Schulpraktikum - Bewertung/Bescheinigung

Jessy1988

Newbie
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
29
Alter
31
Standort
Mönchengladbach
Beruf
Azubi Krankenpflege
Ich habe in den letzten 14 tagen ein Schulpraktikum in einem Krankenhaus absolviert und habe danach die Oberschwester gebeten, mir eine Praktikumsbewertung(Bescheinigung) zu schreiben.
da ich das Gefühl hatte, dass mich diese Krankenschwester irgendwie nicht leiden konnte, hatte ich ein schlechtes Gefühl.
Ich setz euch die Praktikumsbewertung mal eben rein:

Hiermit bescheinigen wir,dass Frau Jessica....... in der Zeit vom 15.03-26.03.2004 ein unentgeltliches Schülerpraktikum auf unserer Wöchnerinnen/ Neugeborenenstation absolviert hat.

Sie hat sich stets bemüht die aufgetragenen Arbeiten zu erledigen
(dieser Satz entspricht in der Wirtschaftssprache der Note 5-6)

Für ihren weiteren Schul-und Lebensweg wünschen wir Jessica alles Gute.

Was soll ich von dieser Bewertung halten????????
Ich mache mir Gedanken das ich mit dieser Bescheinigung nie eine Ausbildungsstelle bekommen werde.
Ich habe mich während des Praktikums sehr bemüht alles Richtig zu machen, da diese Bewertung in meine Bewerbung mit rein kommen sollte.
Über Hilfe würd ich mich sehr freuen.
Eure Jessy1988
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hi Jessy1988,
mit Aussagen wie "die kann mich nicht leiden" kommt man nicht weit, denn zu solchen neigt man oft, wenn man negative Bewertungen bekommt.

Hat man mit dir über diese Bewertung gesprochen?? Dir gesagt, an welchen Stellen du deine Aufträge nicht mit entsprechender Sorgfalt ausgeführt oder zu Ende gebracht hast? Dir Chancen der Nachbesserung gegeben? Fragen die du dir selber beantworten musst, denn wir waren nicht dabei.

Vorschläge zum weiteren Vorgehen:
1. du bittest nochmal um eine einfache Bescheinigung für die Praktikumszeit, nicht um eine Praktikumsbewertung
2. du lässt das Papier in der Bewerbung weg, allerdings solltest du das Praktikum in der Bewerbung (lebenslauf) auf alle Fälle nennen.
 

Jessy1988

Newbie
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
29
Alter
31
Standort
Mönchengladbach
Beruf
Azubi Krankenpflege
Nein. man hat nicht mit mir über die Gründe gesprochen oder mir Vorschläge gemacht, was ich alles noch besser machen könnte.
Man hat mir auhc nicht gezeigt wo ich z.B. Stecklaken finden kann.
Als die Schwester einer Patientin beim Aufstehen geholfen hat und sie mir sagte ich solle ein neues Stecklaken drauf machen, habe ich sie höflich gefragt wo denn diese Stecklaken wären und ich bekam keine Antwort.Sie fing direkt an in einem unfreundlichen Ton mir zu sagen die Patientin hätte vielleicht Schmerzen und ich solle mich etwas beeilen und erklärte mir vor den patientinnen ich solle doch was anderes machen.
Fand ich nich so prickeln, vor allen Dingen weil ich mich ja nicht auskannte.
Während des Praktikums habe ich auch fast nur Wäsche zusammengelegt, gespült, Tische gedeckt und Essen verteilt, man hat mir nichts erklärt und musste alles selber erfragen.
 

Dirk

Stammgast
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
224
Standort
Schweiz - Zürich
Beruf
Dipl. Intensivpflegefachmann
Hallo Jessy !

Nun mach Dich nicht fertig, wegen dieses eigentlich nichtssagenden BErichtes.
Weshalb denn nichtssagend ???
Ganz einfach - weil dieser BEricht Deine Leistungen über einen Zeitraum von drei Wochen bewertet. In diesen drei Wochen kann niemand von Dir ernsthaft erwarten, dass Du alle Dir aufgetragenen Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit erfüllst.
Ich würde, falls Du Bedenken hast, nochmal mit der Station sprechen und um eine mehr Wertneutrale Beurteilung bitten.
Wichtig fände ich die Sätze : hat Interesse gezeigt, hat nach Ihren Möglichkeiten geholfen.

Du könntest auch mal in der Krankenpflegeschule nachfragen, wie die diese Bescheinigung deuten.

Liebe GRüsse

Dirk
 

Jessy1988

Newbie
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
29
Alter
31
Standort
Mönchengladbach
Beruf
Azubi Krankenpflege
möchte mich trotz der paar antworten bedanken, die sache ist geklärt.
Der Satz wurde rausgenommen.
Aber bei diesem Krankenhaus werde ich mich nicht mehr bewerben.
Habe meine Bewerbungen jetzt abgeschickt.
Und habe eine einladung zum vorstellungsgespräch bekommen.
Jedoch ohne die Bewertung.
Weis nur nich wie ich mich richtig darauf vorbereiten kann.
Hat jemand irgendwelche tipps???
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
hi Jessy, such doch mal hier im Forum mit vorstellung* !!
Da gibts jede Menge !
 

Jessy1988

Newbie
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
29
Alter
31
Standort
Mönchengladbach
Beruf
Azubi Krankenpflege
Nun ich meld mich mal wieder nach ein paar monaten.
Ich habe 2 Ausbildungsplätze bekommen.Und habe mich nur in 3 Krankenhäusern beworben.
Eins davon wollte erst noch das Endzeugnis 9.Klasse sehn. Die 2 restlichen haben mich nach einem Vorstellungsgespräch sofort aufgenommen, mit der Voraussetzung das ich meinen Realabschluss schaffe, was kein Problem darstellen sollte.
Auf jedn Fall freue ich mich tierisch, fühlte mich aber nach dem Vorstellunsgespräch so ausgequetscht.
Und irgendwie find ich es traurig das ich im mom die einzige bin die ne Aubildungsstelle hat.
 

justmyselff

Newbie
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
9
hallo,
ich hätte da mal eine frage undzwar wollte ich wissen was ihr von meinen 2 praktikumsbewertungen haltet und ob die bei einer bewertung gut rüber kommen also
1.Praktikumsbescheinigung von einem 3 wöchigen praktikum auf der wochen und säuglingsstation
"ein Schülerpraktikum im zeitraum vom 31.01.2011 bis 18.02.2011 ableistete Julia L. sie war eine sehr freundliche,zuvorkommende und intressierte Praktikantin.Ihre aufgetragenen Arbeiten erledigte sie stets zuverlässig."

2.Praktikumsbewertung vom 01.08.2011-05.10.2011 auf der wochen und säuglingsstation
"ein Pflegepraktikum ableistete Julia L. sie war eine sehr engagierte Praktikantin.Dir ihr übetragenen Aufgaben erledigte sie zu unserer vollsten Zufriedenheit.Wegen ihres freundlichen,einfühlsamen und hilfsbereiten Verhaltens war sie bei den Patienten eine geschätzte Praktikantin. Wir bedanken uns für ihre gute mitarbeit und wünschen ihnen alles gute und erfolg"
 

Vicodiin

Poweruser
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
480
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
päd. Intensiv
also ich hab auch nur eine BESCHEINIGUNG bekommen, und keine bewertung. allerdings weis ich dass sie seeehr zufrieden waren :-)
ist wohl überall anders.
vieleicht fragst du echt nochmal nach einer reinen bescheinigung
 

justmyselff

Newbie
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
9
Also danke für die antwort aber das ich eine bewertung bekommen habe finde ich gut so denn so können die arbeitgeber sehen wie man sich im praktikum gemacht hat ich wollte nur fragen ob diese bewertung gut rüber kommt. Danke :-)
 

justmyselff

Newbie
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
9
also ich hab auch nur eine BESCHEINIGUNG bekommen, und keine bewertung. allerdings weis ich dass sie seeehr zufrieden waren :-)
ist wohl überall anders.
vieleicht fragst du echt nochmal nach einer reinen bescheinigung
Danke für die antwort..aber das habe ich leider nit gefragt ich wollte nur wissen ob diese beurteilungen gut rüber kommen oder nicht.
aber danke für die antwort. :-)
 

Vicodiin

Poweruser
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
480
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
päd. Intensiv
Danke für die antwort..aber das habe ich leider nit gefragt ich wollte nur wissen ob diese beurteilungen gut rüber kommen oder nicht.
aber danke für die antwort. :-)
also deine bewertungen finde ich klingen prima
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!