Schwierige Hautverhältnisse

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Pierre25337, 23.07.2007.

  1. Pierre25337

    Pierre25337 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Vor ca. einer Woche wurde bei uns eine recht alte Patientin mit extremen Diarrhoen eingewiesen. Am Gesäß befinden sich zwei Dekubiti. Die gesamte Umgebungshaut ist stark gerötet/feucht/wund. In ihrem Heim liegt sie auch auf einer Anti-Dekubitus-Matratze wie bei uns.
    Die Patientin kann sich überhaupt nicht selbständig bewegen (nur den rechten Arm kann sie benutzen).
    Obwohl die Patientin streng nach Plan gelagert wird und die Diarrhoen so gut wie verschwunden sind, verbessert sich der Hautzustand nicht. Derzeit lassen wir auch Hydrocolloidverbände bzw. Schaumstoffverbände weg, weil sie einfach nicht halten. Eine Fixierung mit Folie ist nicht möglich, da die Haut beim Entfernen einreißt. :!:
    Mit derart schwierigen Hautverhältnissen hatten wir schon lange nicht mehr zu tun. Wer hat einen Tipp, wie die Haut am besten heilt, damit wir wieder Wundauflagen anwenden können? :?:
    Vielen Dank!
     
  2. heriion

    heriion Stammgast

    Registriert seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    1
    grudligenden Ursachen für Wundheilungsstörungen können behoben werden. Ernährungsaufbau, Vitamine, -Spurelemente ausgleichen, Wärme und Wasserhaushalt, erhöhter Eiweisbedarf bei gleichzeitig gestrssten Magen-Darmtrackt,
    Wundabstrich, systemische Antibiotika (....ach ja Clostridien),
    sowas wie Hautpflege um die Haut wieder geschmeidig zu machen, Hautkonsiliar. Wie lange ist der Deku bekannt, welcher Grad? Wie ist die Vigilanz, ...
    Ich denke die nur Wunde allein behandeln bringts nicht. Da sind wohl mehr Fakroren zu beachtn.

    zu wenige Infos um was Vorzuschlagen. ach so übers I-net geht das ehe schlecht.

    ansonsten wünsch ich viel Geduld, herion
     
  3. Anika

    Anika Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Pflegepädagogin; Krankenschwester
    Kennst Du Cavilon (Spray oder "Lolly")? Nimmt man eigentlich für Stomaträger, bei denen die Haut unter der Platte auch total gereizt und offen ist. Das haben wir auch schon in Fällen wie dem von Dir beschriebenen verwendet. Leider brennt es manchmal ein bissche, aber wir haben gute Ergebnisse damit erzielt.
    Gruß Anika
     
  4. Pierre25337

    Pierre25337 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Hallo!
    Vielen Dank für die Antworten.
    Cavillon Lolly haben wir auch. Ist das Spray noch teurer? Wahrscheinlich kann man es aber besser für größere Flächen verwenden, oder?

    Die Patientin bekommt übrigens zusätzlich Ergänzungsnahrung (Fortijuice, Bioplus usw.), die sie auch mag. Clostridien wurden bisher nicht nachgewiesen. Antibiotika werden intravenös verabreicht. Eine Cortisonhaut liegt nicht vor.
    Wie lange sie die Dekubiti hat, kann ich leider nicht sagen. Sie wurden auf jeden Fall mit modernem Wundmangement in dem Heim versorgt.
     
  5. terese

    terese Newbie

    Registriert seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilprkatikerin, Altenpflegerin, Wundtherapeutin
    Ort:
    Hamburg
    Vielleicht sind diese Rötungen auch auf einen Pilz zurückzuführen. Ist das ausgeschlossen und nur durch die ständige Reizung aufgrund der Durchfälle entstanden würde ich es mal mit Hamasana Creme probieren sie ist ein homöopatisches Präparat und enthält Hamamelis wir haben bei uns in der Einrichtung gute Erfolge verzeichnen können.

    Grüße und viel Erfolg
    terese
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hamamelis virginiana wird von den Hoöopathen vorzugsweise bei Venenleiden eingesetzt. Die Phytotherapeuten nutzen es für die Wundbehandlung.
    Hamamelis virginiana

    Wenn es als Adstringens wirkt, wäre die Frage ob der Einsatz bei trockener Haut sinnvoll ist. Bei nässender Haut kann es sinnvoll sein.
    Die Pflegekomponente für die trockene Haut ergibt sich meines Erachtens aus den Wollwachsanteilen.
    Elisabeth
     
  7. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0

    Cavilon ist als HAUTSCHUTZ gedacht... Das heisst, dass Cavilon bitte nur auf intakte Haut aufgetragen wird, um diese zu schützen. Auf offenen Stellen hat dieses Präparat nichts zu suchen...
     
  8. Danka

    Danka Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe die alten Beiträge ausgegraben....weil mir immer eine Frage keine Ruhe lässt, und zwar:

    Cavilon- Salbe, und Cavilon-Lolly.

    Ich kenne die beiden als Schutz der Haut von Reizungen, bei Stoma-Patienten, und auch bei Urin-Stuhl-Inkontinenz, wie auch anhaltenden Diarrhöen.
    Sie bilden einen Film, der Feuchtigkeit undurchlässig ist, und gleichzeitig Feuchtigkeit der Haut spendiert.
    Ich kenne die Beiden als Schutzabdeckung der gesunden Haut, und der Wundränder, als Schutz von Mazeration.

    Nanu, in der letzten Zeit habe ich von einen Wund- Manager erfahren, dass die Cavilon- Salbe auch auf die mazerierte Haut, wie auch auf die Decus I-tes Grades drauf soll.
    Und der Cavilon-Lolly soll bei Hautläsionen verwendet werden.


    Ich habe mich auf die Suche nach Infos zu der o.g. Verwendung des Cavilons gemacht, aber leider habe ich dazu nichts gefunden.

    Kann mir jemand bei meinem Dilemma helfen ?
     
  9. teampartner

    teampartner Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.10.2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester oder Dipl. Pflegefachfrau HF (gleichgestellt, sowie anerkannt <AKP>)
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirugie
  10. Danka

    Danka Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Super,
    jetzt ist alles für mich klar geworden.
    Gute Seite.
    Danke für den Link.:flowerpower:
     
  11. teampartner

    teampartner Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.10.2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester oder Dipl. Pflegefachfrau HF (gleichgestellt, sowie anerkannt <AKP>)
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirugie
    Danke auch für Deine Rückmeldung, gern geschehen :mryellow:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwierige Hautverhältnisse Forum Datum
Die schwierige Intubation - Airtraq? Intensiv- und Anästhesiepflege 06.07.2013
Eine schwierige Kollegin Talk, Talk, Talk 18.09.2012
Schwierige Angehörige Fachliches zu Pflegetätigkeiten 29.01.2011
Schwierige Blutentnahme - Nitrospray macht Venen sichtbar? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 25.01.2011
Eine schwierige Entscheidung: Was tun? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 30.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.