Schwanger in der Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von kölscheschwester, 10.07.2008.

  1. kölscheschwester

    kölscheschwester Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geburtshilfe, Gyn
    hi leute,
    mich würde mal interessieren ob es bei einer schwangerschaft in der ausbildung überhaupt möglich ist die ausbildung zu beenden. (NRW)
    kann man dann 1 jahr pause machen oder ähnliches.
    wer hat erfahrung damit und kann mir etwas darüber berichten?

    lg und danke schon mal!:-)
     
  2. Romina1984

    Romina1984 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei uns ist das so, dass die Azubis dann nur kurze Zeit ( kurz vor und nach der Entbindung ) "Mutterschaftsurlaub" haben und dann weitermachen, eventuell verschiebt sich die Examensprüfung dann um 3 Monate.

    Möglich wäre es und bisher gab es in jedem Kurs wohl mindestens 1 Kursbaby ( laut Aussage einer Mentorin )

    LG
    Romina
     
  3. na_du2001

    na_du2001 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rüsselsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie / Geburtshilfe
    Funktion:
    Wundmanagment
    Halli Hallo,
    darf man gratulieren ???!:boozed:

    Also bei uns gab es in den letzten fünf Jahren zwei "Kursbabys", die Mamis sind ganz normal in den Mutterschutz gegangen, in der SS wahren sie natürlich nicht auf isiv, o.p. o.ä. eingesetzt.:nurse:
    Dann haben sie die Möglichkeit mit dem nächsten Kurs ihr Examen zu machen., also höchstens ein Jahr später.

    Winke winke aud Rüsselsheim
    Jule
     
  4. kölscheschwester

    kölscheschwester Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geburtshilfe, Gyn
    das hört sich ja schon mal gar nicht so schlecht an! Nur dann ist ja da noch die frage, wo hin mit dem kind während der schule bzw. während der arbeit???:gruebel:
     
  5. Romina1984

    Romina1984 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in diesem Fall haben die Partner / die Familie auf das Baby aufgepasst.
    Und es in der Mittagspause zurück gebracht.

    Grüße
    Romina
     
  6. kölscheschwester

    kölscheschwester Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geburtshilfe, Gyn
    hm...das ist natürlich gut, wenn man das hat. wie alt waren die denn?
    ich stelle mir das doch alles ziemlich kompliziert vor...:-)
     
  7. JessiB.

    JessiB. Gast

    Hallo,
    also ich könnte mir nicht vorstellen in den nächsten 3 Jahren schwanger zu werden. Aber wenn ich es trotzdem werden würde, würde mich meine Familie und die von meinem Freund unterstützen damit ich meine Ausbildung fertig machen könnte.
    Es giebt auch immer noch Tagesmütter wenn man keine andere Wahl hat.
    Das wichtigste ist eine vernünftige Ausbildung um sein Kind ernähren zu können. Hungernde Kinder giebt es genug und ich würde mich nie von einem anderen Menschen (Paartner) abhängig machen wollen.

    Lg Jessi :-)
     
  8. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Entschuldigung, aber warum muss man unbedingt in diesen drei Jahren schwanger werden?
     
  9. kölscheschwester

    kölscheschwester Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geburtshilfe, Gyn
    muss man ja nicht! das sagt ja keiner.
     
  10. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Warum infomiert man sich dann so?
    Warum passiert dies doch immer wieder?
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Weil Kinder nicht nur geplant kommen... auch heutzutage. Liebe ist... wo der Verstand oft nicht dominiert.

    Elisabeth
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    @pffanja
    Warum gehen/fahren immer noch Menschen bei ROT über die Kreuzung?
     
  13. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Ich verstehe schon was ihr meint. Also auch das von Elisabeth.
    Aber es hört sich alles so geplant an. Gut in diesem Fall wissen wir nicht ob sie schwanger ist.
    Aber ich kriege nicht in den Kopf, warum man nicht drei Jahre lang richtig verhüten kann. Wieso muss das in der Ausbildung passieren?
    Und ja ich weiss auch das man ungewolt schwanger werden kann, aber das passiert wie ich finde auch zu häufig.
    Naja vielleicht weil ich zu den Menschen gehöre, die einen Plan von Ihrem Leben haben.
     
  14. Lyte

    Lyte Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care

    Äh, weil es manchmal passiert das die Pille einfach auch mal nicht wirkt?

    Und das mit deiner Lebensplanung finde ich auch sehr belustigend.
    Ich finde, der kann sich auch mal so ohne Kinderstress ganz gewaltig ändern. Meiner z.B.
    Früher wollte ich noch andere Dinge machen, jetzt habe ich wieder umgedacht & umstrukturiert, weil ich auch bald heiraten werde & wir dann auch irgendwann Kinder haben wollen. Und es gibt auch einige Dinge die ich machen möchte.
    Aber so richtig planen kann man sein Leben eigtl nicht. Weil immer irgendwas dazwischen kommt. Und sei es nur, dass man einfach ein Stück erwachsener wird & eine etwas andere Sichtweise&Horizonterweiterung da durch bekommt. :-)
     
  15. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Doch gerade in unserem Berufsstand müsste man wissen, wann die Pille ihre Wirkungsweise verliert oder was zu einer veränderten Wirkung führen kann. Noch dazu wurde man (hoffentlich) genügend vom Gynäkologen aufgeklärt.

    Ich muss mich der Meinung von pffanja anschließen. Man kann sich vorher überlegen, ob es nicht besser ist die Ausbildung erst mal durchzuziehen. Ich bin dazu erzogen worden, unabhängig sein zu wollen und auch unabhängig leben zu können. Wenn man in der Ausbildung schwanger wird, ist man wohl oder übel von anderen abhängig. Aber was ist, wenn einem die Kinderbetreuung ausfällt, der Partner sich von einem trennt,... Und auch in der heutigen Arbeitsmarktsituation ist eine Ausbildung sehr wichtig und man muss sich überlegen, warum der Kinderwunsch nicht 3 bzw. 2,5 Jahre warten kann.

    Ich denke, gerade in der heutigen Zeit, in der es genügend Arten von Verhütungsmöglichkeiten gibt, muss niemand mehr ungewollt schwanger werden (als einzige Ausnahme gilt für mich eine Vergewaltigung). Ich frage mich, warum es trotzdem so oft passiert, mangelnde Aufklärung, Unüberlegtheit, ...?

    Gruß,
    Lin
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum soll in der Ausbildung etwas anders sein, als im normalen Leben. Es gibt nicht nur Wunschkinder.

    Elisabeth (die auch im ersten Ausbildungsjahr ihre erste Tochter bekommen hat *gggggg*)
     
  17. Lyte

    Lyte Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care
    @ Lin:

    Keine Ahnung! Perfekt wurde ich auch nicht aufgeklärt von meiner Frauenärztin. Wie gut, dass ich eine Ausbildung zur Krankenschwester mache :nurse:

    Aber schon wahr. Ich werde ein Teufel tun, während der Ausbildung schwanger zu werden. Absoluter Albtraum.

    Und wie kam es bei dir dazu, wenn man fragen darf? :-)
     
  18. kölscheschwester

    kölscheschwester Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geburtshilfe, Gyn
    jetzt reisst euch mal nicht die haare aus hier^^:-)
     
  19. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Wie kommst du zu dieser Meinung? Keiner hat jemanden angegriffen. Auch wenn ich eine andere Meinung zu diesem Thema habe und diese äußere, akzeptiere ich die Meinungen und Einstellungen der anderen.
    Ich weiß, dass mir eine ungewollte Schwangerschaft nicht passieren kann, ich bin zuviel der "Planungstyp". Und es gibt Menschen, die halt anders darüber denken, muss eh jeder selber seine Konsequenzen tragen. (Und ist auch gut so, denn sonst gäbe es wahrscheinlich einige Kinder weniger :-)).

    Gruß,
    Lin
     
  20. pampersgirl

    pampersgirl Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    hi hi, also bei uns wurde damals im 1. jahr ein mädchen schwanger!!sie hat das erste jahr fertig gemacht und hat jetzt ein jahr pause,da wir nun schon fast im dritten jahr sind geht sie ins zweite zurück und steigt wieder ein!!also ist praktisch ihr erstes jahr gezählt worden und sie kann ganz normal weiter machen mit dem zweiten jahr!!

    grüße pampersgirl:-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwanger Ausbildung Forum Datum
Schwanger in der Ausbildung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.11.2016
Schwanger vor Ausbildungsbeginn Ausbildungsinhalte 09.03.2015
Schwangerschaft in der Ausbildung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.03.2014
Schwanger in der Probezeit der Ausbildung Adressen, Vergütung, Sonstiges 27.11.2013
Wer von euch hat die Ausbildung trotz Schwangerschaft beendet? Ausbildungsinhalte 07.07.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.