Schwanger in der Probezeit und befristeter Arbeitsvertrag

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von littlemiss, 12.03.2010.

  1. littlemiss

    littlemiss Newbie

    Registriert seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo, ich bin derzeit noch in der Probezeit und mein Vertrag ist bis zum 31.07. befristet, nun bin ich aber Schwanger und weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Meinem AG habe ich noch nichts gesagt und bisher weiß meine FA auch noch nichts davon, aber 2 pos. Test geben mir die Gewissheit. Was soll ich nun machen und wie läuft das dann alles weiter wegen Gehalt und so? Habe schon gelesen das ich nicht mehr arbeiten darf, und das die KK das Geld weiter zahlt aber da ich nur einen befristeten Vertrag habe, ist mir nun etwas mulmig zumute...

    ich hoffe ihr könnt mir ein paar antworten geben die mich etwas ruhiger schlafen lassen

    vielen dank
     
  2. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Hallo littlemiss, Fakt ist, das du deinen AG auf alle Fälle informieren muss. Ich selbst bin in der 25. SSW und habe seit der 10 SSW Berufsverbot bekommen. Allerdings habe ich einen unbefristeten Vertrag und ich arbeite im stationären Bereich. Eigentlich wollte ich bis zum Mutterschutz arbeiten und meine Schwangerschaft so lange wie möglich meinen AG nicht mitteilen. Meine Frauenärztin hat mich darauf hingewiesen, das, wenn etwas in meiner Dienstzeit passiert (Blutungen, Wehen....) das dem ungeborenen Kind schadet, ich nicht mehr über meinen AG versichert bin. Außerdem darf ich auf Station keinen Dienst alleine übernehmen, spricht Nachtdienst. Wie das jetzt genau in der ambulanten Pflege ist, weiß ich nicht. Hast du dir eigentlich deine Schwangerschaft schon von deiner Frauenärztin bestätigen lassen??? Oder hast du nur einen Schwangerschaftstest gemacht???? Entbindest du noch bevor dein Arbeitsvertrag abläuft?? Auch wenn es schwer fällt und du deinen Mutterpaß in der Hand hast, rede mit deinem AG, vielleicht findet ihr gemeinsam eine Lösung. Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute für dich und deinem Kind.
     
  3. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Ich war damals schwanger und bin übernommen worden, allerdings mit der Absprache, daß ich auf den damaligen Erziehungsurlaub verzichten würde.
    In wie weit man sich an diese Absprache halten muß, weiß ich leider nicht, weil ich sowieso vor hatte den Erziehungsurlaub nicht zu nehmen. Damals gab es insgesamt 6 Monate Erziehungsurlaub für den man bis zu 600 DM bekommen sollte. Allerdings wurde das Gehalt des Ehemannes angerechnet und so hätte ich 140 DM Erziehungsgeld bekommen, was uns damals nicht ereicht hätte zum Leben.
    Liebe Grüße Fearn
     
  4. littlemiss

    littlemiss Newbie

    Registriert seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Tja das ist ja meine Problem ich habe einen befristeten Vertrag bis zum 31.07.2010, nein die Schwangerschaft ist von meiner FA nicht bestätigt aber 2 pos Tests tun ihr übriges. Desweiteren sprechen morgendliche Übelkeit auch dafür. Ich will mich erst über alles informieren bevor ich zur FA gehe, die ist nämlich sehr genau was Arbeitsschutz und so angeht...
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Da dein Vertrag befristet ist, endet er zu dem angegebenem Datum.
     
  6. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    auch von mir erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

    Du solltest umgehend deinen Arbeitgeber über diese Schwangerschaft informieren, auch wenn du zu Recht annimmst, daß dies Auswirkungen auf dein weiteres Beschäftigungsverhältnis hat, verschweigen bringt nichts!

    Solltest du in einem Bereich arbeiten, bei dem der Arbeitgeber "Beschäftigungsverbot" erteilt, läuft dein Gehalt ganz normal weiter und der Arbeitgeber bekommt diese Kosten komplett von der Krankenkasse erstattet.

    Natürlich hindert die Schwangerschaft nicht den befristeten Arbeitsvertrag, du must leider tatsächlich damit rechnen, daß er weder verlängert noch zum gegenwärtigen Zeitpunkt in einen unbefristeten Vertrag umgewandelt wird. Versuch aber deinen Arbeitgeber zu überreden, den Vertrag bis zum Ende der Mutterschutzfrist zu verlängern, denn danach möchtest du bestimmt doch sowieso Elternzeit nehmen.

    Gruß

    medsonet.1
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwanger Probezeit befristeter Forum Datum
Schwanger in der Probezeit der Ausbildung Adressen, Vergütung, Sonstiges 27.11.2013
Schwanger in der Probezeit - DRK Schwesternschaft Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.07.2010
Schwanger in der Probezeit Talk, Talk, Talk 26.03.2008
Schwanger in der Probezeit: Entlassung möglich? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 25.08.2002
Schwanger in der Ausbildung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.