Schwanger und Beschäftigungsverbot?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Zara81, 30.06.2009.

  1. Zara81

    Zara81 Newbie

    Registriert seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben habe vor kurzem erfahren das ich schwanger bin worüber ich mich auch tierisch freue denn ich hatte vor nem jahr ne fehlgeburt ich arbeite auf einer geriatrischen station und mein arbeitsplatz ist 50km entfernet d.h ich fahre pro tag 100km . Darf man das überhaupt? wenn man schwanger ist? zumal ich auch kreislaufprobleme habe oder würde man dann ein beschäftigungsverbot bekommen ??? kennt sich jemand damit aus?:gruebel:
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bist du in der Ausbildung?

    Elisabeth
     
  3. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.786
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Zarah,

    zunächst mal ist Schwangerschaft keine Krankheit, so dass du auch wegen Kreislaufproblemen kein Beschäftigungsverbot bekommen wirst.

    Gründe für ein Beschäftigungsverbot findest du im Mutterschutzgesetz danach musst hier im Forum mal die Suchfunktion (blaue Leiste oben) benutzen, nimm auch die Worte "Schwanger", "Mutterschutz*", "Beschäftigungsverbot", da gibt es -zig Einträge.
    Wenn du deine Rechte aus dem Mutterschutz in Anspruch nehmen möchtest, musst du deinen Arbeitgeber/Schulleitung über das Bestehen der chwangerschaft informieren, du erhälst dann von dort weitere Verhaltens-Regeln.
     
  4. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass dieses Argument für ein Beschäftigungsverbot ausreichend wäre.
    Wenn vom Haus Zimmer zur Verfügung gestellt werden, würden sie eher mit dem Gegenargument kommen, dass du dir ein Zimmer nehmen könntest bzw. auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigst (sofern du natürlich nicht in einem ambulanten PD arbeitest).

    Gruß,
    Lin
     
  5. saphena78

    saphena78 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester A/I
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Funktion:
    Mentorin
    Hallo Zara!

    Erstmal Glückwunsch!!!

    Also ich hatte auch eine Kollegin, die nach einer Fehlgeburt wieder schwanger wurde und da hat die bereits erlittene Fehlgeburt ausgereicht um ein Beschäftigungsverbot zu erhalten.

    Ich wünsche Dir alles Gute "daumendrück"

    LG
     
  6. sr.heidi

    sr.heidi Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie
    Hallo.
    Ersmal Herzlichen Glückwunsch....

    Ich bin jetzt zum 2.Mal schwanger und ich bin froh das es mir super gut geht.
    Meine erste Schwangerschaft war recht kompliziert,war mit Zwillinegn schwanger und ein Zwilling ist in der 20.Woch gestorben.
    Ich habe selbst nach dieser Diagnose kein Verbot bekommen.
    Mein Frauenarzt hat sich sehr dagegen gesträubt und ich bin dann bis zum MS arbeiten gegangen.

    Ich denke nicht das du mit diesen Gründen ein Verbot bekommen würdest...
    In manchen Häusern ist es üblich das das Verbot auch vom Haus ausgesprochen wird...aber das wird wohl bei dir nicht der Fall sein, oder?

    Trotzdem alles Gute
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwanger Beschäftigungsverbot Forum Datum
Berechnung Ausgleichszahlung wegen Beschäftigungsverbot für Dienste (Schwangerschaft) Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.07.2014
Schwanger in ambulanter Palliativversorgung: was ist mit einem Beschäftigungsverbot? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 30.12.2013
Schwanger und Beschäftigungsverbot Talk, Talk, Talk 22.12.2011
Schwanger und arbeiten mit Personalunterbesetzung - Beschäftigungsverbot Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 19.12.2011
Ich bin schwanger und verwirrt! Beschäftigungsverbot? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.10.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.