Schluckauf - Hilfsmittel

Sr.Katja

Senior-Mitglied
Registriert
22.08.2006
Beiträge
133
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, Kinderpflegerin
Huhuu !!!!

Und zwar arbeite ich auf einer chirurgischen Station. Und wir haben nach manchen großen Ops Patienten mit Schluckauf. Die Patienten sind dann dadurch echt genervt. Vor einigen Jahren wendeten wir bei Schluckauf Psyquil an. Aber leider wurde das Medikament vom Markt genommen. Wir haben es schon mit Paspertin versucht aber das Hilft auch nichts.
Hat jemand schon Erfahrungen mit anderen Hilfsmitteln gemacht die geholfen haben ??


Gruß Katja
 
Wie war der Wirkmechanismus bei Psyquil?

Elisabeth
 
Huhuuu !!!!

Da ich Psyquil nur kurz kennengelernt habe hab ich es mal herausgesucht. Also Wirkung :


- zentraldämpfende Wirkung auf das Brechzentrum mit
- Beruhigung
- Angstlösung
- Brechreizminderung
- antipsychotisch


Gruß Katja
 
Hab zu Singultus mal gegoogelt. Primär sollte es uns ja immer um die Möglichkeiten der Pflege- also den nichtmedikamentösen Bereich gehen:

Nicht-medikamentöse Massnahmen bei Singultus.
Atemmanöver
Anhalten des Atems, Husten, Valsalva-Manöver, Hyperventilation, Rückatmung
in einen Beutel, Anziehen der Beine oder nach vorne lehnen
Nasale und pharyngeale Stimulationen
Druck auf die Nasenwurzel oder Oberlippen
Inhalation von reizenden Stoffen (Äther, Ammoniak)
Gurgeln mit Wasser
Trinken von der gegenüberliegenden Seite eines Glases
Rasches Trinken von Eiswasser, Tee oder Essig
Einnahme eines mit Essig oder Zitronensaft getränkten Würfelzuckers
oder eines Löffels voll Zucker
Niesen
Reizen des weichen Gaumens, der Uvula, Herausziehen der Zunge
Vagusstimulation
Druck auf den Augenbulbus
Karotismassage
Magenentleerung
Induziertes Erbrechen, Fasten, Magensonde
Beruhigung des N. phrenicus
Kühlung oder Massieren des Oberbauches
Psychiatrische Behandlungen
Verhaltenstherapie, Hypnose
http://www.medicalforum.ch/pdf/pdf_d/2004/2004-45/2004-45-376.PDF

Ansonsten findest du unter dem obigen Link auch Ideen für deinen Doktor.

Elisabeth
 
Hallo
ist gibt aber Atosil noch auf dem Markt und das ist meiner Ansicht nach der selbr Wirkstoff
 
Atosil® Filmtabletten 25 mg
Zus.: 1 Filmtbl. enth.: Promethazin-HCl 25 mg (entspr. 22,1 mg Promethazin).
Weit. Bestandteile: mikrokristalline Cellulose, Hypromellose, Macrogol 4000, Magnesiumstearat, Croscarmellose-Natrium, Titandioxid (E 171) Eisen(III)-oxid (E 172) Eisen(III)-hydroxid-oxid (E 172).
Rote Liste®

Psyquil Ampullen 10 mg
1 Ampulle mit 1 ml Injektionslösung enthält:
10 mg Triflupromazinhydrochlorid.
Sonstige Bestandteile
1 ml Injektionslösung enthält:
15 mg Benzylalkohol (Konservierungsmittel),
Natriumchlorid in Wasser für Injektionszwecke.
http://www.narkosearzt-hamburg.de/NEF-Medikamente/Triflupromazinhydrochlorid-Psyquil.pdf

Dürfte zumindest diesselbe chemische Richtung sein. Also Doc mal fragen, was er meint.

Elisabeth
 
Huhuuu !!!!

Also die nicht medikamentöse Teherapien sind schon nicht schlecht. Werde ich bei gelegenheit mal probieren. Und mit dem Atosil werde ich unsere Docs mal fragen.

Gruß Katja
 
Ich habe von einem schon älteren Anästhesisten den Tipp bekommen, den Patienten mal kurz an einer Flasche mit Äther riechen zu lassen. Zwei, drei Atemzüge sollen ausreichen. Ich bin zwar skeptisch, aber schaden kann es wohl nicht.
 
Hi gegen Schluckauf I amp. paspertin iv Ich habe es in einem notfal check liste gelesen :thinker:
 
Hallo!
Ich habe in der Onkologie/Hämatologie (Nebenwirkung einiger Chemos) mit Tavor die besten Erfolge, weine dem Psyquil aber immer noch nach. Einen wirklich adäquaten Ersatz scheint es nicht zu geben.

Viel Erfolg!Hicks!
 
Hi,

also mit ner Carotismassage wäre ich ganz ganz vorsichtig!!!! Die Wirkung ist bei unerkannten Carotisstenosen nicht zu unterschätzen... :knabber:

Gruß Morningstar
 
Hi,

Tavor gegen Schluckauf? Halte ich für mehr als bedenklich...

Gute Erfahrungen habe ich gemacht mit Rückenlage, bewusster Bauchatmung und Akupressur (Nasenwurzel und Innenseite der Ellenbeuge).

Aber das Thema ist spannend, bin mal gespannt, was da im nicht-medikamentösen Bereich noch kommt..

Lieben Gruss
 
Wir haben bei verschiedenen Patienten mit Lioresal gute Erfolge gehabt.
 
Hallo,

nach einer großen OP vielleicht weniger angebracht, aber das hilft bei mir und bei jedem dem ich diesen Tipp gebe:

Trinken von kalter Flüssigkeit.:trinken: Manchmal reichen schon wenige Schlucke.

Ein Neurologe sagte mir einst: der Singultus sei ein Vagus-Reiz, dann muß man zurück reizen...

LG
Trisha
 
ich weiss es hört sich dumm an...
aber vor kurzem waren 2 patienten bei uns die über schluckauf klagten...
beide bekamen haldol tropfen...
als ich den arzt fragte warum...
er konnte nicht antworten... er sagte ich solle mich belesen...
wisst ihr etwas???
 
ich weiss es hört sich dumm an...
aber vor kurzem waren 2 patienten bei uns die über schluckauf klagten...
beide bekamen haldol tropfen...
als ich den arzt fragte warum...
er konnte nicht antworten... er sagte ich solle mich belesen...
wisst ihr etwas???

auch nicht schlecht... "holdol tropfen ist für alles gut" :lol1:
 
Viele Literaturquellen zum Thema Haldol bei Schluckauf verweisen auf einen Artikel von 1985 in dem zwei (!) Patienten erfolgreich behandelt wurden.
Es wird nicht umsonst ein off-label-use sein... :roll:

Es gilt meines Wissens nach noch immer, was Prof. Reinhard schon 2004 schrieb: "In der medizinischen Literatur gibt es viele Anekdoten und Beschreibungen von Einzelfällen oder kleinen Gruppen; hingegen fehlen systematische oder kontrollierte Studien völlig.
Medikamentöse Therapieformen beruhen ebenfalls auf vielen Einzelbeschreibungen."

Für den Nachlesefreudigen gibt es einige Tipps in englisch Handbook Palliative Care Seite 36/37 oder in deutsch einen recht aktuellen Artikel zum Thema Singultus.

Grüße,

Gerrit
 
Als ich Schluckauf hatte, hat mich mein Partner gefragt, was ich heute schon gegessen habe. Ich habs aufgezählt und der Schluckauf war weg. Also würde ich mal sagen Ablenkung hilft auch, denn da konzentriert man sich nicht mehr auf den Schluckauf und er geht weg.
 
mir hilft regelmäßiges in die hände (höhle formen) ein- und ausatmen...quasi den schluckauf-überatmen...mit konzentration...weiß nicht obs so rüberkommt, aber das klappt immer (bei mir zumindest)
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!