Schmerztherapie Akute Pankreatitis

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Alexa-Daniel, 07.09.2014.

  1. Alexa-Daniel

    Alexa-Daniel Newbie

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,


    mein Mann liegt seit heute Morgen im Kh. Da es der mittlerweile 10. Akutschub der chronisch. Pankreatitis ist weiß ich eigentlich über Schmerztherapie sehr viel. Nur hier gerate ich gerade an meine Wissensgrenze.
    Vielleicht weis ja einer von Euch Rat:


    Vom Notarzt bekam er heute morgen Novalgin, Tramal und letztendlich Diazepan um ihn transportieren zu können.
    In der Klinik steht jetzt in seiner Kurve das er 3mal Novalgin, 3 mal Dipidolor bekommen soll und wenn das nicht ausreicht zusätzlich Tramal.
    Wenn ich mich recht entsinne ist Tramal ein Opiad mittlerer Stufe, Dipidolor höchster Stufe.
    Beide Opiate setzen sich an dieselben Rezeptoren und wenn Tramal nach Dipi gegeben wird kann es sein das das die Wirkung abschwächt, oder?


    Ich bin nicht vom Fach und der tolle AvD war für mich natürlich nicht zu sprechen...


    Viele Grüße
    Alex
     
  2. riva

    riva Newbie

    Registriert seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    Ziel der adäquaten Schmerztherapie sollte ja immer erstmal sein, dass dein Mann keinen Schmerz mehr hat.

    Du fragst hier nach den pharmakologischen Eigenschaften zweier Medikamente. Soweit mir bekannt ist gibt es durchaus Unterschiede in den Rezeptoren an denen die beiden Medikamente wirken, so dass es zu keiner Abschwächung sondern eher zu einer Verbesserung der Wirkung kommen dürfte.

    Liebe Grüsse
     
  3. yoyoyoyo

    yoyoyoyo Stammgast

    Registriert seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Stimmt nicht! Die gleichzeitige Gabe von schwachen und starken Opioiden führt zur Wirkabschwächung, und zwar aus genau dem Grund den Alexa-Daniel angibt.
     
  4. riva

    riva Newbie

    Registriert seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Ich bin kein Pharmakologieexperte, aber es werden dennoch doch nur bedingt die gleichen Rezeptoren angesprochen oder? Zumindest nach dem was ich in den entsprechenden pharmakologischen Profilen gelesen habe.
    Gibt ja jetzt auch nicht nur einen Opiatrezeptor oder?

    Letztlich wissen wir doch auch gar nichts über die Applikationsform ... Gibt es das Dipidolor als i.v.-Gabe oder als s.c.-Gabe? Wann wird das Tramal im Bedarfsfall gereicht?
     
  5. yoyoyoyo

    yoyoyoyo Stammgast

    Registriert seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Tramadol ist schwacher Agonist an μ, δ und κ; Piritramid (:Dipidolor) ist stark an μ. D.h. Tramadol blockiert teilweise die Wirkung von Piritramid am μ.

    Sobald es im Blut ist, ist die Applikationsform egal.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schmerztherapie Akute Pankreatitis Forum Datum
Schmerztherapie- Novalgin Dipidolor Tramal Pharmakologie 07.09.2014
Suche dringend Fachartikel über Schmerztherapien! Pflegebereich Chirurgie 18.02.2012
Schmerztherapie im Krankenhaus: machbar, aber mangelhaft Fachliches zu Pflegetätigkeiten 17.09.2010
Pain Nurse - algesiologische Fachassistenz - Schmerztherapie Werbung und interessante Links 21.04.2010
Schmerztherapie am Knie? Pflegebereich Chirurgie 12.01.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.