Sedierung bei Bronchoskopie und Gastroskopie

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Mausie, 10.08.2012.

  1. Mausie

    Mausie Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Hallo alle zusammen,

    ich hätte da mal eine Frage in eigener Sache.

    Und zwar muss ich demnächst eine Gastroskopie und eine Bronchoskopie über mich ergehen lassen. Jetzt arbeite ich ja in der Kinderklinik und unsere Kiddies werden für diese Untersuchungen in der Regel mit Dormicum und Ketanest sediert. Ich hab so ne Angst vor den Untersuchungen, aber wenn ich jetzt dahin gehe (ich würd das schon bei uns im Haus in der Endo machen lassen) und sage, dass ich wie unsere Kiddies sediert werden will, weil ich die Hosen voll hab, lachen die mich doch aus, oder? Was mache ich denn jetzt?
     
  2. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hast du mal mit dem durchführenden Arzt gesprochen, in der Regel wird bei diesen Untersuchungen doch immer eine Kurznarkose gemacht (bei uns in der Regel mit Midazolam und Propofol), oder?
     
  3. Mausie

    Mausie Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Zugegeben, das hab ich noch nicht gemacht, weil ich bisher auch nur die Überweisung, aber noch keinen Termin ausgemacht hab. Ich hab meine Einsätze bei den Erwachsenen ja schon durch, und da hab ich natürlich aucg ganz viele Colos, Gastros und Bronchoskopien mitbekommen, aber wenn die zurück auf Station gekommen sind, waren die schon wieder fit. Die Kiddies sind ja noch sediert, wenn sie zurückkommen. Deshalb wusste ich bisher nicht, wie das bei Erwachsenen abläuft.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Sag dem Arzt deine Bedenken und Ängste. Normalerweise gibt es bei uns auch eine Kurznarkose. Wie "fit" jemand ist hängt vom Medikament ab, das er bekommen hat. Bei Propofol oder Etomidate sind die Patienten nach kurzer Zeit wieder wach, weil kurze Halbwertszeit des Medikaments.
     
  5. lusche

    lusche Poweruser

    Registriert seit:
    13.06.2011
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    59
    Hallo Mausi,
    mach Dir keine Sorgen. Du sagst einfach, dass Du etwas zur Sedierung möchtest und brauchst, dann bekommst Du es auch.
    Ich habe selbst eine ganze Zeit in der Endoskopie gearbeitet, da wurde es so gehandhabt. Wir haben mit Midazolam und Propofol sediert. Nach der US waren unsere Patienten so lange im Aufwachraum, bis sie wieder fit waren. Wichtig ist aber, dass Du jemand als Begleitung mitnimmst, der Dich wieder nach Hause bringen kann. Nach der Kurznarkose bist Du nämlich nicht „verkehrstauglich“.
    Alles Gute für Dich
    lusche
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Im Grunde braucht man sich da keine Sorgen zu machen, da auf jeden Fall sediert wird. Ausnahme, man will es nicht! Hatte vor kurzem eine Coloskopie und selbst da wird Dormicum o. ä. gegeben.....
    Bronchoskopie ohne Sedierung stell ich mir schwer durchführbar vor, wegen des Hustenreizes. Ich glaube kaum, dass man den beherrschen kann??
     
  7. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Ich kann mich nur anschließen.
    Ich kenne es so das bei Broncho jeder Patient sediert wurde, in der Regel mit Dormicum und/oder Disoprivan also Propofol.
    Bei Gastro kam es auf den Wunsch des Patienten an, die meisten sediert, außer einige die es gern ohne Sedierung wollten.
    Also auslachen wird dich da ganz sicher keiner wegen. Das ist eher üblich, auch bei Erwachsenen.

    Ich kenn es so aus der Endo, dass die Patienten nach Untersuchung dort so lange noch überwacht werden bis sie wieder recht wach sind und erst dann zurück auf Station kommen. Weil auf Station nicht so überwacht werden kann, aufgrund von zu wenig Personal und keiner geeigneten Ausstattung(z.B. Monitor)
    Daher die fitten und wachen Patienten nach Endos auf Station.
    Wieso es bei Kindern nicht so, und die direkt zurück auf Station kommen, weiß ich nicht.
     
  8. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    man gibt kindern 'regelmäßig' ketamin vor gastroenterologischen endoskopien?
     
  9. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    p.s.: bei meiner letzten (ambulanten) gastroskopie war die ansage meines arztes, ich dürfe mir ein sedativum meiner wahl wünschen (ich habe echte probleme mit auch nur tendenziell invasiven eingriffen & kann mir nichtmal selber ne nadel s.c. einstechen, ohne vorher zweimal anzusetzen.)

    meine wahl war: 1mg flunitrazepam oral, 45 min vor der untersuchung. mein pers. fazit: 1.: untersuchung vollkommen problemlos (und bei zu schluckenden schläuchen werde ich sonst auch schonmal etwas panisch; pflegekraft halt....) 2.: kein hangover in den nächsten tag, mit vier starken espressi wirkung relativ gut kompensierbar 3.: vollständig fahruntauglich nach wirkungseintritt und für mehrere stunden
     
  10. Mausie

    Mausie Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ja, bei uns ist das so üblich. Nur damit du den Ablauf nicht falsch verstehst, wir bringen die Kiddies in die Endo, dort wird dann alles eingeleitet, das heißt, erstmal bekommen sie Dormicum (Midazolam) i.v. und anschließend Ketamin i.v. Warum fragst du? Ist das ungewöhnlich oder wird es bei euch anders gehandhabt?

    @Corv: Wir lassen die Kiddies natürlich auch nicht allein im Zimmer liegen auf Station, in derr Regel sitzt dann jemand daneben für ein bis anderthalb Stunden und sie werden mittels Pulsoxy überwacht. Entschuldigung, wenn das fachlich unkorrekt klang ;)
     
  11. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    warum ketamin und nicht nur midazolam?

    das midazolam dürfte ja eigentlich hier eher die funktion haben, die auftretenden halluzinationen zu unterdrücken.

    und beides zusammen dürfte das betreffende kind ja relativ umfassend 'ausschalten'.


    (p.s.: ich arbeite nicht in einer gastroenterologie, höre das aber dennoch gerade zum ersten mal)
     
  12. Mausie

    Mausie Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    hm, okay, also bei uns ist das Standard. In der Tat sind die Kinder natürlich ziemlich "abgeschossen", aber einer endoskopischen Untersuchung unterzieht man sich ja zum Glück auch nicht dauernd.
     
  13. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Ketamin geht halt weniger auf den Kreislauf, als z.B. Propofol, kann aber zu fiesen Alpträumen führen. Daher soll es grundsätzlich mit Midazolam, was eine Amnesie dieser Träume bewirkt, kombiniert werden.
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ausserdem ist Ketamin auch ein Schmerzmittel, was Midazolam nicht ist.
    Alter Anästhesistenspruch: Mit Midazolam hat der Patient zwar Schmerzen, kann sich aber nimmer an sie erinnern.
     
  15. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    ich war insbesondere irritiert, weil von gastroskopien die rede war. schmerzen bei einer gastro?

    wenns um eine coloskopie ginge, verstünde ich es ja, aber so?
     
  16. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Es geht um Kinder...
     
  17. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    narde, so erkenne doch, wie dankbar ich als pädiatrie-n00b für infos bin. ich verstund es nicht. eigentlich immer noch nicht. ich werde mich nun lesend dahingehend fortbilden! *gelob*
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    und ich geh nächste Woche mal für dich bei uns nachfragen, warum. Ich bin ja auch nicht die Kinderfachfrau. Allerdings behaupten unsere Kinderfachkräfte immer, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind und dort vieles anders läuft...
     
  19. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    und genau vor diesem hintergrund (keine kleinen erwachsenen) bin ich hinsichtlich der ketamin-midazolam kombi besonders neugierig.

    wäre auf jeden fall klasse, wenn du da mal fragen könntest. :-)
     
  20. lusche

    lusche Poweruser

    Registriert seit:
    13.06.2011
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    59
    Huch... ich hatte verstanden, dass es Mausi im Eingangspost um sich und nicht um ihre kleinen Patienten ging.
    Aber natürlich ist es trotzdem interssant zu lesen.

    VG lusche
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sedierung Bronchoskopie Gastroskopie Forum Datum
Sedierung und Exoten auf der Intensivstation Intensiv- und Anästhesiepflege 08.08.2016
Sedierung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.05.2011
Lachgassedierung bei Kindern Fachliches zur Kinderkrankenpflege 07.03.2011
Sedierung nach S3 Leitlinie Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 02.02.2011
Sedierung Pharmakologie 22.06.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.