Schriftliches Examen verhauen

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von jogo1973, 07.09.2007.

  1. jogo1973

    jogo1973 Newbie

    Registriert seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe vor 2 tagen erfahren, dass ich mein schriftliches Examen verhauen habe...

    Pflege und Anatomie : nicht bestanden !!!

    Welche tipps könnt ihr mir bzgl. der wiederholung geben ? In welchem zeitraum sollte ich die prüfungen wiederholen ?

    Mein lehrer meinte, das beste wäre es, wenn ich es in einem jahr versuche...ist das die regel ???

    Vielen dank für jede antwort
     
  2. Sunny126

    Sunny126 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Bei uns läuft es so dass die Nachprüfungen vom September im Januar stattfinden und die Mitarbeiter auch wenn sie möchten weiterarbeiten und somit auch verdienen können!

    Gruß
     
  3. jogi

    jogi Newbie

    Registriert seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Anästhesie / Intensiv, Mega Code Anleiter
    Akt. Einsatzbereich:
    op. Intensivstation, (anästhesiologisch geführt)
    Hallo,

    ich an deiner Stelle würde mich den Lehrern anvertrauen, die werden dich wahrscheinlich in deiner Situation unterstützen. Das Problem besteht ja darin, wenn du vorher schon im schriftlichen ein Wackelkandidat ( möchte dir nicht zu nahe treten ) warst, dann nimm evtl. die Chance war, ein Jahr zu wiederholen. Besser in einem Jahr eine gute Zensur als in drei Monaten eine schlechte.

    Wird schon klappen, nicht aufgeben:flowerpower: Gruß Jogi
     
  4. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    bei uns finden die Nachprüfungen in einem halben Jahr statt. Das könnte reichen, wenn Du lernst. Arbeiten kannst Du nebenbei, hast jedoch keine Schultage.

    Grúß
    Synapse
     
  5. jogo1973

    jogo1973 Newbie

    Registriert seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    danke erstmal für eure antworten !

    habt ihr vielleicht noch irgendwelche büchertipps für das examen 2007 ?
     
  6. BibleMan

    BibleMan Newbie

    Registriert seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    da sag ich nur thieme Verlag zur pflege Prüfung.
     
  7. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Da bin ich nicht der Meinugn, das man nur wegen einer guten Note ein Jahr machen sollte. Ersten weiss keiner, wie Du in einem jahr abschneidest, zweitens kannst du auch in den drei Monaten gut sein. Und dafür, das man evtl. in einem Jahr besser ist, ein 3/4 jahr mehr zu machen, das wärs mir nicht wert.

    Mal abgesehen davon, wen interessieren die Examensnoten noch, wenn man mal einen Arbeitsplatz hat? Und für einen Arbeitsplatz gehört heutzutage oft nur Glück...sieht man ja hier im Forum, das man mit einem guten Examen gleich einen Arbeitsplatz in der Tasche hat. Klar es erleichert...

    Ich würde Dir Pflege heute empfehlen zum Lernen! Ist und bleibt das beste und übersichtlichste Buch, finde ich!
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Andererseits ist ein Durchfallen im Schriftlichen insofern am Schwierigsten, da man dort am wenigsten mit Glück zu tun hat.
    Dort wird quer Beet geprüft - also hats auch queer Beet gehakt.

    Also queer Beet lernen, und das heisst schlichtweg alles nochmal. Ein halbes Jahr würd ich auf jeden Fall nehmen! Ein Jahr würde mir pers. zu lange sein, aber wer weiß das schon ...
     
  9. Michl

    Michl Gast

    Hi,

    Ich persönlich bin für ein halbes Jahr. Falls Du weiterhin in der Klinik beschäftigt bist, ist es vielleicht möglich, Dich in einem multidisziplinären Bereich einzusetzen. Jeder Patienten ist ein wunderbares Fallbeispiel, bei dem man sich über das Krankheitsbild, Anatomie/Physiologie und die spezielle Pflege Gedanken machen kann.

    Und mach Dir einen genauen Ablaufplan, wann Du was lernen MUSST. Und halte diesen dann auch ein. Wiederhole Gelerntes hin und wieder.

    Viel Glück beim nächsten Mal

    Grüße
    Michl
     
  10. DerFreund

    DerFreund Newbie

    Registriert seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Eine Freundin von mir hat im mom ein ganz großes Problem und ich weiß ihr dabei nicht zu helfen!Sie hat im sept. ihre Examensprüfung (Rheinland-Pfalz) gehabt!Alles bestens nur 1 und 2 außer in dem teil mit Paragraphen und rechtswesen(weiß net genau wie das heißt bin ja net vom fach;) )
    Nachprüfung vor 2 wochen, ein Punkt fehlte!!Sie ist fertig wie sau jetzrt deswegen!!wegen einem Punkt 3 Jahre weg!!Das kann doch aber nicht wirklich sein oder????Also wenn man überall 1 und 2 steht muss es doch eine möglichkeit geben im Rechtswesen oder?????Bitte helft mir bzw. ihr!!

    Gruß
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo DerFreund,

    deine Freundin hat die Möglichkeit jeden Teil der Prüfung einmal zu wiederholen, besteht sie bei der Nachprüfung nicht, sind 3 Jahre verloren. Es bliebe ihr nur die Möglichkeit sich erneut einen Ausbildungsplatz zu suchen.

    Die Prüfungsordnung findest du auch in unserem Downloadbereich.

    Schönen Abend
    Narde
     
  12. DerFreund

    DerFreund Newbie

    Registriert seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir schonmal!Glaube aber nicht das sie das noch einmal schafft!!also ist sie jetzt praktisch gesehen nicht mehr als sie vor 3 jahren auch war!? trotz ihrem wissen nun??schade ist das alles!und das wegen einem Punkt!!Wahnsinn!!!
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft

    Irgendwo muss man doch die Grenze ziehen, oder?

    Zieht man sie 5 "Punkte" tiefer, schreit der nächste, der 6 Punkte tiefer ist...
     
  14. behid

    behid Gast

    Ich glaube hier wird die Bedeutung dieses Fachs unterschätzt. Es ist zwar nicht Hauptbestandteil der Arbeit nach dem Examen, dennoch ist es wichtig und richtig das ein oder andere Gesetz und die Auswirkungen auf die Pflege zu kennen. (Beispiel: Sozialgesetzgebung usw.)

    Genauso ist es! Irgendwo muss man die Grenze ziehen.... so bitter das auch für so manchen ist!
     
  15. Sonnenschirm

    Sonnenschirm Newbie

    Registriert seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wann darf ich mein nicht bestandenes schriftliches Examen einsehen ?
     
  16. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Wenn du die amtliche schriftliche Mitteilung mit der dazugehörigen Rechtsbehelfsbelehrung bekommen hast, legst du umgehen Widerspruch ein und begehrst Einsicht in die Prüfungsunterlagen (da gehören auch die schriftlichen Arbeiten dazu). Zum Termin solltest du jemand (möglichst "mit Ahnung") als Zeugen mitnehmen.
     
  17. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo,

    grundsätzlich muss ich sagen, dass es schon eine Leistung ist auch die Wiederholungsprüfung zu versieben. In meinen 20Jahren als Lehrer ist das nur wenigen gelungen! Bei diesen Personen waren wir nicht besonders traurig, dass diese nicht auf die Menschheit losgelassen wurden. Auch waren es immer Kandidaten, die schon während der Ausbildung nicht durch besondere Leistung oder/und Motivation geglänzt haben. Bei allen kam das Nichtbestehen nicht ganz überraschend. Die Kandidaten wurden auch während der Ausbildung meist schon darauf hin gewiesen, dass es knapp wird.

    Habe auch nie erlebt, dass wegen eines Punktes jemand durchfällt!!!

    Zu den vorigen threads. Natürlich fehtl es weit an Wissen, wenn ich in den zentralen Fächern wie Anatomie (reines Lernfach, nix zu kapieren-nur auswendig lernen) und vorallem Pflege durchfalle. Da meine ich für eine gute Note ist mindestens eine halbes intensive Lernarbeit nötig.

    Und natürlich wird nach den Noten geschaut und wie. Bei der Bewerbung für eine neue Stelle, Leitungsposition, Fachweiterbildung evtl. Studium.

    Also hinsetzen lernen und vor allem Zeit lassen. Das Examen begleitet dich ein Leben lang. Du wirst es nie wieder verbessern können!

    Gruß renje
     
  18. Blondie22

    Blondie22 Newbie

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Renje,

    ich habe diese "Leistung" auch vollbracht - zweimal in einem Teilbereich des schriftlichen Examens, obwohl ich mich schulisch im mittleren Leistungsbereich bewegte. Und auch bei mir waren einige (bei weitem nicht alle!!!) Lehrkörper der Ansicht, dass ich lieber einen anderen Beruf ausüben sollte. Schon komisch, dass man auf Stationen mit "neutralen" Mitarbeitern und Vorgesetzten gute bis sehr gute Beurteilungen bekommt, und auf anderen, wo persönliche Affinitäten eine Rolle spielen - na ja...
    Deshalb würde ich es sehr begrüßen, wenn die Examensarbeiten doch bitte auch von zwei völlig neutralen Prüfern korrigiert werden könnten. Da kommen dann keine dummen Gedanken auf.
    Weiterhin finde ich es doch merkwürdig, wenn man aufgrund eines fehlenden Punktes in einem reinen "Auswendiglernfach" (was bringt einem das eigentlich in der Praxis???) durchfallen kann, obwohl man das praktische und mündliche bestanden hat? Sollte man auch mal drüber nachdenken.
    Ich bin jetzt übrigens trotzdem pflegerisch tätig - zwar nur als Helferin, aber dennoch mit Freude und vollem Einsatz. Und man stelle sich vor: meine Vorgesetzten sind sehr mit mir zufrieden! Scheinbar bin ich eher ein praktischer als theoretischer Typ - aber bin ich deswegen schlechter als meine examinierten Kolleginnen und Kollegen?
     
  19. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *grübel* Sind die Anforderungen nicht mittlerweise zentral vorgegeben?

    Elisabeth
     
  20. Blondie22

    Blondie22 Newbie

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Möchte noch kurz ergänzen: ich bin mir durchaus bewußt, dass bei meinem Examen (das ich im Übrigen eingesehen habe) Lücken vorhanden sind; über die (Nicht-)Vergabe einiger Punkte kann man sicherlich streiten, aber im Großen und Ganzen bin ich selbst "schuld" am Nichtbestehen. Leider muss ich aber sagen, dass ich von meiner Pflegeschule nicht unbedingt wohlwollend unterstützt worden bin, im Gegenteil: nachdem ich zum ersten Mal versagt hatte, wollten die mir z. B. nicht einmal ermöglichen, meine Ausbildung zu verlängern und es ein zweites Mal zu versuchen, obwohl mir das gesetzlich zustand (zum Glück gibt es dieses Forum, da kann man ja einiges nachlesen...).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schriftliches Examen verhauen Forum Datum
Schriftliches Examen in Baden-Württemberg: Frage zur Formulierung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 06.07.2015
Schriftliches Examen in Baden-Württemberg Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 02.09.2013
Schriftliches Examen: Musterlösung für alle 3 Tage? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 27.06.2013
Schriftliches Examen - krank gemeldet Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.02.2013
Schriftliches Examen 15, 16 & 17 August 2012 Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 15.08.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.