Schülermappe - Ideen gesucht

Dieses Thema im Forum "Praxisanleiter und Mentoren" wurde erstellt von Moni, 28.07.2005.

  1. Moni

    Moni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Hallo,

    ich suche noch weitere Ideen für eine Stationsschülermappe! Im Moment habe ich dort z.B.: stationsspezifische Krankheitsbilder mit drin und so ein bißchen Info über die Klinik und die Station. Habt ihr weitere Anregungen???!!:fidee:
    Und ich suche noch ein Plakat über Injektionen, vorallem über i.m. Injektionen! Wisst ihr wo ich sowas herbekomme?

    Gruß Moni:verwirrt:
     
  2. Rübezahl

    Rübezahl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Dialyseschwester, Quali-Sicherung
    Hey Moni!

    Auf was für 'ner Station arbeitest du denn?

    Während meiner Ausbildung hatte ich sowas auch mal, dort war u.a. noch der Tagesablauf der Station beschrieben. Außerdem noch wichtige Telefonnr. und andere Ansprechpartner. (Mentor, St.-Schw., Dienstplanverantwortlicher, usw.)

    Auf meiner jetztigen Station bin ich seit kurzem auch Mentor.. Und versuch gerade einen Einarbeitungskatalog für neue Mitarbeiter zu erstellen.. Viele kommen ja doch noch völlig planlos und frisch nach der Ausbildung zu uns (neuro-ITS).. Also z.B. Beatmungsparameter, Zugänge, usw.

    Gruß, Netti.
     
  3. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Und vielleicht die gebräuchlichsten Abkürzungen, die Ihr benutzt... Sonst sind die Schüler erstmal in den Übergaben geplättet von Eurem Aküfi (Abkürzungsfimmel)... :wink:
     
  4. Moni

    Moni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Hallo Rübezahl,

    ich arbeite auf einer chirugischen Station. Mit dem Tagesablauf ist schon mal eine gute Idee. :daumen:

    Vielleicht fällt noch den Schülern unter euch noch was ein, was in einer Schülermappe nicht fehlen soll??!!

    Gruß Moni
     
  5. Ramona84

    Ramona84 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düren
    wow, schülermappe?
    Sowas hatte ich in der Ausbildung nicht (und ich mache jetzt erst Examen), ich finde das gut, denn damit wird den Schülern einiges erleichtert, anstatt wie bei uns, einfach ins kalte Wasser geschmissen...
     
  6. Ute S.

    Ute S. Stammgast

    Registriert seit:
    15.03.2002
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    dipl. Pflegefachfrau HöFa-1
    Ort:
    Schweiz
    Funktion:
    Praxisausbilderin
    Hallo,

    ich arbeite als Praxisanleiterin auf einer gynäkologischen Poliklinik. Wir bekommen Ordner für die Lernenden. Dieser Ordner beinhaltet zum einen Informationen über das Praktikum (Termine der Einsätze, Lernbegleitungen, Lerntage, Qualifikationen) Leitbilder unserer verschiedenen Unterabteilungen (Gyn, Gebh., Endokrinologie usw), die gebräuchlisten Abkürzungen. Ein Plan unserer Abteilung (mit den verschiedenen Unterabteilungen), Informationen über die Schule, die verschiedenen Formulare für Qualis aber auch die Verlaufsblätter und für die Einarbeitungszeit. Dann habe ich noch ein Organigramm beigelegt.

    Ute S.
     
  7. Sunnylein

    Sunnylein Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Schülermappe

    HI,
    ich bin selbst Schülerin im 2. Ausbildungsjahr und finde eine Schülermappe sehr gut.
    Ich habe selbst schon einmal eine solche Schülermappe auf den Stationen bekommen.
    Darin wurde der Tagesablauf, die gebräuchlichsten Medikamente und häufigsten Krankheiten beschrieben
    Und ein Plakat über i.m Injektionen?? Habt ihr keinen Standard und den dann vielleicht als Plakat umgestalten

    Vlg Sunnylein
     
  8. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor Kurzem ein Praktikum außerhalb "meines" Krankenhauses gemacht. Die dortige Einarbeitungsmappe fand ich klasse, weil sie ein bißchen "bunter" und "kreativer" war als die üblichen. Die Idee mit den "Injektionsplakaten" finde ich deswegen wirklich toll. Ich hab kurz mal gegoogelt und dort leider nix Schönes gefunden, aber guck doch mal in ein Pflegebuch ("Pflege Heute", "Thieme´s Pflege"), dort gibt es bestimmt gute Bilder, von denen man welche einscannen könnte. Solltest Du keins haben, kann Dir sicher einer Deiner Schüler weiterhelfen.
    Schön finde ich auch für Einleitung eine Vorstellung der Mitarbeiter, vielleicht auch mit Bild (Gruppenphoto, vielleicht auch mit Ärzten - je nach Stationsklima). Habt ihr auch Funktionsräume (Untersuchungsräume, ... )?!? Davon und auch von anderen Räumen (Dienstzimmer, Aufenthaltsraum) würde ich ein Photo machen und auf der Seite beschreiben, was in diesen Räumen abläuft (besonders für ganz "junge" Schüler), z.B. auch die Pausenregelung beim Thema "Aufenthaltsraum".
    Falls ihr auch "Standard-Medikamente" habt, würde ich diese auch mit Wirkung, Nebenwirkung, usw. anführen.

    Wie gesagt, ich würde neben dem Inhalt auch immer auf eine entsprechende Optik achten, daher auch die ganzen Bilder ... (am besten in Farbe). Denn ich denke, wenn eine solche Mappe auch ansprechend gestaltet wurde, macht es nochmehr Spaß da rein zu gucken.
     
  9. LadyLorraine

    LadyLorraine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Psychiatrie, pfleg. QB
    Ort:
    Wilhelmsthal
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ offene/geschlossene Akutstation
    Funktion:
    Fachkrankenschwester, Mentorin, Praxisanleitung, QB, int. Auditorin
    ich würde es mit dem plakat mal versichen entweder bei der bundeszentrale für gesundheitliche aufklärung oder du suchst dir mal ne homepage irgendeiner pharmazeutischen firma und kontaktierst die, ob sie sowas wie das gesuchte plakat haben...

    lach ich mach das auch immer wenn ich was brauche (infomaterial, filme und sowas) ich lass mir dan ganze meistens noch gleich auf meinestation schicken... und ich muß sagen das die firmen eigentlich da nen guten service haben und bemüht sind einem fast jeden wunsch zu erfüllen.. gratis versteht sich :hippy:

    gruß silke
     
  10. mrTom234

    mrTom234 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.06.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter nach DKG-Richtlinien
    Hallo an alle,

    also ich würde Plakat selbst gestalten, ist kein Akt und durchaus machbar. Hab sowas erst kürzlich sogar mit einem Schüler in Form eines Wochenprojektes gemacht, über den ganzen Magen/Darm-Trakt und das Schlucken......

    War prima, hat allen Beteiligten etwas gebracht und die "Nachwelt" hat auch noch was davon.......*gg*

    Wir haben auch ne Stationsmappe, die wichtigsten Sachen unter den ganzen die hier schon genannt worden sind, find ich noch die Liste mit den Kürzeln der Schüler/Kollegen zwecks einer Zuordnung im Zweifelsfall (kommt vor) - aber das beste an unserem Ordner ist eine (zumindest grobe) Einteilung was von dem jeweiligen Schüler in dem jeweiligen Kurs erwartet wird bzw was während des Einsatzes auf jeden Fall stattfinden soll. Das ist eine prima Sache und die meisten Schüler freuen sich darüber......für Wünsche und besondere Anliegen haben wir natürlich auch immer ein offnes Ohr.

    Bei uns in den Schülerbeurteilungen steht zum beispiel:
    was erwartet die Station vom Schüler
    was erwartet der Schüler von der Station
    das wird beim Erstgepräch geklärt - und da steht halt dann immer: siehe Tätigkeitskatalog Station blabla:daumen:


    hoffe es war eine Anregung für Dich

    mfg mrTom
     
  11. Naditschki

    Naditschki Newbie

    Registriert seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!! Du könntest auch ein paar Untersuchungsscheine mit reingeben, CT, Gastro, Colo, MDP- Scheine etc. Dann können sich die Schüler das durchlesen aus der Sicht des Patienten. Ich meine damit die Aufklärungsbögen. Gute Idee?:lol:
     
  12. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Tachchen!

    Oh gott, ich war ein böser Schüler.... ich hatte da nie was drin...wir hatten so komische Nachweiszettel zum Unterschreiben und ankreuzen...hab ich nie gemacht...wofür auch... du wendest einen Haufen Zeit auf und es bringt dir effektiv wenig bis gar nichts... außer euer System unterscheidet sich sehr krass von unserem... nimm lieber alles aus den Unterrischtsstunden gut mit und notiere dir viel, dass brauchst du auch nach der Ausbildung noch...die Mappe wird ausgeheftet und fliegt dann bei dir in losen Blättern rum nach der Ausbildung.

    Aber das ist nur meine Meinung, ich bin für Gegendarstellungen und andere Mappenversionen natürlich offen :daumen:

    Greez
    Dennis
     
  13. mrTom234

    mrTom234 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.06.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter nach DKG-Richtlinien
    Hi Dennis,

    die Rede ist hier denk ich von einer Mappe der jeweiligen Station, welche quasi als Info für den Schüler einsehbar (jederzeit) ist und gemeint ist nicht der Tätigkeitenkatalog über den Du Dich da grad auslässt, ohne diesen normalerweise niemand überhaupt zum Examen zugelassen wird. Aber scheinbar gibt es Ausnahmen. Also wir in unserer Schule schauen da schon drauf....
    Musste mal gesagt werden!
    Eine Stationsmappe für neue MA, Schüler oder Praktikanten ist sicherlich sehr sinnvoll, oder siehst Du das anders?!
    Was nicht rein sollte sind meiner Ansicht nach irgendwelche Untersuchungsscheine, denn wo fängt man an, und wo hört man auf. Also wenn wir alle unsere Untersuchungsscheine da rein packen, platzt der Ordner, außerdem geht mittlerweile viel papierlos......gelle

    adioz - Tom:daumen:
     
  14. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Tachchen!

    Ja, Schülermappen für Station.........die sind natürlich was anderes.... na ja die Nachweise hast du auch durch die Stationsbeurteilungen, also vom Landesamt bekommt den Tätigkeitskatalog eh keiner zu sehen. Klar die achten auch darauf, es gab ja auch nicht unbedingt gute Noten dafür :-) aber, wenn du weißt du willst und kannst auch nicht in dem Haus bleiben.....egalemente...
    Jedenfalls empfand ich die anfänglich dafür aufgewendete Freizeit für nicht sinnvoll und da wir eh und je nur noch einen drauf bekommen haben wenn die Station mal nicht nach kam ...bin ich ganz ehrlich und hab mir gedacht...weißte was...rutsch mir den Buckel runter.... aber das soll natürlich nicht zur generalisierten Auffassung werden.... und war auch nur auf den Tätigkeitskatalog bezogen in dem ja auch nur fehlt ob du dir die Schuhe binden kannst...

    Greez
    Dennis
     
  15. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo jackdanielsx84x,

    ich glaub, du hast es immer noch nicht kapiert, die Rede ist hier von Mappen auf der Station, wo Infos für die neuen Mitarbeiter der Station einschliesslich der Schüler drin stehen.
    Sozusagen Einarbeitungs und Orientierungshilfen !
     
  16. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Doch ich habe voll und ganz kapiert, dass es um Mappen geht die auf der Station verbleiben und so eine Orientierung für Ausbildungs, Wissensstand und Stations Charakteristika des Schülers und des dort arbeitetenden Personals oder neu anfangenden Personals geben sollen. Aber danke das du mich noch einmal darauf hingewiesen hast.


    Greez
    Dennis
     
  17. SUNNY-SZ

    SUNNY-SZ Newbie

    Registriert seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    SZ
    Schülermappe

    Hallöchen,:wavey:
    ich bin auch gerade dabei eine Schülermappe zu erstellen und habe mir auch schon info. besorgt ( Mach gerade eine Weiterbildung zur Praxisanleiterin! ), gebe meine Infos gern an dich weiter. Also S.1: Grußwort, S.2: Einrichtung wurde vorgestellt ( wann erbaut wieviel Mitarbeiter ...) S.3: Leistung der Einrichtung S.4: das Pflegemodell wurde vorgestellt ( AEDL Krohwinkel ) S.5: das Leitbild unserer Einrichtung ( Fachliche Kompetenz, Bereitschaft sich weiter zu bilden, Engagement, Menschlichkeit, Freundlichkeit...) S.6: Einrichtungsinterne Aspekte ( Schweigepflicht...) S.7: Aufgaben des Mentors mit pers. Kurzvorstellung S.8: Organigramm ( angefangen mit der Einrichtungsleitung bis hin zur Reinigungskraft ) S.8:Tel.Nr. Leitung, PDL...) S.10: Einarbeitungsbogen ( Räumlichkeiten,Personal incl. Beruf/Funktion, Pflegebedürftige, Arbeitsorganisation, Technische Einrichtung, SicherheitseinrichtungenVerhalten in speziellen Pflegesitiationen ) sooo das wars erstmal mehr habe ich auch nicht. Ich hoffe ich konnte helfen! Falls Du noch Fragen hast kannst Du mich anschreiben, schicke auch gern was rüber:wink1: also bis denne!

    Gruß, Sonja
     
  18. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo, Sunny SZ:flowerpower: ,

    ich bin Praxisanleitung in einer Altenbetreuungseinrichtung, aber die Praxismappe für unsere Schüler unterscheidet sich im Aufbau nicht viel von deiner.

    Alles, was du bisher aufgezählt hast, ist auch bei uns drin, aber damit wir mit der Mappe besser arbeiten können, habe ich eine Untergliederung in Organisatorischen Bereich und einen Praktischen Bereich.
    In dem Praktischen Teil der Schülermappe werden
    • intensive Einarbeitung
    • Anleitungssequenzen
    • Praxisbesuche der Fachlehrkraft
    • Nachweis über die gezielte Anleitung
    • gezielte Anleitungen
    • Wissensüberprüfungen
    geführt.

    Im Organisatorischen Teil befinden sich bei uns noch zusätzlich die verschiedenen Protokolle zur Gesprächsführung.

    Vielleicht kannst du ja davon noch etwas gebrauchen!
    LG Manu
     
  19. Nadeja

    Nadeja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Wie wäre es mit stationsspezifischen Fragen zur Pflege der Patienten?
    Fragen zu den häufigsten Krankheitsbildern auf Station - Operationsvorbereitung etc.
    Auf welche besonderen Dinge muß man achten bei der Pflege?
    Wann darf Pat mobilisiert werden - vorgehensweise?
    Wann darf der Pat was und wieviel Essen`/Trinken?
    Fragen zum Notfallkoffer: Wo steht dieser, was sollte drin sein....?
    Wie gehe ich vor bei einem Notfall?
    Praxisnahe Fragen und Anregungen eben.

    Solche Fragen und Erklärungen eben, die dem Schüler die Zusammenhänge deutlicher machen und ihr den Wissenstand "abfragen" könnt. Fragenbogen beim ERstgespräch aushändigen und den Schüler auffordern zu beantworten und selbst "nachzufragen". Fragebogen sollte dann beim letzten Gespräch mitgebracht und "kontrolliert" bzw durchgegangen werden.

    so würde ich das machen. So kann man auch gleich motivierte von eher uninteressierten Schülern erkennen.
    LG Nadeja
     
  20. tanzenfelicitas

    Registriert seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SUNNY-SZ:flowerpower:

    habe gerade in einem älteren Beitrag von Dir über Deine Schülermappe gelesen. Was ist daraus geworden? Hast Du sie fertig gestellt und arbeitest Du damit?
    Habe vor ein paar Jahren eine Einarbeitungsmappe für "normale" Mitarbeiter erstellt. Deine Idee finde ich super. Bin jetzt nur etwas unsicher, wie eine Schülermappe aussehen sollte:weissnix: .
    Ich würde mich über eine Antwort von Dir freuen
    gruß tanzenfelicitas:-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schülermappe Ideen gesucht Forum Datum
News Innovative Ideen für die Altenpflege gesucht Pressebereich 30.11.2016
News Demografiekongress : Ideen für die Versorgung von morgen Pressebereich 05.09.2016
News Ideenwettbewerb zum Thema Demenz Pressebereich 22.04.2016
Mündliches Examen: Ideen zum Thema "Situation pflegender Angehöriger"? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 02.02.2016
News Sonderschau "aveneo": Innovative Ideen für die Pflege Pressebereich 28.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.