Schwanger in der Probezeit der Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Coyo, 27.11.2013.

  1. Coyo

    Coyo Newbie

    Registriert seit:
    23.09.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich schreibe für eine Mitschülerin die recht verzweifelt ist.
    sie ist ganz frisch schwanger und befindet sich noch in der Probezeit bis April nächsten Jahres. ( ausbildung )
    kann sie gekündigt werden ?
    Bzw. Wann könnte sie wider gekündigt werden ? Nach dem Mutterschutz ? Nach der Elternzeit ?
    Wie ist das mit den Einsätzen , auf welche Station darf man noch ?
    Entfällt die Probezeit oder wird sie verlängert ?


    Tausend fragen :-)
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Sobald die Schwangerschaft dem Arbeitgeber mitgeteilt wird, darf die werdende Mutter nicht gekündigt werden, Probezeit oder nicht. Bis zum Beginn des Mutterschutzes dürfte die Probezeit vorbei sein, also ist die Ausbildung von der Seite nicht gefährdet. Sie wird sich natürlich verlängern, bedingt durch die Unterbrechung im Mutterschutz und evtl. Erziehungszeit.

    Die praktischen Einsätze sollten entsprechend angepasst werden (kein Arbeiten nach 20.00h, Positivliste beachten, evtl. auch Stationswechsel).

    Deine Mitschülerin soll sich die Schwangerschaft vom Gynäkologen bescheinigen lassen und damit zur Schulleitung.
     
  3. Coyo

    Coyo Newbie

    Registriert seit:
    23.09.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Das heißt die Probezeit " entfällt" einfach ? Sie hat Angst es zu melden....muss aber im Januar in den Einsatz
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Jepp, die Probezeit entfällt sozusagen. Eine Schwangere darfst Du nicht kündigen. Von daher ist die Angst unbegründet.

    Wenn sie das Kind nicht gefährden will, sollte sie es melden. Sie muss nicht, aber dann gefährdet sie möglicherweise ihr Baby. Abgesehen davon lassen sich Schwangerschaften ja nicht unbegrenzt verbergen.
     
  5. Coyo

    Coyo Newbie

    Registriert seit:
    23.09.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Sie hat auch ehr Angst das sie dann nach dem Mutterschutz gekündigt wird.das ist definitiv nicht möglich ?
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum sollte sie nach dem Mutterschutz gekündigt werden? Sie wird die Ausbildung verlängern müssen- wenn es schlecht kommt ev. sogar um ein Jahr. Das ist aber auch schon alles.

    Damit die Einsätze entsprechend geplant werden können- hier gibt es wegen des MuSchu bekanntlich Einschränkungen- würde sich die Schule, und net nur die, bestimmt freuen net erst 2 Tage vor dem ersten Praxiseinsatz davon zu erfahren.

    Elisabeth
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wie sollte man eine Kündigung nach dem Mutterschutz begründen können?

    Die Zeit der Kündigung ohne Angabe von Gründen (sprich: Probezeit) ist mit Bekanntgabe der Schwangerschaft vorbei. Nach dieser Zeit sind Auszubildende praktisch nur noch bei groben Fehlverhalten zu kündigen. Und das hat nun nichts mit dem Mutterschutz zu tun.
     
  8. Coyo

    Coyo Newbie

    Registriert seit:
    23.09.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten. Evtl. Ist es möglich nach der Elternzeit in den teilzeitkurs zu wechseln....aber erstmal abwarten. Alles nicht so einfach aber ihr habt sie etwas beruhigen können :-)
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Nee, nicht abwarten - Schwangerschaft bei der Schulleitung anzeigen! Da lässt sich gleich klären, welche Möglichkeiten es gäbe, die Ausbildung trotz Schwangerschaft und Mutterschaft abzuschließen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwanger Probezeit Ausbildung Forum Datum
Schwanger in der Probezeit - DRK Schwesternschaft Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.07.2010
Schwanger in der Probezeit und befristeter Arbeitsvertrag Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.03.2010
Schwanger in der Probezeit Talk, Talk, Talk 26.03.2008
Schwanger in der Probezeit: Entlassung möglich? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 25.08.2002
Schwanger in der Ausbildung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.