Schreiben eines schriftlichen Arbeitsablaufes beim Vorstellungsgespräch

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von zora, 20.12.2002.

  1. zora

    zora Newbie

    Registriert seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    :P
    Hallo zusammen,
    ich war schon öfters auf eurer Seite hier um mich zu informieren. es ist für mich schön zu wissen, dass es nette Leute gibt die einem bei Fragen gerne weiterhelfen.
    Nun habe ich auch mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:
    ich bin 35 Jahre alt und habe 4 Kinder im Alter von 13, 14, 15 und 16 Jahren. Ich möchte nächstes Jahr gerne eine Ausbildung zur Krankenschwester beginnen, habe mich auch beworben, mit dem Ergebniss dass ich 2 Vorstellungstermine bekommen habe.*freu*
    Nun meine Frage:
    Bei einem Vorstellungsgespräch soll ich einen schriftlichen Arbeitsablauf schreiben, könnt ihr mir da weiterhelfen was die Damen und Herren da von mir wissen möchten. Ich wäre euch sehr dankbar für eine Hilfe.
    Auch für weitere Tipps, wie ich mich auf so ein Gespräch vorbereiten könnte und was eventuell für Fragen auf einen zukommen könnten.
    Im vorraus Vielen Dank und allen hier ein wunderschönes besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in 2003!!
     
  2. Trine

    Trine Stammgast

    Registriert seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zora!
    Ich habe deine Nachricht dreimal gelesen, habe aber nicht verstanden, was du mit "bei einem Vorstellungsgespräch soll ich einen schriftlichen Arbeitsablauf schreiben" meinst!
    Sollst du aufschreiben, wie du dir einen Arbeitsablauf im Krankenhaus vorstellst? Großes Fragezeichen??? Bitte um Aufklärung!
    Gruß, Trine
     
  3. katharina

    katharina Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2002
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hallo zora

    ich hatte vor kurem auch ein vorstellungsgespräch. ein schriftlicher arbeitsablauf wurde bei uns nicht verlangt. :roll:
    es wurden fragen zur aktuellen politischen situation gestellt, einige persönliche sachen, wie z.b. warum man ks lernen möchte usw.
    auch wie man mit dem tod umgeht und all sowas.
    war eigentlich nicht so schlimm, wenn man von meiner großen aufregung absieht!!! :wink1:
    habe den ausbildungsplatz übrigens bekommen! :klatschspring:
    wünsch dir ganz viel glück das es bei dir auch klappt!! :daumen:
    frohe weihnachten..
    grüsse katharina
     
  4. zora

    zora Newbie

    Registriert seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    sorry....Pc war defekt!

    Danke für eure Hilfe auf mein Schreiben.
    Ich habe nun mein Vorstellungsgespräch auch hinter mir, es war 2,5 Stunden lang. Aber egal.
    Nervosität war natürlich da. :rofl:
    Aber ich habe es geschafft!!!!! Ich darf im September mit meiner Ausbildung beginnen. :klatschspring:
    Ich bin stolz auf mich!
    Ich bin zwar schon 35, kann aber nun meinen Traum verwirklichen, da meine Kids groß und selbstständig genug sind und mein Mann auch 1000% hinter mir steht um mich zu unterstützen!

    Also gebt nie auf, denn es gibt irgendwo auf dieser Welt auch eine Chance für euch! Lebt für euren Traum!
     
  5. urmel

    urmel Stammgast

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zora!

    Herzlichen Glückwunsch kann ich da nur sagen, und 35 Jahre alt zu sein bei Beginn dieser Ausbildung, das hat auch Vorteile (Menschenkenntnis, Einfühlungsvermögen usw.), also, sieh es nicht allzu negativ :wink: .

    In meinem Kurs war eine ehemalige Flugbleiterin, die mit 50 Jahren nochmal die Ausbildung machte. Und es ging auch.

    Viel Erfolg wünsche ich Dir!

    LG
    urmel
     
  6. zora

    zora Newbie

    Registriert seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Urmel,

    ich bin überhaupt nicht negativ eingestellt sondern sehr, sehr positiv.
    Ich finde es sehr schön und es macht mich stolz dass ich in meinem Alter noch diese Ausbildung machen darf. :D


    Heute habe ich meinen Ausbildungsvertrag zugeschickt bekommen.Nun hätte ich noch eine Frage.....

    " Ist es normal, dass man in diesem Ausbildungsberuf, ein halbes Jahr Probezeit hat??"
     
  7. urmel

    urmel Stammgast

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zora,

    ja, das ist normal, die Probezeit beträgt 6 Monate und wird "abgeschlossen" mit einer Prüfung.

    LG
    urmel
     
  8. Gaby

    Gaby Gesperrt

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zora,

    herzlich willkommen im Forum!

    Glückwunsch zum bestanden Vorstellungsgespräch und alles Gute für deine Ausbildung!

    Liebe Grüße aus Wien

    Gaby
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schreiben eines schriftlichen Forum Datum
Ausbildungsvertrag erstmal unterschreiben? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.11.2016
Hygienebericht schreiben Ausbildungsinhalte 02.08.2016
Weiterbildung Palliativ Care für Kinder - Motivationsschreiben Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 25.02.2016
Bewerbung in anderem Krankenhaus: An wen richte ich mein Bewerbungsanschreiben? Talk, Talk, Talk 15.04.2015
Neue Bewerbung: Abgebrochene Krankenpflege-Ausbildung im Anschreiben unterbringen? Ausbildungsvoraussetzungen 25.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.