Schriftliches Examen: Gewichtung der Noten?

NadjaB

Newbie
Registriert
26.07.2006
Beiträge
1
Ort
Dortmund
Hallo zusammen!

Ich hab mal eine Frage an Euch. Ich hoffe, die wurde noch nicht allzu oft gestellt, habe sie allerdings hier nicht direkt gefunden!

Wie werden die Noten NUR beim schriftlichen Teil gewichtet?

Ich bin mir nicht sicher, ob es Krankenpflege 3-fach, Anatomie 2-fach, Krankheitslehre 2-fach und Staatsbürgerkunde 1-fach gewertet war.

Erinnere ich mich richtig oder stimmt diese Gewichtung für NRW nicht?


Danke für Eure Antworten, LG, Nadja
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.388
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Jupp, ist richtig so :-)

Und 3x und 2x hab ich hinter mir, morgen noch KHL und StaBüKu und fertig Teil 2 des Examens :-)
 

lovelyn

Newbie
Registriert
27.07.2006
Beiträge
5
Alter
37
Ort
Köln
Hallo,

hab nun auch meine schriftliche hinter mir. Anatomie fand ich sehr schwer, KP, KHL und Staatsbürgerkunde fand ich Ok...

Mal angenommen ich habe in Anatomie eine 5, was muss ich in den anderen Fächern mindestens haben um durchzukommen?

lg Katja
 

azubi

Newbie
Registriert
29.01.2005
Beiträge
3
Ort
Bottrop
Beruf
Azubi
Hallo, habe heute auch das Schriftliche hinter mich gebracht. Fand Anatomie auch am schwersten anscheinend nicht nur bei uns. Also ich habe die selbe Frage: was muss man haben, wenn man in Anatomie eine 5 hat um durchzukommen?
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.892
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo lovelyn,

mindestens eine 3 in den anderen 3 Arbeiten, keine weitere 5 oder gar eine 6...

Die Summe aller gewichteten Noten darf nicht schlechter als 4,0 sein, 4,1 ist durchgefallen. Es wird auch mathematisch genau entschieden.
 

lovelyn

Newbie
Registriert
27.07.2006
Beiträge
5
Alter
37
Ort
Köln
Das beruhigt mich schon wieder etwas...

Danke für die schnelle Antwort. :mrgreen:

"Mathematisch" d.h aber auch wovon ich natürlich jetzt nicht ausgehe, wenn noch eine 5 z.B. in Staatsbürgerkunde folgen sollte und ich in KP 2 bzw 3 schreibe, habe ich immer noch einen Schnitt unter 4,0 und damit bestanden.
 
Registriert
28.07.2006
Beiträge
3
Ort
Göttingen
Beruf
Azubi Krankenschwester
Hallöchen,
hatte heute auch mein schriftliches und gestern unc ich fand das Anatomie toal einfach war und der rest ging,bis natürlich Gesetzeskunde.
das war total ******e.
Liebe Grüße und viel glück noch,Julia
 

SarahNicole007

Junior-Mitglied
Registriert
23.10.2003
Beiträge
37
Also die haben uns gestern noch gesagt, das man schriftlich mit 4,49 bestanden hat. Also wenn Du in Anatomie ne 5 hast und sonst vierer , dann hast du es bestanden, weil 34 durch 8= 4, 25

Lieben Gruss
Nicole, die in Anatomie bestimmt auch ne 5 hat, erfahre es morgen, da ist mündliches.
 

Steffi1984

Poweruser
Registriert
03.01.2006
Beiträge
622
Alter
36
Ort
Regensburg
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
Ab 4,1 ist man durchgefallen, denk auch nicht das das durchs neue gesetz geändert worden ist, ausserdem gabs jetzt nicht noch die alten Prüfungen?
 

Sindy

Newbie
Registriert
01.06.2006
Beiträge
22
Doch...ich kenns auch so, dass man bis 4,0 besteht und dann nimmer.

Mal was anderes: was für ne Note ist es, wenn man ca 70% von 100% bei der Prüfung richtig hat?

Ne 3 oder 4? Oder besser?
 

Sindy

Newbie
Registriert
01.06.2006
Beiträge
22
Gewichtung der Schriftlichen?

Frage:
Beim schriftlichen Examen bestehen doch die Fächer Pflege, Lehre und Anatomie aus einem großen Thema und einigen Kurzfragen.

Zählt das große Thema jeweils dann 50% der Gesamtprüfung und die Fragen sind dann die anderen 50% oder wie ist das?
 

Capper

Newbie
Registriert
31.05.2006
Beiträge
24
Ort
Worms
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
Also bei uns war es so:

Pflege, Krankheitslehre je 40 Fragen, Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde sowie Anatomie je 20 Fragen. Die waren quer durch die Inhalte dieser vier Bereiche. Jede Frage hatte ihren eigenen Punktwert (je nach Umfang der Antworten bzw. der Frage). Ein spezielles Überthema hatten wir dabei aber nicht.
Ist wohl aber verschieden - hab von einer Kollegin mal gehört, dass es in Mannheim (Baden Württemberg) auch ein Überthema im jewiligen Fach gibt. In Rheinland Pfalz ist das aber nicht so - also wohl von Bundesland zu Bundesland verschieden....

Greetz,
Kai
 

Capper

Newbie
Registriert
31.05.2006
Beiträge
24
Ort
Worms
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
Hi, denke mal 70% könnte noch eine drei sein. 50% sind festgelegt als glatte vier.... Aber genau weis ich es auch nicht.

Greetz, Kai
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.892
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Sindy,

eine entsprechende Verteilung der Punkte innerhalb der Klausur müsste eigentlich vorm Schreiben der Klausur bekannt sein, um dir deine Entscheidung bezüglich der Schwerpunktsetzung in deinen Antworten zu ermöglichen.
Üblicherweise gehört zu einer Klausur auch ein Bewertungsschlüssel, frage danach in deiner Schule.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schulnote
  • 92 % bis 100 % = Note 1
  • 81 % bis 91 % = Note 2
  • 67 % bis 80 % = Note 3
  • 50 % bis 66 % = Note 4
  • 30 % bis 49 % = Note 5
  • 0 % bis 29 % = Note 6
wobei die Prozentzahlen bei 2 und 1 vereinzelt abweichen.

Hab mal beide Threads hier zusammengetan, weils ums gleiche Thema geht!
 

Sindy

Newbie
Registriert
01.06.2006
Beiträge
22
Was???
Also wenn man 49% hat, also knapp die Hälfte hat man grad noch so ne 5?

Das galub ich net oder?:evil:
 

McNurse3000

Junior-Mitglied
Registriert
29.03.2006
Beiträge
43
Beruf
Gesundheitspfleger
das könnte verschärft hinkommen. aus normalen schulzeiten weiß ich noch, dass - wenn man die hälfte der themen, bzw. punkte richtig hat, höchstens 4---- stehen kann. aber denkt doch auch mal andersrum! wenn jemand im durchschnitt 4 komma nochwas steht und damit bestehen dürfte: wer sollte einen da denn mit übernehmen?!? oder möchtet ihr nur ausreichend versorgt werden als kranker anstatt befriedigend oder sehr gut?

also wir hatten schriftlich 3 arbeiten. sind eigentlich eingeteilt in die bereiche.

pflegesituationen bei menschen aller altersgruppen erkennen, erfassen & bewerten (anaphys, patho, pharma, hygiene, ernährungslehre & sozialmedizin),

pflegemaßnahmen auswählen, durchführen & auswerten (pflege, gefahreneinschätzung)

pflegehandeln an pflegewissenschaftlichen erkenntnissen, qualitätskriterien, rechtlichen rahmenbestimmungen sowie wirtschaftlichen & ökologischen prinzipien ausrichten (pflegewissenschaft, pflegetheorie, pflegeforschung, QM, recht, sozialversicherung & öko)

das ganze dann noch in the mix
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!