Schmerzlexikon A bis Z

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Rabenzahn, 09.10.2002.

  1. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    1) Nicht organbezogen Schmerzempfindungen

    Algodystrophie:
    Schmerzhaftigkeit in Verbindung mit vegetativen und trophischen Störungen.

    Algolagnie:
    Schmerzgeilheit", bei Masochismus o. Sadismus.

    Algophobie:
    Angst vor Schmerzen

    Alloparalgie:
    Schmerzausbreitung in den, dem Schmerzreiz gegenüberliegenden Gliedmaßen.

    Hemialgie:
    Hemialgesie): Schmerzen einer Körperhälfte (z.B. Thalamusschmerz)

    Kausalgie:
    Brennende, glühende Schmerzen nach einer (peripheren) Nervenverletzung. Öfters besteht eine Allodynie (Schmerzauslösung durch an sich nicht schmerzhafte Reize, z.B. Berührung, so durch Kleidung)

    Neuralgie:

    Attackenweise auftretender Schmerz im Ausbreitungsgebiet eines sensiblen oder gemischten Nervs (i.e.S. ohne Sensibilitätsstörung).

    Sympathalgie:
    (SMP= Sympathetically maintained pain): Folgende Symptome sprechen für eine dominierende Beteiligung des Sympathikus am Schmerzgeschehen:
    a) Die Schmerzausbreitung ist weder einem segmentalen Muster, noch dem Innervationsgebiet eines peripheren Nerven, sondern eher dem Versorgungsbereich eines großen Gefäßes zuzuordnen (z.B. Quadrantensyndrom).
    b) Protopathische Schmerzqualität (brennend, glühend oder klopfend) (Gross 1988).
    c) Vasomotorische und evtl. trophische Störungen.
    d) Sensibilitätsstörungen in Form von Dysästhesie, teilweise auch Hyperpathie bis Allodynie

    Sympsychalgie:
    (Körperlich empfundener) Schmerz, der durch die bloße Vorstellung ausgelöst wird.

    Synästhesalgie:
    (= Synalgie) Wenn ein Schmerz an, vom Schmerzreiz entfernten Körperstellen empfunden wird (öfters bei der Kausalgie zu beobachten).


    2.) Organbezoge Schmerzempfindungen


    Achillodynie:
    v.a. bei Belastung des Beines auftretender Fersenschmerz (mit Beteiligung der Achillessehne u. der Schleimbeutel); z.B. bei Periostitis calcanei, Kalkaneussporn (Haglund* Ferse), Achillobursitis, als Unfallfolge.

    Akrodynie:

    Feer Krankheit = Stammhirnenzephalopathie des Kleinkindesalters infolge Quecksilbervergiftung.

    Angialgie:
    Spontan-, Belastungs- oder Druckschmerz der Blutgefäße.

    Arthralgie:
    allgem. Gelenkschmerz

    Brachialgie:
    Armneuralgie bei Irritation des Plexus brachialis.

    Brachialgia par- aesthetica nocturna:
    Schmerzhafte Mißempfindungen in der Nacht.

    Cephal(al)gia:
    Kopfschmerz (allgemein) - Syn.: Kephalgie, Cephalaea.

    C. pharyngotympanica
    Kopfschmerz mit Ausstrahlung ins Ohr; bei Pharyngitis, nach Tonsillektomie

    Ch(e)iragra:
    Gicht-bedingte Schmerzen im Bereich der Hand

    Ch(e)iralgia paraesthetica:

    schmerzhafte Mißempfindungen am Daumen u. radial am Handrücken (Versorgungsgebiet des Ramus superfic. des Nervus radialis); ein Engpaßsyndrom; auch infolge mechanischer Irritation des Nervs z.B. durch ein Uhrarmband.

    Chondrodynie:
    Knorpelschmerz

    Ch. costosternalis:
    Tietze Syndrom
    Dem Tietze Syndrom liegen Störungen im Bereich der oberen sternokostalen Übergänge (= Übergänge vom Brustbein zu den Rippen) zugrunde, hervorgerufen durch synchondrosennahe (= nahe am Knorpelgelenk gelegene) Überlastungs- oder Ermüdungs(mikro)brüche, nicht selten nach einer Thorakotomie (= operative Eröffnung des Brustraumes).

    Coxalgie:
    Hüft(gelenks)schmerz

    Cardalgia:
    (Kardialgie): allgemein Herzschmerzen

    Cardalgia pancreatica:
    in die Herzgegend ausstrahlender Schmerz bei akuter Pankreasaffektion

    Dentalgie:
    Zahnschmerzen

    Dermatodynie:
    Schmerzhaftigkeit der Haut; i.e.S. die nicht exakt lokalisierbaren Schmerzen bei organischen Nervenleiden oder als Folge viszerokutaner Reflexe.

    Desmodynie:
    von einem Band (Ligament) ausgehender Schmerz

    Dorsalgie:
    allgemeiner, unspezifischer Begriff für Rückenschmerzen.



    Erythromelalgie:
    Hautkrankheit, die mit paroxysmalen, vorwiegend als brennend ((Ery(thro)-thermalgie)) empfundenen Schmerzen in Händen und Füßen sowie Hyperämie und Ödem einhergeht.

    Erythroprosopalgie:
    Cluster-Kopfschmerz (Syn.: Bing-Horton-Kopfschmerz, ziliare Neuralgie, N. petrosus-Neuralgie)

    Fibromyalgie:
    Monokausale Panalgesie der Muskeln und Sehnen (v.a. der Ansätze).

    Gastrodynie:
    Magenschmerz

    Glossodynie:
    Zungenschmerzen mit Mißempfindungen (Brennen).

    Gonalgie:
    Knie(gelenks)schmerz

    Hepatodynie:
    Leberschmerz (Syn.: Hepatalgie)

    Intermenstrualschmerz:
    etwa in Zyklusmitte auftretender, kurz dauernder, evtl. einseitiger Schmerz; wahrscheinlich bei Follikelsprung. (Syn.: Mittelschmerz)

    Ischialgie:
    Ischiasschmerzen (nicht zwingend paroxysmal i.S. einer echten Neuralgie).

    Kalkaneodynie:
    Schmerzen in der Fersengegend, z.B. bei der Apophysitis calcanei. - s.a. Achillodynie.

    Keph(al)algie:
    Syn.: Kephalodynie: Kopfschmerz

    Kokzygodynie:
    Steißbeinschmerz
     
  2. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Lipalgie:
    Adipositas dolorosa Dercum (Syn.: Obesitas).

    Lumbalgie:
    Kreuzschmerzen, i.e.S. die Lumbago.

    Lumbosakralgie:
    Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeins

    Mastodynie:
    Schmerzhaftigkeit der - oft geschwollenen - weiblichen Brust ohne organische Veränderungen; beim prämenstruellen Syndrom (zyklisch), bei Gynäkomastie. (Syn.: Mastalgie)

    Melalgie:

    Gliederschmerzen

    Meralgia paraesthetica:
    Neuritis des N. cutaneus femoris lateralis (als Kompressionssyndrom / Druck unter dem Leistenband oder toxisch bei Etylabusus)
    Metatarsalgie:
    Mittelfußschmerz, i.e.S. Morton Syndrom

    Myalgie:
    Muskelschmerz

    Nephralgie:
    Nierenschmerz; kolikartig u. ausstrahlend (infolge Hyperperistaltik von Kelchmuskulatur oder oberstem Harnleiter) bei Konkrement u. akutem Rückstau; oder konstant u. auf die Flankengegend beschränkt.

    Ösophagodynie:
    Speiseröhrenschmerz

    Omalgie:
    Schulter(gelenks)schmerz

    Onychalgie:
    Schmerzen der Nägel.

    Orchialgie:
    Hodenschmerz infolge örtlichen Krankheitsprozesses oder als fortgeleiteter Schmerz (bei Harnsteinkolik, retroperitonealem Prozess).

    Otalgie:
    Ohrenschmerzen (Syn.: Otodynie)

    Otalgia nervosa:
    Ohrenschmerzen bei Hysterie, Neurose

    Otalgia tabetica:
    Ohrenschmerzen bei Tabes dorsalis (Intermedius-Degeneration).

    Ovarialgie:
    Schmerzen in der Eierstockgegend.

    Panalgie:
    (Panalgesie): Schmerzen am ganzen Körper, häufig im Rahmen einer Fibromyalgie oder auch somatoformen Schmerzstörung ("Psychalgie").

    Phrenikodynie:
    atemabhängige, in Thorax- u./oder Schulterpartien ausstrahlende Schmerzen infolge Reizung oder Läsion des Nervus phrenicus.

    Plexalgie:
    Plexusneuralgie

    Plexalgia hypogastrica:
    Synon.: Pelipathia vegetativa: Sammelbegriff für chron. Schmerzzustände psychovegetativer Genese im kleinen Becken der Frau.

    Proktalgie:
    Schmerzen im Analbereich/ des Enddarmes (Syn.: Proktodynie).

    Proctalgia fugax:
    Anfallsartige (oft nächtliche) Afterschmerzen (häufig bei Hämorrhoiden).

    Prosopalgie:
    Gesichtsneuralgie

    Psychalgie:
    Psychogene Schmerzen (Syn.: Neuralgismus)

    Pubialgie:
    Pierson Syndrom (Syn.: Grazilis-Syndrom). Meist sportbedingter Überlastungsschaden der Adduktorensehnen (insbes. Musculus gracilis) i.S. der Insertionstendopathie mit örtl. Schambeinosteonekrose; ausstrahlende Schmerzen (Obturatorius-Gebiet) bei Beanspruchung der Adduktoren, Druckschmerz am Grazilis-Ursprung, im Röntgenbild Arrosion am unteren Symphysenrand mit Sklerosesaum.

    Rhachi(o)algie
    Wirbelsäulen- bzw. Rückenschmerz (Syn.: Rhachiodynie)

    Rhizalgie:
    Schmerzen im Daumensattelgelenk (hpts. bei Arthrose).

    Sakralgie:
    (Syn.: Sakrodynie): Schmerzen in der Kreuzbeingegend, z.B. infolge Kompression der Nervi clunium recurrentes in den Kreuzbeinlöchern, bei Sakralisation, Erkrankung der Iliosakralgelenke.

    Sakrokoxalgie:
    Kreuzbein- und Hüftgelenkschmerzen (häufig bei Tbk).

    Skapulodynie:
    Schmerzen der Schulterblattgegend (Syn.: Skapulalgie).

    Splanchnodynie:
    Eingeweideschmerz

    Sternalgie:
    Brustbeinschmerz; oft nur sternal projizierter Schmerz (z.B. bei Angina pectoris).

    Talalgie:
    Sprungbeinschmerz, z.B. bei rheumat. Tendoperiostose (Flexor hallucis longus), Bechterew Krankheit, Gicht u.a.

    Tarsalgie:
    Schmerzen in der Fußwurzel.

    Tenalgia crepitans:
    Schmerzen bei Tendovaginitis.

    Thelalgie:
    Brustwarzenschmerzen

    Thorakodynie:
    Schmerzen im Brustkorb (Syn.: Thorakalgie).

    Xiph(oid)algie:
    Schmerzen am unteren Brustbeinende (Proc. xiphoideus).

    Zystodynie:
    Harnblasenschmerz (Syn.:Zystalgie)
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.