Schwanger in ambulanter Palliativversorgung: was ist mit einem Beschäftigungsverbot?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Püppi28, 30.12.2013.

  1. Püppi28

    Püppi28 Newbie

    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bielefeld
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Palliativpflege
    Hallo ihr lieben,

    Ich bin so ziemlich neu hier und bräuchte euren Rat!!!!
    Ich bin gelernte Krankenschwester (alte Bezeichnung ich weiss ;)) und bin in der 18 SSW, ich arbeite in der Ambulanten Krankenpflege bzw in der ambulanten Palliativversorgung haben also viel mit onkologischen Patienten usw zu tun .... Mein Arbeitgeber weiss seid der 11 SSW bescheid das ich Schwanger bin... (sry wenn das alles etwas durcheinander ist :( )
    Nur irgendwie hat unsere PDL keinen Plan vom Mutterschutzgesetz... Er lässt mich Sonntage Arbeiten und hat mich mehr oder weniger in den Spätdienst abgeschoben... weil unsere beiden Palliativ Frühdiensttouren zu pflegelastig sind (kann ich auch alles nachvollziehen irgendwie) ... Ich bin alleine unterwegs und es könnte mir auch keiner zur Hilfe kommen wenn etwas passiert... Die Schwangerschaft war von Anfang an sehr anstrengend für mich ... jetzt war ich ca 3 Wochen Krank geschrieben weil ich nicht mehr konnte Rückenprobleme Nierenbeckenentzündung Ischias Blutungen usw usw, nur irgendwie sieht mein Arbeitgeber meine Belastungsgrenze nicht und ich möchte das Baby auch nicht verlieren, wer könnte ausser des Arbeitgebers ein Beschäftigungsverbot aussprechen?!
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ein Arzt, ZB der, der dich krank geschreiben hat, resp dein Gynäkologe?!?! :motzen:
     
  3. Püppi28

    Püppi28 Newbie

    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bielefeld
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Palliativpflege
    Ja daran hab ich auch schon gedacht und hab ihn darauf auch schon angesprochen :( nur er meinte es sei nicht seine Aufgabe ...er weiß ja in welchem Bereich ich arbeite ...
     
  4. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Wer ist denn euer Arbeitsmediziner? Wenn der Gynäkologe sich quer stellt, kann dieser auch ein BV aussprechen!
     
  5. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Den Arzt wechseln

    Ansonsten: Irgendein Arzt! Auch der Betriebsarzt zB.
     
  7. biba88

    biba88 Newbie

    Registriert seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufliche Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
  8. Silvermoon

    Silvermoon Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir war es genau das gleiche Spiel in der Schwangerschaft. Hab mich erstmal krankschreiben lassen und dann nochmal bei meiner Gynäkologin richtig Dampf gemacht. Plötzlich ging es mit dem Beschäftigungsverbot... Versuch es nochmal oder wechsel wirklich den Arzt. Zur Not geht auch der Betriebsarzt. Denn niemand hat was davon, wenn mit dir oder dem Baby was ist! Denk an euch!
     
  9. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    und in Deutschland haben wir das Glück so feine Gesetze zuhaben....

    Meine Kollegin haben wir morgens um 4 mit Presswehen auf die andere Station gefahren , ne Stunde später war ihr Baby dar...
    ich bin mittlerweile 7. Monat und arbeite voll im Wechseldienst (12 und 16h Schichten) und mache alle Pt. bei uns egal ob mit oder Keimen .... das einzige was mir die Kollegen abnehmen, ist Platte halten beim Roengten, und Medmischen für Chemo oder HIVmedis ( da wir zur Zeit zwei Pt. haben die das brauchen).... ich kann sagen es funktioniert, ist aber sehr sehr anstrengend, gerade 16h merkt man deutlich oder wenn man keine Zeit hat was zutrinken... vor den Keimbutzen haben ich keine Angst, da man sich da ja ordentlich schützen kann.

    Also nutze unsere wunderbaren Gesetze und ich wünsche dir eine wunderschöne Schwangerschaft.
     
  10. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Ich habe keine Ahnung, wie das bei Euch mit dem Betriebsarzt geregelt ist... normalerweise muß ich für jeden Arbeitsplatz eine Gefährdungsbeurteilung ausfüllen - welche Tätigkeiten dort anfallen. Danach entscheidet der Betriebsarzt, ob er ein Beschäftigungsverbot ausspricht - (oder auch Rücksprache hält, ob ich einen anderen Arbeitsplatz hätte). Da muß ich als PDL selbst das Mutterschutzgesetz im Detail gar nicht kennen. (Sonntagsarbeit ist aber im Übrigen in der Pflege kein Problem.)
    Der Gynäkologe kann das Beschäftigungsverbot nur aussprechen, wenn es einen medizinischen Grund gibt, der Dir das Arbeiten verbietet. Er ist der falsche Ansprechpartner, wenn der AG Dir in seinem Unternehmen keinen mutterschutzgerechten Arbeitsplatz zuweisen kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwanger ambulanter Palliativversorgung Forum Datum
Frühschwangerschaft in ambulanter Pflege Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 10.11.2010
Schwanger in der Ausbildung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.11.2016
Könnte ich schwanger sein? Gynäkologie / Geburtshilfe 12.01.2016
Schwanger auf IMC Station Talk, Talk, Talk 25.03.2015
Schwanger auf IMC/Muss ich noch am Bett arbeiten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.