Schwieriger Abschluss/ Prüfung?

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von Zodac19, 29.06.2004.

  1. Zodac19

    Zodac19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.06.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Onkologie und Palliative Care
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
    Funktion:
    stellvertretende Stationsleitung, Praxisanleiter
    8O Hallo,

    bin recht neu hier. Hätte mal eine Frage: Bin seit fast 5 Jahren Krankenpfleger und mache 3 Monate lang (Vollzeit - nicht berufsbegleitend) die Weiterbildung zur Stationsleitung. Halte mich zwar für nicht dumm und habe auch ein gutes Examen/ gute Arbeitszeugnisse, habe aber dennoch ein wenig ****** vor der Prüfung.

    Kann mir jemand Erfahrungen mitteilen, wie die Prüfung so aussieht bzw. wie die Prüfung im Allgemeinen so aussieht.

    Bedanke mich bereits jetzt für eifrige Beiträge von Euch.

    Gruß, T-Vogue
     
  2. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo T-Vogue,

    ich glaube Du brauchst keine Angst haben....wenn Du Dich richtig vorbereitest kann Dir nichts passieren!

    Meine Prüfungen sind erst im nächsten Jahr im "Mai" :wink:! Wir schreiben eine Hausarbeit, müssen ein Thema mündlich präsentieren und schreiben noch eine Klausur über 20 Fragen. Wird schon!!!

    Im letzten Block haben wir zusammen eine Hausarbeit geschrieben als Gruppenprojekt über das Thema "Burn out". Das war echt lernreich, einmal für die Erstellung der eigenen Hausarbeit und auch, um das Thema zu bearbeiten!

    Vielleicht kann der Kurs Dir ein bißchen mehr Unterstützung geben oder die Menschen die Euch ausbilden? Vielleicht kennst Du jemanden der diese Weiterbildung schon gemacht hat, sprich doch die mal an. Ich glaube dort bekommst Du ganz viele Infos.

    Wann ist denn Deine Prüfung?
     
  3. Zodac19

    Zodac19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.06.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Onkologie und Palliative Care
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
    Funktion:
    stellvertretende Stationsleitung, Praxisanleiter
    Hallo,

    beginne Ende August und habe dann Ende November 2004 Prüfung.

    Vielen Dank für Deinen Rat - mir geht's schon besser.

    Tschüssi
     
  4. AFi

    AFi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Hallo T-Vogue,

    Ich absolviere auch gerade die Weiterbildung, wir müssen mindestens zu zweit eine Facharbeit schreiben und die mündliche Prüfung besteht dann aus der Besprechung derselben. Ich bin der Meinung, wenn wir uns monatelang mit diesem Thema auseinandergesetzt haben, sollte uns das keine Schwierigkeiten bereiten!
    Die erste schriftliche Prüfung (Organisation) hab ich schon hinter mir und im September gibts noch eine in Arbeitsrecht (UUPS, wird Zeit zu lernen!!!) aber da mach ich mir auch keine Sorgen drum.
    Ich bin der Meinung, dass alles immer nur halb so schlimm wird wie es vorher aussieht...halt ein unverbesserlicher Optimist!!!
    Ende November ist alles vorbei, für dich, aber auch für mich, und dann gibt's erst mal nen wunderschönen Urlaub!!!

    so long
    AFi
     
  5. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo AFi,
    mehrere schriftliche Prüfungen??? Zum Glück brauchen wir das nicht zu machen!!!8)

    Wie unterschiedlich die Prüfungen laufen... ich würde mir auch wünschen, dass ich mein Hausarbeitsthema mündlich besprechen darf! Ist bei uns nicht so, wir müssen ein anderes Thema wählen!

    AFi, ich drücke Dir ganz fette die Daumen!
     
  6. NoWie67

    NoWie67 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.03.2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ute,

    wie läuft denn bei Euch die mündl. Prüfung ab? Bei was für einer Einrichtung machst Du den Kurs?

    Zu meiner Prüfung (gut die ist jetzt 8 Jahre her) kann ich mich nur den anderen anschließen .... Hausarbeit - Besprechung in der als mündl. Prüfung - Fertig. Die schriftliche war dann schon was anders, da wurden sogenannte Klassenarbeiten geschrieben und das war es.
    Die Weiterbildung habe ich extern besucht (berufsbegleitend) - war ne tolle Zeit und hin und wieder denke ich gerne an unseren "PDL-Kurs" zurück ..

    Lieben Gruß

    NoWie67
     
  7. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo NoWie67,

    auch ich mache meine Weiterbildung berufsbegleitend bei einem Institut in Hannover. :D Wir sind 19 Kursteilnehmer aus verschiedenen Kliniken von Hannover.

    Wir müssen eine Hausarbeit/Facharbeit schreiben zu einer Problemstellung aus dem Stoff der Weiterbildung. Die Facharbeit mit 20 Seiten, ist innerhalb von acht Wochen nach der Bekanntgabe bei der Leitung des Institut der Weiterbildung abzugeben. In der Facharbeit sind unter anderem die Planung, Durchführung und Dokumentation von Leitungsaufgaben, die Beratung und Anleitung sowie die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen oder Diziplinen anhand konkreter Beispiele darzustellen. Die Facharbeit wird von zwei Mitgliedern des Prüfungsausschusses, die das vorsitzende Mitglied des Prüfungsausschusses bestimmt, nacheinander bewertet.

    Die schriftliche Prüfung besteht aus einer Aufsichtsarbeit, dafür sind drei Stunden beanschlagt. Aus dem gesamten Stoff der Weiterbildung können Fragen gestellt werden.

    Die mündliche Prüfung wird als Prüfgespräch mit bis zu vier Prüflingen vor dem Prüfungsausschuss durchgeführt. Dafür sind ca. 30 Minuten vorgesehen. Wir präsentieren ein Theman und stellen es dann zur Diskussion.

    Wieviele Stunden hatte denn Eure Weiterbildung? Wir haben 720 Stunden!
     
    #7 Ute, 13.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2004
  8. Fisch

    Fisch Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hi alle
    Ich habe eine Frage :?:
    braucht man zus SSL eine weitere Ausbildung wenn ja wie lange dauert diese:wink1:
     
  9. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi Fisch,

    ich nehme an Du meinst mit SSL=Stationsleitung?!

    Nun, erstmal mußt Du Deine Krankenpflegeausbildung abgeschlossen haben. In einigen Krankenhäusern ist es üblich, dass man mindestens zwei Jahre Berufserfahrung vorweist. Du kannst diese Weiterbildung berufsbegleitend machen. Die Weiterbildung umfasst 720 Stunden theoretischen Unterricht. Sie beinhaltet insbesondere die Erweiterung sozialer Kompetenzen, die Entwicklung der Fähigkeit zur Personalführung und teamorientierten Arbeiten, sowie die Vermittlung von Fachwissen für eine qualifizierte Praxisanleitung
    und die Sicherstellung von Qualitätsstandards in der Pflege. Bei uns war es so, wir haben alle ein Grundseminar (2 Wochen) durchlaufen danach wurde ein sogenannter Förderkreis für angehende Führungskräfte der MHH (1 Jahr, mit Projekt und Abschlusspräsentation) belegt. Und bei einem Bewerbungsgespräch/Auswahlgespräch mit dem MHH-Gremium, das für die Auswahl der Bewerber für die FLP-Weiterbildung zuständig ist (Mitglied aus dem Personalrat, der Leiterin des Förderkreises/Abt. Personalentwicklung, einer stellv. PDL besteht) geführt. Das sind die Voraussetzungen für die Weiterbildung an derMHH. Zudem muss die eigene PDL und wenn Du selber noch keine leitende Position ausführst, Deine Stationsleitung eine Empfehlung für Dich schreiben. Vor dem Förderkreis muss ein Personalentwicklungsgespräche mit der Stationsleitung oder PDL laufen, sonst kommt man nicht in die interne FB. Sonst muste ich noch eine Bewerbung schreiben, warum ich die Weiterbildung machen möchte, was ich zur Zeit mache und wie meine Ziele sind. Einen Lebenslauf mit Foto und einen Fortbildungsnachweis. So sieht es bei uns aus, es geht aber auch anders, meine Kursmitglieder brauchten das nicht. Die meisten hatten ein Berwerbungsgespräch mit ihrer PDL und dann war es klar das sie die Weiterbildung anfangen konnten!
     
  10. Fisch

    Fisch Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ute:-)
    ich meine aber nur die stellvertretung der Stationsleitung kannst du mir da auch weiter helfen:idea:
    Danke schon mal im voraus
     
  11. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi Fisch,

    ob Du nun stell. Stationsleitung oder die Stationsleitung bist, die Voraussetzungen sind die gleichen. Frag doch mal bei Deiner Pflegedienstleitung nach, die kann Dir bestimmt genau sagen was Du brauchst und wo DU Dich dann bewerben mußt.
     
  12. Fisch

    Fisch Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    danke ute werd ich machen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwieriger Abschluss Prüfung Forum Datum
Schwieriger Patient Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 29.09.2009
Schwieriger Start im OP-Alltag - ehemals welche Instrumente im OP.. OP-Pflege 27.05.2009
Kein Examen = schwieriger Lebensweg Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 24.08.2007
Schwieriger Patient Fachliches zu Pflegetätigkeiten 08.05.2005
Ausbildung schwieriger als Studium? Ausbildungsinhalte 31.12.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.