Schwanger in der Ausbildung = Beschäftigungsunfähig?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von goldencypress, 23.06.2009.

  1. goldencypress

    goldencypress Newbie

    Registriert seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    In der Schule (bin im 2. Jahr) machen wir gerade ein mehrtägiges Planspiel. Wir haben Rollen und Beschäftigungsbereiche ausgelost und müssen nun mit den anderen Bereichen Interagieren (MAV, Schule/Lehrer, PDL, Geschäftsführung) Ich selbst hab die Rolle einer Schülerin. Bei mir siehts so aus:

    Ich bin seit 2 Jahren in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin.
    Ich bin seit 14 Wochen Schwanger.
    Vom Betriebsarzt wurde ich Beschäftigungsunfähig geschrieben

    1. Frage, darf der das so einfach, wenn keine besonderen Risiken bestehen?

    2. Kann ich weitere Praxiseinsätze machen und darauf achten das ich mich besonderen Gefahren eben nicht aussetze. (Das kann doch nicht sein das ich, sobald ich schwanger bin nicht mehr im KH arbeiten darf...:gruebel: ... oder doch?)

    3. Darf ich auch nach Beschäftigungsunfähigkeit, in der Zeit VOR der Entbindung selbst entscheiden ob ich arbeiten möchte oder nicht? (Die 8 Anschließenden Wochen sind unumstößlich)
     
  2. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    ich will mal kurz versuchen, auf deine Fragen zu antworten:

    zu 1.) wenn ein Arzt/Betriebsarzt dich arbeitsunfähig/beschäftigungsunfähig schreibt, dann gilt dies! Nur der Arzt kann die Risiken beurteilen, weder du selbst oder der Arbeitgeber!

    zu 2.) es gibt für einige Bereiche ein "Beschäftigungsverbot" während der Schwangerschaft (nicht zu verwechseln mit der Arbeitsunfähigkeit). Z.B. dürfen bei uns im Rettungsdienst keine Schwangeren eingesetzt werden. In diesen Fällen kann dich der Arbeitgeber auf einen anderen Arbeitsplatz versetzen (z.B. Verwaltung) oder dich komplett von der Arbeit freistellen.

    zu 3.) Du hast zu keinem Zeitpunkt das Recht, selbst darüber zu entscheiden, ob oder was du arbeiten möchtest. Über Arbeitsfähigkeit oder Beschäftigung wärend der Schwangerschaft entscheiden die entsprechenden Ärzte, bzw. die gesetzlichen Bestimmungen.

    Natürlich hast du in der Praxis schon gewisse Möglichkeiten, die entsprechenden Schutzbestimmungen auch zu deinen Gunsten zu nutzen.

    Gruß

    medsonet.1
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwanger Ausbildung Beschäftigungsunfähig Forum Datum
Schwanger in der Ausbildung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.11.2016
Schwanger vor Ausbildungsbeginn Ausbildungsinhalte 09.03.2015
Schwangerschaft in der Ausbildung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.03.2014
Schwanger in der Probezeit der Ausbildung Adressen, Vergütung, Sonstiges 27.11.2013
Wer von euch hat die Ausbildung trotz Schwangerschaft beendet? Ausbildungsinhalte 07.07.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.