News Schritt zu mehr Transparenz in der Krankenhausversorgung

Ute

Poweruser
Registriert
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
48
Ort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
[30.08.05]

Ulla Schmidt: Mehr Qualität im Krankenhaus - Patientinnen und Patienten können sich jetzt im Internet informieren


Zugelassene Krankenhäuser sind zur Abgabe eines strukturierten Qualitätsberichtes – erstmalig im Jahr 2005 für das Jahr 2004 – gesetzlich verpflichtet. Die Krankenkassenverbände wiederum müssen diese im Internet veröffentlichen. So können Bürgerinnen und Bürger sich über die Leistungen von Krankenhäusern informieren. Dazu erklärt Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt:

"Mit der Veröffentlichung von Qualitätsberichten im Internet ist ein maßgeblicher Schritt zu mehr Transparenz in der Krankenhausversorgung vollzogen. Die zugelassenen Krankenhäuser haben die gesetzlich bis zum 31. August 2005 geforderten Qualitätsberichte erstellt. Die bereits im Juli begonnene Veröffentlichung der Berichte durch die Spitzenverbände der Krankenkassen ist jetzt nahezu abgeschlossen. Alle Interessierten können sich nun im Internet ein Bild machen über die spezielle Ausstattung und die Leistungen eines Krankenhauses, auf welchen Gebieten es sich spezialisiert hat und wie es sich beispielsweise mit den Komplikationsraten verhält. So wird die Auswahl eines geeigneten Krankenhauses wesentlich erleichtert. Interessierte können so von zu Hause aus prüfen, was die Krankenhäuser in der Umgebung anbieten und welche Maßnahmen zur Sicherung der Qualität ein Krankenhaus ergreift.
Damit alle Interessierten den größt möglichen Nutzen aus den Qualitätsberichten ziehen können, müssen jetzt auch die Krankenkassen und die Kassenärztlichen Vereinigungen ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachkommen. Sie sollen die Bürgerinnen und Bürger mit gezielten Erläuterungen zu den Berichten und auch vergleichenden Bewertungen unterstützen.

Der Gemeinsame Bundesausschuss als Entscheidungsgremium in der gesetzlichen Krankenversicherung bleibt ebenfalls gefordert. Er hat zu überprüfen, ob die Anforderungen an die Berichte ausreichend sind, um Bürgerinnen und Bürgern die benötigten Informationen zu vermitteln. So ist es für die Auswahl eines Krankenhauses für viele wesentlich, welche konkreten Behandlungsergebnisse in den Häusern erzielt werden. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat dazu regelmäßig festzustellen, ob Verbesserungen erforderlich sind und die Vorgaben für die Krankenhäuser entsprechend anzupassen."

Die Berichte der Krankenhäuser sind alle zwei Jahre neu zu erarbeiten. Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser sind im Internet unter www.g-qb.de zu finden.

Quelle: www.bmgs.bund.de
 

sisterNic

Stammgast
Registriert
21.08.2003
Beiträge
292
Alter
40
Ort
Dachau
Beruf
Krankenschwester, Rettungssanitäterin
Klinik-Lotse vergleicht Qualität von Krankenhäusern

Klinik-Lotse vergleicht Qualität von Krankenhäusern

Neu-Isenburg (dpa/gms) - Die Qualität von Kliniken in Deutschland ist nun online abrufbar. Für die Bewertungen unter klinik-lotse.de haben die Ersatzkassen die Qualitätsberichte der rund 2000 Krankenhäuser in Deutschland zu Grunde gelegt, so die "Ärzte-Zeitung".
Besonders im Krankenhaus ist Qualität wichtig.
© dpa


Andere Krankenhaus-Informationssysteme basierten meist auf Abrechnungsdaten der Krankenhäuser. Bei der Informationssuche auf klinik-lotse.de können Patienten und Ärzte ihre Fragestellung auf eine Region und bestimmte medizinische Probleme eingrenzen. Der Service ist derzeit in Teilen noch unvollständig, soll aber in den kommenden Monaten ausgebaut werden.
www.klinik-lotse.de

Quelle:http://www.gmx.net/de/themen/gesundheit/medizin/politik/1469308.html
 

supernurse

Gesperrt
Registriert
24.10.2005
Beiträge
33
Alter
37
Ort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Das hört sich ja alles gut und schön an. Da steht nur die reine statistik, wieviel OPs gelaufen sind. Aber wieviel der Patienten diese überlebt haben steht da nicht!!!
Und wie es hinter den kulissen aussieht wissen nur die mitarbeiter!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!