Schweiz: VIP-Araber in welchen Krankenhäusern?

plumsimone

Newbie
Registriert
24.11.2005
Beiträge
10
Ort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Irgendwann werde ich wieder nach Riad arbeiten gehen. Vorher möchte ich jedoch gerne einige Zeit in einem Schweizer Krankenhaus arbeiten, am liebsten in der deutschsprachigen Schweiz.

Wer weiß, in welchen Krankenhäusern sich die (einfluß-)reichen Araber (nicht nur die saudische Königsfamilie, auch libanesische Politiker und das ganze Spektrum) sich behandeln lassen?
Habe gehört, sie sollen auch nach Zürich gehen, weiß aber nicht, welche Häuser sie aufsuchen.


Vielen Dank im voraus für Eure Antworten.
 

Angus

Senior-Mitglied
Registriert
23.03.2006
Beiträge
155
Ort
Winterthur
Beruf
dipl. Pflegefachman HF We'g"
Akt. Einsatzbereich
Langzeitpflege Spezialstation für junge körperlich (+z.t. psychisch/sucht) Behinderte
Funktion
Rai-Rug MDS-koordinator+Supervisor,
Was die Araber angeht hab ich keine Ahnung.

Aus zuverlässiger Quelle hab ich von einem Deutschen Promi erfahren welcher im USZ (Universitätsspital Zürich) war.

Natürlich auf einer Privatstation.

Mehr will und darf ich an dieser Stelle nicht verraten.

Genauere Antworten wirst du auch von anderen Usern sicher nicht erfahren. Das Datenschutzgesetz ist in der Schweiz sehr streng.

Cheers
Angus
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!