Schwangerschaftsstreifen

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
hi,

ist das eincremen des Bauches wirklich so wichtig, ich meine, hilft das wirklich gegen Schwangerschaftsstreifen ???

Was kann FRAU noch machen, damit es nicht zu den häßlichen Streifen kommt.
Hat jemand ein Mittelchen entdeckt ??? 8O
 

Kps2001

Stammgast
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
203
War selbst noch nicht schwanger aber eine Freundin zur Zeit! Sie hat ihren Bauch regelmäßig gecremt/ geölt, aber trotzdem tierisch viele Risse! Vielleicht hilft Sport in Form von Gymnastik (aber wahrscheinlich hat das auf die Haut allein nicht so einen Einfluss). Ich glaube auch, daß es Veranlagung ist.... Manche haben sie total stark und andere gar nicht! :?
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Hallo Ute,

Ich habe meinen Bauch nur bei meiner ersten Schwangerschaft eingecremt. Bei den anderen Schwangerschaften habe ich nie gecremt und trotzdem keine Schwangerschaftsstreifen bekommen. Ich kann mich da Kps nur anschließen, daß es Veranlagung ist ob man Schwangerschaftsstreifen bekommt oder nicht. Was diverse Mittelchen betrifft, so denke ich ist sehr viel Werbung dahinter.

Grüße Gaby
 

joleena

Newbie
Mitglied seit
17.06.2002
Beiträge
3
also meine freundin ist auch zur zeit schwanger (jetzt nur noch 3 wochen :-) )
sie cremte sich ihren bauch von anfang an ein und jetzt im letzten abschnitt ist ihre haut über dem bauchnabel gerissen!
aber was ich eigentlich sagen wollte, ich hab mal gehört das man auf keinen fall babyöl zum cremen nehmen soll, da das irgendwie das bindegewebe schlafft, die haut zu schlaff macht und die streifen noch leichter entstehen! weiß aber nicht ob das so richtig ist!
:wink:

joleena
 

tigerente

Newbie
Mitglied seit
10.03.2003
Beiträge
17
ist zwar schon älter, euer Beitrag, aber ich will trotzdem mal meinen Senf dazugeben :lol:
Also ich bin erst 19, war noch nie schwanger und habe kein besonders hohes Übergewicht (vielleicht so 3-4 Kilo). Trotzdem habe ich fast ÜBERALL Schwangerschaftsstreifen, also ich denke das ist nicht primär ein Problem bei Schwangeren bzw. bei Babybäuchen. Sieht zwar nicht schön aus, aber wenn sie abgeheilt sind, sind es ja "nur" noch Narben udn dioe sieht man nicht sooo doll. Trotzdem isses nervig :roll:
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hallo Ute,

möchte dieses Thema nochmal aufleben lassen.
Selber hab ich 3 Kinder geboren und leider schon während der 1 Schwangerschaft ganz schlimm mit Schwangerschaftsstreifen "belohnt" worden.
Habe geölt, gecremt, was das Zeug hielt, hat nix genützt.
Dieses, mein 1 Kind war aber auch ein Brocken und noch dazu 10 Tage übertragen.
Sie hatte das Leichtgewicht von 4.020g und die Winzlingslänge von 56cm.
Ich bin aber nur 154cm groß.
Bei der 2. Schwangerschaft war ich etwas schlauer. Habe auch geölt und dazu mit einem breiten Gummiband, leichtes Streching 1-2x/Tag gemacht.
Und siehe da, ich bekam nicht Einen Streifen mehr.
Bei der 3. Schwangerschaft, tat ich es so, wie bei der 2., doch meine Jüngste hätte mir vielleicht gar keine neuen Streifen bescheren können. Sie war nur 48cm groß und 2.550g schwer.
Die Streifen von der 1. Schwangerschaft behielt ich natürlich, auch bis heute. Aber man sieht sie kaum noch. sie sind völlig verblaßt und wenn ich mich bräunen lassen habe, dann sah man gar nix mehr.

Also, mein Rezept war, Ölen, Öl sanft einreiben und 1-2x/Tag ein leichtes Streching.

LG

Carmen
 

KathrinE

Newbie
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
1
Hallo alle!

Also, meiner Erfahrung nach kann man die Chancen gegen Schwangerschaftsstreifen nur "beeinflussen". Tatsächlich gibt es keine Methode oder Therapie, die mit vollkommener Sicherheit oder auch nur mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Streifen und Risse verhindern kann. Leider.

Ich denke, neben Training und Hautbehandlung stellt die jeweilige Konstitution einen wichtigen Faktor dar, ebenso wie die körperliche "Vorgeschichte". So werden also die schlankeren unter uns immer mehr damit zu tun haben als andere. Ausserdem ist der Hauttyp wichtig (Bindegewebestärke bzw. -elastizität).

Im Zweifelsfall sollte man einen Dermatologen befragen und mit dem zusammen eine Art "Hauttraining" entwickeln, am Besten schon vor der Schwangerschaft.

VlG, Kathrin


...das sollte garnicht hier erscheinen... wie kann ich denn so antworten wie alle anderen?
 

Laisy

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.05.2003
Beiträge
114
Alter
39
Standort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Funktion
stellv. Stationsleitung
Hi KathrinE,

klicke einfach unter dem "Artikel" auf Antwort erstellen, anstatt auf Neues Thema.

War aber dennoch interessant.
Viel Spaß beim ANtworten erstellen :wink:

Liebe Grüße
Andrea
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!