innenpersonen mit destruktiven Verhaltensmustern (Selbstverletzung, Sucht, Programmierung, Psychose, Depression, Suizid, Überleben)

    7. KAPITEL Innenkinder + Innenpersonen mit männlichem Geschlecht (Bedürfnisse + Grenzen, Alltag)

    8. KAPITEL Unterstützen + begleiten (Krise + Chaos, Heilungschancen, Antworten auf häufig gestellte Fragen)

    9. KAPITEL in einer sexuellen Beziehung leben (Schwierigkeiten, mögliche Wege zu einer gemeinsamen gesunden Sexualität)

    10.KAPITEL „zwischen Rachephantasien und Ohnmacht“ von Uschi Baaken,

    11. KAPITEL Hand in Hand

    Nachwort für Betroffene + Anhang: Imaginationsübungen, innere Landkarte

    Anhang für professionelle BegleiterInnen von MitarbeiterInnen von Vielfalt e.V.

    Stichwortregister
    ______________________________________


    bisherige Veröffentlichungen:

    - "Wie ein Schrei in der Stille" (Psycho-Thriller, Fischer -
    Taschenbuch)



    - "Schmetterlingsfrauen – ein Selbsthilfebuch für Frauen mit
    multipler Persönlichkeit" (Verlag Frauenoffensive) , auch zu bestellen unter www.amazon.de oder www.verlag-frauenoffensive.de



    - "Wenn sich der Nebel lichtet - Frauen erleben und überwinden Depressionen" (Verlag Frauenoffensive) , auch zu bestellen im Internet www.amazon.de oder www.verlag-frauenoffensive.de



    - "Pflege hat viele Gesichter - ein Selbsthilfebuch für privat & beruflich Pflegende" (Autorenverlag artep) seit Juli 05 im Buchhandel, auch zu bestellen im Internet über www.lumen-verlag.de oder www.amazon.de


    - Veröffentlichungen in Anthologien

    _____________________________________________________

    Autorin
    Sabine Marya
    www.marya.de

    __________________________________________

    Der artep - Verlag wurde im Herbst 2004 von Autorinnen und Autoren gegründet, als Alternative sowohl zu den großen Verlagen als auch zu den Selbstkosten- Verlagen.

    Das Besondere am artep- Verlag ist, dass hier ca. 100 Vorbestellungen benötigt werden, damit ein Buch in Druck gehen kann. Dafür entstehen der AutorIn keine Kosten für den Druck.

    Wie bereits bei „Pflege hat viele Gesichter“ benötigen wir auch hier genug Vorbestellungen und/ oder Sponsoren, damit das Buch so schnell wie möglich in den Druck gehen kann.

    So bald das Buch erschienen ist, hat der Förderverein für jedes weitere verkaufte Buch ein Gewinn von ca. 3€, wenn das Buch über artep bestellt wird und ca. 1,27€ über den Buchhandel.

    Bitte, bestellen Sie das Buch deshalb bereits jetzt vor. DANKE!



    Ab sofort können Sie über das Internet unter: www.autorenverlag-artep.de oder über autoren@freenet.de oder per Vorbestellschein das Buch vorbestellen. Sie erhalten das Taschenbuch zugeschickt, sobald es aus der Druckerei kommt.

    ---------------------------------
    per Post, Fax an folgende Adresse:

    Autorenverlag artep

    Postfach 23 01 53

    D-79051 Freiburg i.Br.

    Fax 0761-7679271



    Oder bestellen Sie vor per e-mail: autoren@freenet.de :D
     
  2. SabineMarya

    SabineMarya Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester, Autorin
    Ort:
    Nordfriesland
    Vorstellung des Buches

    Inzwischen wird dieses Buch auch vorgestellt im Lumenverlag www.lumen-verlag.de

    Und verschiedene engagierte Betreiber von HPs haben die Vorstellung mit in ihre Seite hinein genommen.


    Die ersten Vorbestellungen sind bereits bei Artep eingegangen.
    Je schneller wir die restlichen notwendigen Vorbestellungen herien bekommen, desto schneller geht das Buch in Druck.

    Bitte, unterstützen Sie dieses wichtige Buch - Projekt durch Weitergabe der Info, Sponsering und/ oder Vorbestellen des Buches. Danke!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Selbsthilfebuch für BegleiterInnen Forum Datum
Selbsthilfebuch für Pflegende Werbung und interessante Links 31.05.2005
Job-Angebot Stationsleiter in der Intensivpflege (m/w) für eine pneumologische Intensiv- und Intermediate Care S Stellenangebote Gestern um 13:19 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Gestern um 08:44 Uhr
News Niels H.: Nach Mordserie geht‘s für Kollegen um die Resilienz Pressebereich Gestern um 07:52 Uhr
Job-Angebot Pflegefachkräfte für die 1:1 Pflege in Heidelberg Stellenangebote Donnerstag um 11:05 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.