Schwanger geworden während der Ausbildung - was tun?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von mi343, 01.12.2003.

  1. mi343

    mi343 Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    :roll: Hallo Leute! Was kann ich machen, wenn ich mitten in der Ausbildung schwanger werde? Kann ich z.B. 1 Jahr aussetzen und dann einen Kurs tiefer so wieder weiter machen?
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!
    Danke
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hi mi343,
    erst mal herzlichen Glückwunsch !!
    Du siehst das grundsätzlich schon richtig, 1 Jahr Pause und dann an der gleichen Stelle wiedereinsteigen.
    Details dazu müsstest du dann mit deiner Schulleitung besprechen, die dich sicher auch entsprechend beraten wird.
    Wann hast du denn mit der Ausbildung angefangen???
     
  3. Kartoffelbrei

    Kartoffelbrei Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hi!

    Was ich mich immer Frage ist, warum wird man in der Ausbildung
    schwanger???????????? Ist mir ein Rätsel!!!!!
    Klar kanst du zurückgehen,da mußt du mit deiner Schulleitung mal
    sprechen.

    MFG,

    Kartoffelbrei
     
  4. mi343

    mi343 Newbie

    Registriert seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin nun im Mittelkurs. Mir macht die Ausbildung sehr viel Spaß und es ist zu schade alles einfach hin zu schmeißen, schließlich war es garnicht so einfach, eine Ausbildungsstelle zu bekommen!
    Danke für die positive Rückmeldung! :roll:
     
  5. Trine

    Trine Stammgast

    Registriert seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    2
    Hallo mi343!

    Ich möchte mich gerne Flexis Glückwünschen anschließen! :daumen:
    Du wirst sicher mit Hilfe deiner Schulleitung/Kursleitung eine Lösung finden, wie die Ausbildung sicher beenden kannst!
    Du hast in deinen Posts zweimal den Augenroll-Smiley :roll: eingesetzt!
    Scheinbar plagen dich doch noch Zweifel!
    Es ist wohl leichter und eleganter eine Ausbildung ohne Schwangerschaft zu absolvieren, aber es gibt heutzutage reichlich Unterstützung!
    Darf ich fragen, wie groß die Unterstützung von Seiten des werdenden Vaters und eurer Familien ist?
    Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute mit dem kleinen Menschlein in deinem Bauch!

    @ Kartoffelbrei:
    Warum man in der Ausbildung schwanger wird?
    Verhütungstechnische Nachlässigkeit, Verhütung unwirksam, die Einstellung: "Was kommt, wird gewickelt." :D
    Bereits bestehender Kinderwunsch, unabhängig von der Ausbildung.

    Gruß,
    Trine
     
  6. Kartoffelbrei

    Kartoffelbrei Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hi!

    Mein Beitrag sollte nicht so klingen als wäre ich ein Fürsprecher von Abtreibungen. Im Gegenteil!!!!

    In meiner Ausbildung gab es auch ein Mädel, daß im Mittelkurs schwanger
    wurde. Die hatte es echt schwer, durch die Doppelbelastung(bzw. wenn
    man ihren Mann dazurechnet dreifach Belastung) die Ausbildung zu
    schaffen. Zumal sie sie notentechnisch so gerade am unteren Limit lag. Gott sei Dank hat sie es geschafft, aber es war echt heftig. Ich verstehe halt nur nicht, warum man sich das Leben unnötig schwer macht und mit Kindern nicht bis nach der Ausbildung wartet.

    MFG,

    Kartoffelbrei
     
  7. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    hallo mi343,

    ich kann dir Hoffnung geben, durch ein Beispiel ein Kollegin die mit mir die Ausbildung gemacht hat und in der Ausbildung zwei Kinder bekommen hat.

    Sie hat nur den gesetzlich vorgeschriebenen Mutterschutz genommen. Die Tage bis zur Niederkunft hat sie bis zuletzt gearbeitet und dabei knapp die Fehlzeit unterschritten. Zwei Tage mehr und sie wäre drüber gewesen. Sie hat die Ausbildung in drei Jahre gemacht und mit ihr Examen mit 1 gemacht.

    Viel Glück. Es hängt von dir ab :wink:

    Cheers

    Ingo
     
  8. Tisi

    Tisi Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Heiligkreuz
    Hallo!

    Bei mir im Kurs war auch eine die schwanger wurde, sie hat knapp ein Jahr ausgesetzt und jetzt im Oktober wieder angefangen.

    Als ich im Mittelkurs war kam auch eine zu uns in den Kurs die ein Jahr ausgesetzt hat, sie hat jetzt ganz normal mit uns Examen gemacht und war auch bei den Besten dabei.

    Also, Kopf hoch, man kanns schaffen!!!

    Tisi
     
  9. Gaby

    Gaby Gesperrt

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Hallo mi343!


    Herzlichen Glückwunsch!

    Wo ein Wille ist – ist bestimmt auch ein Weg. Auch wenn dieser vielleicht nicht ganz so einfach ist.

    Ich wünsche dir jedenfalls alles, alles Gute!


    @ Kartoffelbrei

    ich möchte da jetzt keine Spekulationen losschicken .......... warum wird man schwanger?

    Egal warum! Ich gehe mal davon aus – ungeplant .........

    dann ist wohl eher Hilfe und Unterstützung angesagt ........ als die Frage ........ warum!


    Liebe Grüße aus Wien

    Gaby
     
  10. Kartoffelbrei

    Kartoffelbrei Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hi!
    @ Gaby: Ungewollt schwanger werden, na ja......

    Aber ist oK, bin halt anderer Meinung. Möchte auch keine Diskussion
    los treten, da ich das Gefühl habe, daß man mich bei diesem Thema
    nicht verstehen möchte!

    MFG,

    Kartoffelbrei
     
  11. Gaby

    Gaby Gesperrt

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kartoffelbrei,


    nicht jedes Kind ist ein Wunschkind und kommt immer genau zu dem Zeitpunkt, wo man es gerne hätte. Was aber nicht heißt, dass man sich das Kind dann nicht wünscht.

    Sag mir eine Verhütungsmethode - die 100 %ig ist. Auch die beste Verhütungmethode ist nicht 100 %ig :wink:

    Würden Kinder immer genau nach Plan zur Welt kommen - wäre manches viel einfacher!

    Daher Hut ab - vor jeder Frau - die während ihrer Ausbildung schwanger wird und Kind und Ausbildung versucht unter einen Hut zu bringen!


    Liebe Grüße aus Wien

    Gaby
     
  12. Catsister

    Catsister Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.01.2003
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an Alle,
    :roll: Kartoffelbrei: kann mich Gaby nur anschließen, viele Kinder sind zwar keine geplanten Kinder, aber dann doch Wunschkinder, wenn du den Unterschied verstehst..... Es ist nicht so, daß dich hier niemand verstehen will, sondern das wir einfach versuchen mi343 zu helfen, denn die Unsicherheit, Angst und Sorgen macht sie sich schon alleine.
    Und wie Gaby schon sagt, welche Verhütung ist 100%, es gibt soviele TroPi´s, daß glaubst du nicht. Und hauptsache ein Kind wird geliebt und das mit einer Mutter in der Ausbildung, besser als ein Kind mit Eltern, Haus, abgesicherte Zukunft und einfach nur ein Statussymbol....
    :wink: mi343: bei uns im Haus war im letzten Kurs eine Schülerin, hat Ende des 1. Lehrjahres Zwillinge bekommen, ein Jahr ausgesetzt und dann weitergemacht, hat im Oktober ihr Examen gemacht und das nicht mit schlechten Noten.... Jetzt ist sie auf Halbtags zurück. Sie hat immer gesagt, wenn man will schafft man alles und sie ist ein leuchtendes Beispiel für Ihre Kinder, daß man alles schafft wenn man will und sie bereut keine Minute, sich für die Kinder und die Ausbildung entschieden zu haben. Sie hat immer Kontakt mit ihren Kurskameraden gehalten, sich von denen den Lehrstoff geben lassen und sich den zu Hause dann durchgelesen und hatte damit dann eigentlich nach einem Jahr (hat dann eben nach Ihrem Jahr Mutterpause genau dort weitergemacht - halt nur einen Kurs unter ihren Ehmaligen) mit mehr Wissen weitergemacht und nichts verloren.. Sondern eher gewonnen
    Vielleicht hast du ja auch jemanden, der dir dein Baby abnehmen kann und du kannst nach Mutterschutz weitermachen. Auch gibt es bei den Fehlzeiten immer so eine Kulanz - red mit deinem Schulleiter.
    Du weißt, daß du deine Elternzeit aufheben kannst und auch nach dem Examen nehmen kannst....
    Wünsch dir viel Glück, du packst es, meld dich halt mal von Zeit zu Zeit und erzähl uns wie es dir so geht und laß dich nicht von Leuten, die dich nicht verstehen, runterziehen.....
    Es ist deine Entscheidung, dein Leben und vor allem dein Baby.....
    Gruß Catsister
     
  13. Kartoffelbrei

    Kartoffelbrei Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hi!

    @Catsister: Die Studie über Tropí´s würde ich ja echt mal gerne lesen!
    Kann mir nicht vorstellen,daß da alle die Warheit gesagt haben und die
    Pille täglich eingenommen haben! Wohl eher regelmäßig wie es so schön heißt. so regelmäßig alle zwei bis drei Tage!

    MFG,

    Kartoffelbrei
     
  14. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hi Kartoffelbrei,
    vielleicht lese ich diese Beiträge ja auch alle wieder falsch, aber ich kann in Catsisters Beitrag keine Stelle entdecken, wo sie von einer Studie spricht.
    Aber ich möchte dich eigentlich hier nur dazu auf den "Pearl-Index" aufmerksam machen, der für die Pille schlechthin Werte zwischen 0,3 -1 ausweist. Der "Pearl-Index" basiert auf entsprechenden wissenschaftlichen Studien.

    Was die Pauschalunterstellung
    angeht, so solltest du mal wieder einen "Pillen-Waschzettel" lesen, da steht unter anderem:

    und
    Die einzige Methode, 100% nicht schwanger zu werden (Pearl-Index = 0,0), ist, einen grossen Bogen um die Männer zu machen....
     
  15. Kartoffelbrei

    Kartoffelbrei Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hi Flexi!
    Natürlich spricht Catsister nicht von einer Studie, aber irgendwo her
    muß sie ja die Information haben, daß es so viele Tropi´s gibt, daß
    ich es fast nicht glauben kann.
    Nun zum Waschzettel: Natürlich weiß ich wann die Pille nicht mehr sicher
    wirkt! Aber ich habe Zweifel, ob all die Frauen die sagen das sie ein
    Tropi bekommen haben die Warheit sagen und das das nicht auch viel
    öfter eine Entschuldigung für den unsachgemäßen Umgang ist, zB. das
    sie AB genommen haben und sich trotzdem auf den Schutz der Pille
    verlassen haben. Verstehst du was ich meine?

    Wünsche dir noch einen schönen Nikolaus Abend und viele Geschenke!

    MFG,

    Kartoffelbrei
     
  16. Catsister

    Catsister Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.01.2003
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kartoffelbrei,
    du hast meines Wissens nach dieses Jahr dein Examen gemacht, oder? Ich meines 92, ist also schon ´ne Weile her und ich denke, ich bin ziemlich offen für alles, also auch für solche Sachen wie Schwanger trotz Pille, Spirale und was weiß ich.... und ich hab in 11 Jahren examinierte Krankenschwester schon vieles gehört, gesehen und erlebt. Aber wenn ich deine Beiträge zu diesem Thema lese, reg ich mich einfach auf, Tut mir leid! Aber ist so! Denn sie sind in meinen Augen einfach nur aneinander gereihte Vorurteile, Pauschalmeinungen und (entschuldigung) dummes unreifes Gerede....
    Erstens hab ich 2 Freundinnen, die trotz Pille (und die haben sie im Gegenteil zu deiner Pauschalisierung regelmäßig genommen) schwanger geworden sind und außerdem hab ich auch ´ne Zeitlang auf der Gyn gearbeitet und da hatten wir immer wieder die Fälle.
    Es geht hier aber nicht um Schwanger trotz Pille, denn es geht uns alle nicht´s an, warum mi343 schwanger geworden ist, sondern um die Frage was ist wenn man während der Ausbildung schwanger wird und wie man dann die Ausbildung weitermachen und fertigmachen kann.
    Und ich denke, a) daß deine Beiträge einfach am Thema vorbei gehen
    b) du Beiträge von dir gibst, die nicht sachlich sind und auch keine Inhalt haben
    c) es dir nicht zu steht, so etwas zu schreiben.
    Ich persönlich finde es super, daß mi343 hier Leute sucht, die Ihr Rat zu geben vorsuchen, wie sie Ihre Ausbildung weitermachen kann und nicht, wie sie sie abbrechen kann
    Auch finde ich es toll, daß sie sich trotzdem für das Baby entschieden hat, auch wenn es wahrscheinlich kein geplantes, aber vielleicht trotzdem ein Wunschkind ist.
    Du suchst dir einfach einen Teil von einem Beitrag aus, ziehst viele Sachen einfach ins Lächerliche, gibst Pauschalbeiträge von dir und sagst gleichzeitig, daß du ja keine Diskussion hier los treten, weil du das Gefühl hast, daß man dich bei diesem Thema nicht verstehen möchte.
    Ganz ehrlich, ich möchte dich nicht verstehen, denn deine Einstellung ist nicht meine und ich finde nicht, daß du dich hier sehr nützlich geäußerst hast.
    Deshalb breche ich hiermit die Diskussion mit dir ab!
    Wünsche weiterhin mi343 alles Gute für die nächsten Monate und viel Glück bei ihrer weiteren Ausbildung
    Gruß Catsister
     
  17. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Hallo mi343,

    nicht jedes Kind kommt geplant auf die Welt und es gibt natürlich Mittel und Wege, die Ausbildung fortzusetzen. Sprich einfach mit Deiner Schulleitung und dem Klassenlehrer. Du wirst sehen, dass ein Baby während der Ausbildung nicht das Aus für Dich bedeutet.
    Bei uns im Kurs hatte auch eine Schülerin im 2. Ausbidungsjahr ein Baby bekommen. Sie unterbrach für 1 Jahr und begann dann wieder im 2. Ausbildungsjahr in einer anderen Klasse. Auch hat sie das gesamte Examen bestanden.
    Also hab keine Angst, es ist Alles zu regeln!
    Hauptsache Du und das Kind sind gesund und Du hast bei Wiederaufnahme der Ausbildung, nach 1 Jahr dann, eine gute Betreuungsmöglichkeit für Dein Kind, während Du im Dienst oder der Schule bist.
    Und das wünsche ich Dir sehr.
    Bekomm Dein Baby in Ruhe und ich wünsche Dir Alles Gute.


    @Kartoffelbrei,

    kann Deine Einstellungen betreff schwanger werden in der Ausbildung insbesondere und überhaupt ungeplant schwanger werden im allegmeinen nicht nachvollziehen.
    Irgendwie tritt in Deinen Beiträgen hervor, dass Du noch sehr jung, unerfahren und unreif wirkst.
    Habe selber ein Kind ungeplant trotz Pille und ein Kind ungeplant trotz Spirale bekommen. Was sagst Du nun?
    Es gibt nicht EIN 100% sicheres Verhütungsmittel!!!!
    Doch, EINS gibt es, KEINEN SEX.
    Überdenke bitte Deine vorschnellen Pauschalierungen, weil Du sonst Menschen damit verletzten könntest.

    Carmen
     
  18. Böde2000

    Böde2000 Newbie

    Registriert seit:
    07.12.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe diese ausgiebige Diskussion verfolgt.
    1. Wurde die Frage die du mi343 gestellt hast ausreichend beantwortet? Wenn nicht sollten alle die sich hier so begeistert aufgeregt haben erstmal damit beschäftigen.
    2. bin ich der gleichen Meinung wie Kartoffelbrei. Natürlich sollte man sich vorher Gedanken machen. Jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, helfen auch keine Vorwürfe mehr, sondern jetzt sollte man das beste daraus machen. Ich kenne auch Krankenpflege Azubis die dieses hinter sich haben, und heute zwar glücklich sind aber trotzdem sagen:" Das möchte ich nicht nochmal durchmachenmachen" Es gibt halt immer zwei Seiten.
    3. Wenn man nicht schwanger werden will, werde ich es auch nicht!!!!!!!!!
    Und jetzt könnt ihr euch darüber auslassen. Ich bin mit vielen Arrgumenten bereit meinen Standpunkt klar zu machen.
    P.S. Ich will mich nicht mit euch zanken, man sollte immer bedenken ,dass jeder eine andere Meinung haben darf.

    Mfg
    Böde
     
  19. Catsister

    Catsister Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.01.2003
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    @böde2000 : du hast diese Diskussion, glaub ich, nicht so ganz gut verfolgt, sonst wäre dir auch aufgefallen, daß sich eigentlich alle dem Thema "Schwanger in der Ausbildung" gewidmet haben und mi343 versucht haben, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
    Ihr auch Mut zumachen, daß sie das schon schafft....
    Nur Kartoffelbrei fing mit pauschal Beiträgen an, vom Thema abzukommen und sich eigentlich überhaupt nicht dazu zu äußern, sondern sich über andere ernstgemeinte Beiträge lustig zu machen, bzw. sich nur Teile von Beiträgen rauszupicken und darauf auch wieder eine unmögliche Pauschalantwort zu schreiben.
    Deshalb habe ich auch die Diskussion mit Ihr ganz klar abgebrochen. und das Thema "Schwanger werden, ohne das man "frau" das will, ist ein ganz anderes...
    Denn auch du kannst schwanger werden, ohne das du es willst, denn wie hier schon öfters geschrieben: niemals ungewollt schwanger zu werden, geht nur wenn du einen riesigen Bogen um Männer machst.
    Das eine Schwangerschaft in der Ausbildung oder auch in anderen Situationen kein Zuckerschlecken ist, da stimmt dir hier wahrscheinlich jeder zu, aber welche Mutter würde, wenn es ausgestanden ist, ihr Kind noch hergeben....
    Als Schlußwort nochmals: niemand hat mi343 Vorwürfe gemacht, steht uns auch allen nicht zu (hat sie sich wahrscheinlich schon selbst genug gemacht), und auch die Frage wieso und warum sie schwanger geworden ist, geht uns alle nichts an, es geht hier klar um die Frage: Schwanger, was nun..... Und zu dieser Frage hast du kein Wort geschrieben, du bist also nicht viel besser als Kartoffelbrei und solltest bitte erst vor deine Türe kehren, bevor du hier jemand anders angreifst.... Auch hier ist eine Diskussion, in meinen Augen, völlig indiskutabel.... Tut mir leid!
    Schönen Abend noch
    Catsister
     
  20. Gaby

    Gaby Gesperrt

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    irgendwie kommen wir leider immer vom Thema ab. :wink:

    Mi343 wollte wissen – ob sie ihre Ausbildung in einem Jahr weitermachen kann – da sie schwanger ist ......... wollte wissen – welche Möglichkeiten sie hat usw.

    Daher einfach mal die Frage an mi343 ........... konnten wir dir irgendwie weiterhelfen? Wie geht es dir? Hast du noch Fragen an uns?

    @ böde2000

    Eine andere Meinung zu haben, steht dir selbstverständlich zu! Aber du musst auch akzeptieren – das die Mehrheit hier eine ganz andere Meinung hat als deine. :wink:

    Uns steht es nicht zu Vorwürfe zu machen – auch nicht die Frage warum, wieso ...... War nie Thema der Diskussion ......... das geht uns nichts an!

    Ein Kind, verändert das Leben ganz schön! Kind und Ausbildung unter einen Hut zu bringen – ist nicht immer einfach! Daher wirklich, alles alles Gute und viel Glück!

    Wenn du schon so mit Nachdruck behauptest – man wird nicht schwanger – wenn man es nicht will. Kann es nur daran liegen, das du einen großen Bogen um jeden Mann machst. Dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen.

    Jede Verhütungsmethode – und sei sie auch noch so sicher ......... ist es nicht zu 100 %

    Möchte dir noch einen Link schicken ......... so von wegen – 100 % iger Schutz

    http://www.gyn.de/verhuet/uebersicht.php3?lng=


    Liebe Grüße aus Wien

    Gaby
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwanger geworden während Forum Datum
Schwanger in der Ausbildung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.11.2016
Könnte ich schwanger sein? Gynäkologie / Geburtshilfe 12.01.2016
Schwanger auf IMC Station Talk, Talk, Talk 25.03.2015
Schwanger auf IMC/Muss ich noch am Bett arbeiten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.03.2015
Schwanger vor Ausbildungsbeginn Ausbildungsinhalte 09.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.