Schwesternwohnheim

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von carottenbaum, 11.08.2011.

  1. carottenbaum

    carottenbaum Newbie

    Registriert seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    holla =)

    ich fange im september meine ausbildung zum krankenpfleger im DRK-Krankenhaus in hachenburg an und wohne da dann im schwesternwohnheim. ich habe nur bis jetzt keine ahnung was ich für die "wohnung" da brauche...
    vlt kann mir ja jemand sagen was die wohnheime als grundausstattung haben und was ich kaufen müsste...=)

    danke :daumen:
     
  2. soma29

    soma29 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.03.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester / arbeitsmedizinische Assistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulanz / arbeitsmedizinisches Zentrum
    Hallo,

    im Schwesternwohnheim in Heidelberg war nen Schrank, Bett, Tisch, Waschbecken drin. Ich hab mir nach und nach alles was ich benötigte gekauft. Die Matratze bei uns war sehr durchgelegen. Also wenn Du Rückenprobleme hast, solltest Du Dir überlegen ob Du Dir ne gscheite kaufst.

    Grüße Sonja
     
  3. carottenbaum

    carottenbaum Newbie

    Registriert seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    danke sonja^^
     
  4. carottenbaum

    carottenbaum Newbie

    Registriert seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Unterrichtsfächer

    ich fange im september meine ausbildung an...
    mich würde mal interessieren was ich in der theoretischen ausbildung für schulfächer habe...=)

    schon mal ein danke im voraus :daumen:
     
  5. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
  6. soma29

    soma29 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.03.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester / arbeitsmedizinische Assistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulanz / arbeitsmedizinisches Zentrum
    Hi,
    ich weiß nicht ob die Fächer noch gleich sind wie in meiner Ausbildung vor 16 Jahren. Lies Dir besser den Sammelthread durch
     
  7. Katia81

    Katia81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Ich selber habe in meiner Ausbildung auch im Schwesternwohnheim gewohnt. Habe nicht so gute Erfahrungen gemacht.War froh, als ich umziehen konnte.Das Leben im Wohnheim kann Vorteile haben : immer jemand da zum quatschen / man lernt neue Leute kennen; aber auch Nachteile : man hat keine Privatsphäre/ Nachbarn die laute Musik hören/ man muss sich Bad bzw. Wc teilen.
    Für den Anfang ist es gut, würde aber nach der Probezeit oder im Ende des ersten /anfang des zweiten Ausbildungsjahres mir eine WG suchen.Ich will das Schwesternwohnheim nicht schlecht reden, kann ja sein das es dort gut ist, das ist jedem selbst überlassen wie er wohnt
     
  8. Rantanplan

    Rantanplan Newbie

    Registriert seit:
    05.08.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Und wo ist da der Unterschied? In einer WG hat man auch keine Privatsphäre, teilt sich WC, Bad und Küche mit anderen. Oder Du hast im Wohnheim in einem Schlafsaal mit 20 Leuten gepennt, da wär ne WG natürlich eine klare Verbesserung :mrgreen:
     
  9. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Aber in einer WG sucht man sich seine Toilettenmitbenutzer aus... ;)
     
  10. Rantanplan

    Rantanplan Newbie

    Registriert seit:
    05.08.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ja, stimmt schon. Aber heutzutage gibt es ja glücklicherweise Sagrotan-Hygienetücher :boxen: die boxen die fiesen Fremdkeime einfach weg. Spülen muss man natürlich noch selbst, wenn der oder die andere es unterlassen hat :verwirrt:

    Aber auch in ner WG kann man Pech haben, da man die Leute erst mit der Zeit kennenlernt. Ich werde mir mit einer weiteren Person D, B, WC & K teilen, bin mal gespannt wie es wird. Sollte es ne rechte Drecksau sein, dann schmeiß ich sein Geschirr halt weg, bevor es sich von alleine von dannen macht :knockin:
     
  11. mutters-kind

    mutters-kind Poweruser

    Registriert seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ganz ehrlich...ich habe vor 25 Jahren meine Ausbildung begonnen und auch im Schwesternwohnheim gewohnt und ich erinnere mich gern an diese Zeit zurück. Die Nonnen hatten neben unseren Flur ihre Klausur, Männerbesuch war strengstens untersagt und um 22.00 war war "Einschluss":mrgreen::mrgreen:
    Es war damals ein kleines Zimmer mit Schrank,Bett, Waschecke und Schreibtisch. Dusche und WC hat man sich zu zweit geteilt...
    Ich erinnere mich gern an wilde Sangria-Party`s...heimlich in einem Zimmer, an Männerbesuche, die morgens um vier aus dem Wohnheim geschleust wurden und an jede Menge Spaß und Zusammenhalt. In meiner ersten eigenen Wohnung, die ich mir soo sehr gewünscht hatte, kam ich mir anfangs einsam und verlassen vor.
    Damals war es Pflicht in dem Wohnheim zu wohnen und was sol ich sagen? Es hat nicht geschadet:-)
     
  12. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Also, ich fand die drei Jahre während meiner Ausbildung im Schwesternwohnheim ganz gut.
    Es war immer jemand da, wenn man einen zum Reden brauchte. Auch bei uns waren Männerbesuche "untersagt". Aber wir waren alle schon 18 Jahre und älter und hatten eigene Schlüssel.
    Das gemeinsame Kochen auf dem Stockwerk hat anschließend meistens zu tollen" Abendveranstaltungen" geführt.:hippy:

    Auch während meiner FWB habe ich nochmal 4 Jahre im Wohnheim gewohnt. Allerdings waren diese Unterkünfte wie kleine 1,5 Zi-Wohnungen, mit kleiner Küche, Bad mit Wanne und sogar ein begehbarer Kleiderschrank mit kleiner Abstellkammer. Was gefehlt hat, war ein Balkon. Aber, den hatte meine Kollegin, die mit mir die FWB gemacht hat. Dort sind wir viel gesessen und haben gequatscht.:-)

    Ich möchte diese Zeiten nicht missen.

    LG opjutti
     
  13. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Haben Wohnheime auch eine waschmaschine die von den bewohner benutzt werden kann?
     
  14. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Meine beiden Wohnheime hatten Waschmaschinen und Trockner mit Wertmarken, die man beim Hausmeister kaufen musste.
    Und das war bereits 1979-82 und 1982-86.
    Ich denke das wird heutzutage nicht anders sein.:-)

    LG opjutti
     
  15. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    danke für die Antwort

    dann ist ja gut, hätte keine lust jedesmal in die Wäscherei zu gehen
     
  16. Katia81

    Katia81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Es gab nur Einzelzimmer für jeden. Aber wenn Du auf einen Flur mehr als Fünf Leute hast, dann kann man sich vorstellen, das es tlw. nicht toll war. In einer WG hat man ja auch ein Zimmer für sich . Man teilt sich zwar Küche und Bad und muss sich auch arrangieren, aber halt nur mit 1- max.3 Leuten. Das sollte auch keine Kritik sein.Ich möchte es auch nicht schlecht reden. Das ist nur meine Erfahrung mit dem Schwesternwohnheim.
    Jeder entscheidet letztlich selbst was er macht. Ich fand es am Anfang auch gut. Die Meinung darüber hat sich im Laufe verändert.Wenn man z.B. aus einer anderen Stadt kommt, dann ist es oft die fast einzige Möglichkeit.
     
  17. doreen92

    doreen92 Newbie

    Registriert seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zukünftige Azubine Krankenpflege
    Ort:
    Rielasingen
    hallöchen,

    ich weiß nich ob das hier der richtige thread is für meine frage aber das ist der passendste den ich gefunden hab :D:deal:

    also ich beginne zum 01.10.12 meine ausbildung und hab auch schon mein wohnheimplatz...meine frage dazu ist jetzt aber wie viel wochen/tage man vor ausbildungsbeginn da einziehen kann/muss/soll :gruebel:

    wär schön wenn ihr von euren erfahrungen berichten könntet :-)
    wünsch euch ein schönes wochenende:flowerpower:
     
  18. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    einfach mal dort anrufen, was dort üblich ist
    hätt voriger TN auch geholfen.
    Fragen was vorhanden ist, Einrichtung, Gemeinschaftsräume, Waschmaschine, Parkplätze.....
     
  19. doreen92

    doreen92 Newbie

    Registriert seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zukünftige Azubine Krankenpflege
    Ort:
    Rielasingen
    erstmal danke für die schnelle antwort :-)
    aber ich hab da noch keine kontaktdaten....deswegen wollt ich eben mal so wissen wie das bei andern gelaufen ist ;)
    ich wollt mich aus neugier einfach mal umhorchen :D ich brauch keine 100% aussage ;)
     
  20. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Guten Morgen Doreen!

    Ich würde dir empfehlen, dort anzurufen, ab wann dein Zimmer frei ist.

    Bei meinen zwei Wohnheimen war es so:
    Das Wohnheimszimmer für die Ausbildung konnte ich am Wochenende vor Ausbildungsbeginn beziehen.Da dieses voll möbliert war, brauchte ich außer Kleidung, ein paar Büchern und sonstige Kleinigkeiten nix weiter mitbringen. Das passte damals in 2 Koffer.

    Im nächsten Wohnheim hatte ich eine kleine 1,5 Zimmerwohnung. Diese konnte ich bereits 2 Wochen vor Arbeitsbeginn beziehen, weil meine Vorgängerin sie zu diesem Zeitpunkt frei gemacht hatte.

    LG opjutti
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwesternwohnheim Forum Datum
Schwesternwohnheim im Uniklinikum Bonn Talk, Talk, Talk 14.05.2014
Uniklinik Kiel Schwesternwohnheim? Adressen, Vergütung, Sonstiges 14.09.2013
Ich suche jemanden, der das Schwesternwohnheim in der Woehlertstrasse 16/17 in Berlin kennt Talk, Talk, Talk 23.05.2013
Schwesternwohnheim Asklepios Kliniken Hamburg: Bewerbungsgespräch am 7.8.12 in Hamburg Adressen, Vergütung, Sonstiges 20.07.2012
Schwesternwohnheim in Bad Tölz - Chancen auf ein Zimmer Adressen, Vergütung, Sonstiges 01.08.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.