Schwanger und Darmkrebs

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Sr. Ramona, 13.10.2008.

  1. Sr. Ramona

    Sr. Ramona Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Potsdam
    Akt. Einsatzbereich:
    Viszeral - Chirurgie
    Gedankenkonflikt

    Diese Woche operieren wir eine junge Frau mit Sigmakarzinom, sie ist in der 19. SSW und ist schon Mutter eines Kindes.
    :cry:
    Ich weiß noch nicht so recht wie ich damit umgehen soll.
    Einerseits hat die Patientin ein Karzinom das schnellstens operiert werden sollte, andererseits ist sie schwanger und hat die Hälfte hinter sich.
    Das Risiko während der OP das Kind zu schädigen oder das Kind tot zur Welt zu bringen ist doch sehr hoch.:cry:
    Die Sigmaresektion ist zeitaufwendig (lange Narkose), die Hautnaht sehr groß.
    Wie kann das funktionieren bei einem schon gespannten Bauch, wo die Organe eh schon etwas beiseite gedrängt sind?
    :gruebel:
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Ramona,

    ich kann deinen Gedankenkonflikt verstehen, aber wenn sie nicht operiert wird, kann es passieren, dass beide sterben - die Mutter am Ca und das Kind auch.

    Bei uns gilt immer, dass das Leben der Mutter im "Vordergrund" steht.

    19. SSW ist jetzt noch nicht sooo weit fortgeschritten, dass ich um die Nähte Angst hätte.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. Sr. Ramona

    Sr. Ramona Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Potsdam
    Akt. Einsatzbereich:
    Viszeral - Chirurgie
    Danke.
    Das wird mich noch eine weile beschäfftigen, zumal ich die Patientin am Mittwoch dann in den OP fahre.:cry:

    Ich hoffe das alles gut geht und beide das schaffen werden.

    Drückt ihr die Daumen.
     
  4. sassy81

    sassy81 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegeberater, Mentor/in
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    das ist eine sehr verzwickte Situation...
    Ich verstehe sehr gut deinen Gedanken...
    Ich sehe es aber auch so das das leben der Mutter im Vordergrund steht ....
     
  5. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo,

    das ist wirklich eine sehr schwierige Situation, ich kann mich meinen Vorrednern aber nur anschließen.


    Grüßle Manu
     
  6. Sr. Ramona

    Sr. Ramona Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Potsdam
    Akt. Einsatzbereich:
    Viszeral - Chirurgie
    Danke.
    Mitlerweile hat die Patientin die OP gut überstanden und das kind, soweit man das beurteilen kann, auch.
    Das schlimmste kommt ja noch, das warten auf die Histo.:cry:
    Danach entscheidet sich ob eine Chemo notwendig ist oder nicht.
    Diese sollte möglichst innerhalb von 6 Wochen beginnen.
    Ich werde ihr beide Daumen drücken das alle entnommenen Lymphknoten frei sind.
    LG:mrgreen:
     
  7. Helen

    Helen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.04.2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ramona,

    das hört sich doch schonmal ganz gut an. Hoffen wir für alle Beteiligten, dass alles noch einen guten Ausgang findet.

    MfG,
    Helen.
     
  8. taeb.de

    taeb.de Gast


    na dann viel Glück - halte uns doch bitte auf dem Laufenden ;) :daumen:
     
  9. Drago07

    Drago07 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie mit Uro-Belegbetten
    Hallo Sr.Ramona!
    Ich weiß es ist schon einige Zeit her, als du diesen Bericht geschrieben hattest, aber mich würde sehr interessieren, was aus der schwangeren Frau wurde.
    lg Ines
     
  10. sebbar76

    sebbar76 Newbie

    Registriert seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FA f. Bürokommunikation
    Ort:
    Potsdam
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeiner Service
    :daumen::daumen::daumen:Hallo an alle,

    ich habe mich heute mit meiner Kollegin unterhalten, die die betreffende Person mit dem Darmkrebs in der Schwangerschaft ist. Sie hat mich auf euer Forum aufmerksam gemacht.

    Da sie kein Internet hat (ja, so etwas gibt es heute noch) bat sie mich, hier mal so den aktuellen Stand zu vermelden.

    Ich soll allen mitteilen, dass es ihr und dem Sohnemann gut geht. Der kleine Sonnenschein wird jetzt in ein paar Tagen 2 Jahre alt und er ist gesund und putzmunter. Ihr geht es übrigens auch blendend und sie ist kerngesund.

    Alle sind froh, dass es so gut ausgegangen ist. :daumen:

    Wer Fragen hat, der kann gern auf mich zukommen.

    Viele Grüße aus Potsdam
     
  11. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Das ist ja wunderbar!! Das freut mich echt!
     
  12. Schwester7

    Schwester7 Newbie

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    Ohje das ist ja schrecklich. Ich hätte mir auch solche Gedanken gemacht. Aber dieser Frau muss geholfen werden. Das ist zwar ein großes Riskio aber wenn sie nicht operiert wird ist es noch viel größer und sie und das Kind werden sterben. Was muss das für ein Gefühl sein
     
  13. Commodore

    Commodore Newbie

    Registriert seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Beatmung
    Dieser Frau wurde auch, vor knapp zwei Jahren, geholfen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwanger Darmkrebs Forum Datum
Schwanger in der Ausbildung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.11.2016
Könnte ich schwanger sein? Gynäkologie / Geburtshilfe 12.01.2016
Schwanger auf IMC Station Talk, Talk, Talk 25.03.2015
Schwanger auf IMC/Muss ich noch am Bett arbeiten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.03.2015
Schwanger vor Ausbildungsbeginn Ausbildungsinhalte 09.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.