Schwanger, Halbtagesbeschäftigungsverbot - Gehalt?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von steckdosi20, 09.05.2011.

  1. steckdosi20

    steckdosi20 Newbie

    Registriert seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!
    Ich bin gelernte Kinderkrankenschwester mit 3,5 jähriger Berufserfahrung und in der 20.SSW. Ich bin zu 100% angestellt und habe mit den Wechselschichtzulagen immer zwischen 1600 und 1700€ netto ausgezahlt bekommen. Nun habe ich seit 7 Wochen keine Nachtwachen mehr gemacht und mir fällt somit ja die Wechselschichtzulage weg.

    - Kann mir jemand sagen, was das netto ausmacht?

    - Und wie verhält es sich mit dem Beschäftigungsverbot, wenn ich jetzt nur 4 Stunden pro Arbeitstag arbeiten darf. Kann bzw wird mir dadurch finanziell nochmals ein Nachteil entstehen??


    Ich frage daher nach, weil ich alleinerziehend sein werde, und darauf angewiesen bin, vom Elterngeld leben zu können. Dieses wird ja aus dem Netto der Vormonate errechnet. Wenn das schon viel niedriger ist, dann würde das für mich ein großes Problem darstellen....

    Danke Im Voraus!
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Welcher Tarifvertrag? Wechselschichtzulage und Nachtdienstzuschläge variieren ja. Beim Haustarifvertrag hilft dir die Lohnbuchhaltung am besten weiter.
    Wieso solltest Du nur 4 Stunden pro Tag arbeiten dürfen?
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Nimm deinen alten Gehaltsschein und streich alle entsprechenden Zuschläge weg. Dann gibst das hier ein: Gehaltsrechner und Brutto Netto Rechner Gehalt bei nettolohn.de! . Und schon hast du deinen Lohn für die VK ohne ND.

    Bist du bereits im Beschäftigungsverbot?

    Wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann werden die Verdienstsummen aus den letzten drei Monaten vor Erintritt der Schwangerschaft als Grundlage für die Berechnung genommen. In den Monaten hattest du diverse Zuschläge. Die werden net abgezogen.

    Elisabeth
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Elisabeth hat fast Recht:

    Im TVÖD gibt es zwei verschiedene Schichtzulagen: eine für Früh und Spät, eine zweite für Früh, Spät und regelmäßige Nachtdienste. Die erste können auch Schwangere beziehen.

    Die Zulagen für den Nachtdienst fallen natürlich komplett weg. Nicht für's Elterngeld, aber für die Arbeitszeit während der Schwangerschaft.
     
  5. PePaMel

    PePaMel Gast

    Das ist so nicht wahr, Dir dürfen in der SS keinerlei Nachteile entstehen und selbstverständlich bekommst Du für alle fehlenden Schichtzulagen einen Ausgleich bezahlt. Der berechnet sich aus den 3 Monatsgehältern vor Beginn der SS.

    Mel
     
  6. steckdosi20

    steckdosi20 Newbie

    Registriert seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!
    Ich habe den Tarifvertrag TVÖD und Entgeltgruppe 7a, Stufe 2.
    Das sind 2211€ Brutto, und ich habe davon netto immer ca 1450€ gehabt.
    Plus dann zusätzlich die ganzen Zuschläge eben, die ja steuerfrei sind, oder?

    Ich werde nun bis zum Mutterschutz trotz Beschäftigungsverbot dieses " Grundnetto "erhalten, oder?
    Also 1450€.
    Und wegen der fehlenden Nachtdienste erhalte ich einen Durchschnittszuschlag in Höhe von 168€ ( laut zuständiger Dame für Gehaltsabrechnung).
    Ist das netto, oder brutto??

    Und dürfen die mir jetzt wegen des Halbtagesbeschäftigungsverbotes diesen Durchschnittszuschlag streichen??


    Und wegen dem Elterngeld: Da wird ja der Nettolohn der letzten 12 Monate genommen. Der Nettolohn OHNE Zuschläge ( also die 1450€), oder der Nettolohn mit den Zuschlägen??

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten!!
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das, was als Nettoauszahlung auf dem Gehaltszettel steht (und auf dem Konto landet) ist bereits das Netto inklusive der Zuschläge. Beim Zuschlag für gearbeitete Stunden gilt Brutto gleich Netto, die Wechselschichtzulage selbst wird versteuert.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwanger Halbtagesbeschäftigungsverbot Gehalt Forum Datum
Schwanger in der Ausbildung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.11.2016
Könnte ich schwanger sein? Gynäkologie / Geburtshilfe 12.01.2016
Schwanger auf IMC Station Talk, Talk, Talk 25.03.2015
Schwanger auf IMC/Muss ich noch am Bett arbeiten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.03.2015
Schwanger vor Ausbildungsbeginn Ausbildungsinhalte 09.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.