Screenings und Prophylaxen nach Geburt

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Meggy, 25.07.2008.

  1. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo,

    welche Screenings und Prophylaxen sind in Euren Kliniken bei gesunden Neugeborenen überhaupt noch üblich:

    - routinemäßiges Absaugen?
    - Abstriche
    - Nabelschnurblutanalysen (z.B: IGE zur Ermittlung des Allergierisikos?)
    - Credé Prophylaxe (und wie?)
    - Vitamin K
    - Gutrie (welche Werte)
    - sonstige Stoffwechsel und Blutkontrollen
    - BM-Test
    - Sonographie-Sreenings
    - Hörscreening
    - Welche Empfehlungen zur Karies und Rachitisprophylaxe, (es kursieren mehrere)

    LG,
    Meggy
     
  2. annawelle

    annawelle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Meggy,
    bei uns wirf folgendes gemacht (keine Kinderklinik angschlossen, also meist nur gesunde, termingeborene Kinder):
    Absaugen: bei Spontanentb. nach Bedarf, nach Sectio machen es die Anästhesisten leider meist routinemäßig
    Abstriche: nein
    Nabelschnuranalysen: nein, nur auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern
    Credé: mit Ecolicinsalbe nur bei Spontanentbindung und mit Einverständnis der Eltern
    Vit. K.: 2mg Konakion MM p.o.
    Blutkontrollen: Blutzucker bei Kd. <2700 g und bei Diabetes der Mutter (mit Tbl. oder Insulin), Rh, Coombstest, Blutgruppe bei rh neg. und Blutgruppe 0 Müttern
    Sonoscreening: nein
    Hörscreening: ja, OAE bei jedem Neugeborenen
    Guthrietest: welche Werte weiß ich nicht genau...peinlich, "volles Programm" im Labor Hannover laut Anforderungsschein
    Gruß Anna
     
    #2 annawelle, 27.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2008
  3. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    routinemäßiges absaugen gibts bei uns nicht mehr
    abstriche werden routinemäßig keine gemacht
    nabelschnurblutanalysen gibts routinemäßig auch nicht
    credé'sche prophylaxe gibts als augentropfen routinemäßig, außer die eltern verweigern diese
    konakion gibts bei uns auch p.o., am 1. und 3. lebenstag und dann später im alter von 1 monat nochmal beim kinderarzt
    gutrie wird bei uns auch routinemäßig gemacht, welche werte weiß ich nicht
    BZ-kontrolle bei kindern über 4000g und bei diabetes der mutter, blutgruppenbestimmung bei Rh-neg. mutter oder blutgruppe 0 der mutter
    hüftsono ich glaub am 3. lebenstag
    OAEs auch so am 2. oder 3. tag
    unsere empfehlung zur rachitisprphylaxe: ab dem 5. lebenstag 1x2gtt Oleovit D3 bis zum 1. geburtstag des kindes, egal ob das kind im sommer oder winter geboren wurde
    kariesprophylaxe gibts bei uns nicht..

    was is ein BM-Test? :gruebel:
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  5. SandraG

    SandraG Newbie

    Registriert seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    noch Entbindung
    Nabend, hier mal mein Senf ;)

    - routinemäßiges Absaugen? Nein, evtl bei Sectios
    - Abstriche nein
    - Nabelschnurblutanalysen (z.B: IGE zur Ermittlung des Allergierisikos?) nein, evtl auf Wunsch Stammzellentnahme
    - Credé Prophylaxe (und wie?) standart ist tatsächlich noch Credé, wird von den Hebammen aber meistens so aufgeklärt, das verweigert wird ;)
    - Vitamin K JA U1 und U2
    - Gutrie (welche Werte) Ja (36/48 Lebensstunde) die 5 üblichen plus TMS
    - sonstige Stoffwechsel und Blutkontrollen BZ kontrollen bei <2500 und >4500/ NS BG bei rh negativen Müttern
    - BM-Test (was ist das?? )
    - Sonographie-Sreenings Bei anamestischen und klinischen Hüftsymptomen Hüftsons
    - Hörscreening OAE (2. LT Standartäßig) und BERA möglich
    - Welche Empfehlungen zur Karies und Rachitisprophylaxe, (es kursieren mehrere) Zymafluor 500i.E. ab 5 LT 1 Jahr lang
     
  6. Casso

    Casso Newbie

    Registriert seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Inter. Intensivstation
    BM-Test

    Beim BM-Test (Boehringer Mannheim) die erste Portion Mekonium auf den Albumin-Gehalt überprüft, zur Früherkennung von Mukoviszidose.
    Dieser Test ist aber nicht immer sehr genau... Deswegen wird er in den meisten Kliniken nicht mehr durchgeführt

    Siehe auch hier ...


    Liebe Grüße
    Casso
     
  7. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Danke Casso,

    es wäre interessant, ob der BM-Test dann durch den IRT-Test abgelöst wurde, oder ob man die Früherkennung der Mukoviszidose nun den klinischen Zeichen und der pflegerischen Beobachtung überlässt.

    LG,
    Meggy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Screenings Prophylaxen nach Forum Datum
MRGN-Screenings bei Patienten aus anderen Kulturkreisen Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 04.11.2015
Prophylaxen in der Pflegegeschichte Fachliches zu Pflegetätigkeiten 23.08.2013
Suche Fallbeispiele oder Übungsaufgaben für die prophylaxen Ausbildungsinhalte 01.08.2013
Qualitätszirkel "Broschürenthema Prophylaxen" Qualitätsmanagement in der Altenpflege 21.02.2012
Prophylaxen-Katalog/Formulierungshilfe Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 18.11.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.