Schwangerschaft und häusliche Intensivpflege

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von NicoleE, 10.01.2008.

  1. NicoleE

    NicoleE Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich betreue einen einzelnen beatmungspflichtigen QS-Patienten zu Hause.
    Bin jetzt im 5. Monat schwanger und habe die Arbeitszeit nach Absprache mit dem AG auf 6 anstatt 12 Std. tgl. reduziert. Die Arbeitszeiten sind soweit geregelt.
    Mein Problem ist, dass immer wieder schweres Heben bzw. Hochziehen im Bett, aufsetzen etc. nicht zu vermeiden ist.Trotz Mithilfe der Angehörigen (das ist eher Arbeitserschwernis in dem Fall :|)ist das für mich mit heftigen Rückenschmerzen verbunden die erst seit der Schwangerschaft auftreten. Der Ischias läßt grüßen, ich komme morgens kaum aus dem Bett seit ein paar Tagen.
    Darf ich solche Tätigkeiten überhaupt ausführen? Ich habe ja dazwischen meist viel Zeit zum hinsetzen und empfinde die Arbeit sort höchstens als psychisch sehr anstrengend aber mache mir Gedanken ob diese Kraftanstrengungen nicht doch dem Kind (oder meinem lädierten Rücken) schaden.
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,

    meiner Meinung nach solltest Du diese Tätigkeiten meiden! Dein Körper sendet ja schon die entsprechenden SOS-Notrufe wenn Du Schmerzen angibst.

    Wünsche Dir und Deinem werdenden Kind "Alles Gute"

    Matras
     
  3. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Meines Wissens sind auch schwangere Krankenschwestern davon ausgenommen, Lasten über 5 kg zu heben.
    Mach dich mal kundig und übernehme notfalls einen anderen Patienten............
     
  4. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hallo,

    Das mit den 5 kg stimmt. Ich würde es an deiner Stelle nicht machen.
    Wenn was ist mit dem Kind, macht man sich dann nicht selbst Vorwürfe?

    Ich denke hier geht das Wohl der Schwangeren und des ungeborenen Kindes vor und da hat sich jeder daran zu richten!!!

    Eine schwangere Praktikantin war bei uns ganz überrascht, weil ich sie "geschimpft" hab. Sie hat die Teekessel (die garantiert viiiieeelll mehr als 5 kg haben) alleine herumgeschleppt. Sie meinte in ihrem vorigem Praktikum musste sie das auch machen, obwohl das Personal dort auch wusste, dass sie schwanger ist. So was finde ich unter aller S** und hat mich den ganzen Tag geärgert.

    Es gibt sicher bei dir auch andere Arbeitsbereiche bzw. Pat., die du übernehmen kannst.

    Alles Gute,
    Lin
     
  5. eiseule

    eiseule Stammgast

    Registriert seit:
    21.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    4
    Liebe NicoleE, ich kann nur mit dem Kopf schütteln und dir dringend raten dir ein Beschäftigungsverbot zu holen. Geh hier bitte über die Suchfunktion, da findest du alle antworten einschl eines Auszuges aus dem MuSchu-Gesetz.
    Vorab schon mal so viel: dein AG macht sich strafbar wenn er dich diese Tätigkeiten verrichten lässt; dies ist weder für 12 noch für 6 und nicht mal für eine Stunde erlaubt!!!!!
     
  6. tochter46

    tochter46 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Marburg/L
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Liebe Nicole,
    kann dir nur dringend raten, dir einen anderen Patienten geben zu lassen.
    Wie die anderen schon geschrieben haben, ist eine solche Arbeit für schwangere verboten, auch wenn du zwischendurch noch so häufig sitzen kannst, eine dauernde psychische Belastung ist für Schwangere auch nicht empfehlenswert ( mal untertrieben ausgedrückt )
    Es ist in Tat strafbar für deinen AG wenn er dich im Wissen um deine Schwangerschaft dort arbeiten läßt.

    Für dich und dein Kind wünsch ich dir alles Liebe
    lg Tochter46
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    nachdem es in der häuslichen Intensivpflege vermutlich keine anderen Patienten gibt, oder kennt ihr mobile häusliche Intensivpatienten? Bin ich für ein Beschäftigungsverbot, das kommt dem AG auch entgegen.

    Nicole, denk an dein Kind, sonst machst du dir hinterher Vorwürfe.

    Schönen Abend
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwangerschaft häusliche Intensivpflege Forum Datum
Berechnung Ausgleichszahlung wegen Beschäftigungsverbot für Dienste (Schwangerschaft) Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.07.2014
Schwangerschaft in der Ausbildung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.03.2014
Werbung Wie wichtig Calcium und Magnesium in der Schwangerschaft ist Werbung und interessante Links 21.10.2013
Fehlzeiten wegen Schwangerschaft Adressen, Vergütung, Sonstiges 31.07.2013
Wer von euch hat die Ausbildung trotz Schwangerschaft beendet? Ausbildungsinhalte 07.07.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.