Schlaftabletten im Nachtdienst verteilen

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von Sr.House, 13.07.2007.

  1. Sr.House

    Sr.House Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Wollte mal wissen wie es in anderen Häusern so aussieht. Bei uns ist es so dass abends die Nachtschwester beim ersten Durchgang Schlaftabletten (meist Oxazepam 10mg) verteilt wenn der Patient etwas zum Schlafen möchte, allerdings ohne Anordnung vom Doc. Oft verlangen Patienten auch richtig starke Schlaftabletten die ich ihnen aber nicht ohne Anordung vom Doc gebe.
    Aber ich meine Oxazepam ist ja auch nicht ohne....doch was kann ich machen wenn Patienten was zum Schlafen wollen und nichts angeordnet ist.
    Ich meine der Bereitschaftsarzt freut sich bestimmt wenn ich ihn wegen solcher Kleinigkeiten rufe...
     
  2. annawelle

    annawelle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns ist das so geregelt:
    Bei der Anamnese (ärztl.) werden die Medis ja abgefragt, bei bes. Schlafmed. ordnen unsere Ärzte dies sofort an oder die Pat. haben ihre Tbl. oft auch selbst mit. Oxazepam oder Baldrian ist eine Standardmed. die wir so rausgeben dürfen, meist versuche ich es aber erst mal mit einer Lavendelauflage. Bei allen anderen Sachen rufe ich an, wobei unsere Ärzte um ca. 21-22 Uhr, wenn ich den Durchgang mache, noch auf der Station oder im KRS sind.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wo arbeitest du denn, dass man dem Pat. abends eine Schlaftablette anbietet?

    Die rechtliche Lage ist eindeutig: eine Medikamentenabgabe ohne Ansetzung durch den Doc ist durch die Pflegekraft nicht statthaft.

    Elisabeth
     
  4. Sr.House

    Sr.House Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Nein ich biete ganz bestimmt keine Schlaftabletten an, doch wenn vor meinem Nachtdienst ne Schwester locker mit den Pillen um sich wirft verlangen die Patienten von mir dann auch ne Schlaftablette und werden dann leider auch oft sehr ungehalten wenn ich diese verweigere.
     
  5. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Hi,

    bei uns darf nur Baldrian ohne ärztl. Anordnung gegeben werde, alles andere is Doc-Aufgabe. Und ich finde schon, das man einen Doc so bis um halb zwölf/zwölf ruhig wegen so einer "Kleinigkeit" anrufen kann-klar wenn ich um 2 in der Nacht den Doc wegen einer Schlaftbl. anrufe ist was anderes, aber ansonsten... Wir haben viele Lebererkrankte auf Station, würd da von mir aus keine Schlaftbl. ohne vorherige Abklärung durch den doc geben...
     
  6. Schogibaerin23

    Schogibaerin23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin :-)
    Ort:
    Oberbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Hallo,

    bei uns geht der Spätdienst die letzte Runde durch und fragt jeden Patienten ob alles in Ordnung ist und ob etwas für dich Nacht gebraucht wird.
    Wenn der Patient ein Schafmittel möchte und in der Anordnung/ Bedarfsmedikation nichts steht bekommen sie erstmal Baldrian (kann bei uns auch ohne AA gegeben werden) und wenn das nicht richitg wirkt / hilft bekommen Patienten Adumbran. Es muss dem Frühdienst übergeben werden und die holen sich quasi die nachträgliche Bedarfsanordnung - das ist kein Problem bei uns.

    Grüße Christina
     
  7. Brady

    Brady Gast

    Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln. Nachfragen, ob jemand Schlafmittel braucht....ist ja ein Ding.
    So kann man Menschen auch zum schnellen Griff zur Tablette bringen.
    Bei uns in der Psychiatrie wird erstmal mit dem Patienten überlegt, was gibt es sonst noch für Alternativen um zum Schlafen zu kommen? Was macht er in dieser Situation zuhause?
    Ok, im Krankenhaus ist es ein Ausnahmezustand, man wird eventuell operiert, oder hat Untersuchungen vor sich, usw..Das man dann schlechter schläft, ist auch normal.
    Wenn der Patient ein Medikament haben möchte und es gibt keine Alternativen, dann rufe ich den Arzt. Das ist schließlich seine Aufgabe dieses anzuordnen, da habe ganz bestimmt kein schlechtes Gewissen.

    Liebe Grüße Brady
     
  8. Hallo, muss mich hier Brady anschliessen. Was machen die Leute zu Hause? Im Krankenhaus ist das schon ein tolles Phänomen. Braucht der Bettnachbar eine Schlaftablette, nimm ich prophylaktisch auch gleich eine!!!!
    Und ohne Arzt Anordnung vergib ich schon lange nichts mehr.Denn ich leg nicht die Hand ins Feuer, dass auch jeder Doktor bei Problemen hinter einem steht.......
     
  9. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Bei uns ist es so, dass nur Baldrian ohne Anordnung gegeben wird, wenn Pat. was Stärkeres wollen, sag ich, sie sollen es am nächsten Tag bei Visite anordnen lassen. Nur wenn ich merk, der kann wirklich überhaupt nicht schlafen, hol ich den diensthabenden Arzt. Und OFT ist es so, dass am nä. Tag nichts angeordnet ist.

    Ob die Leute wirklich alle das nur "vergessen" haben? Dann kann die schlaflose Nacht nicht so schlimm gewesen sein...
     
  10. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Tachchen,

    bei uns gibt es ohne Anordnung gar nichts, dieses Problem kann man bei der Übergabe zum Frühdienst besprechen und damit eine Arztanordnung veranlassen. Sollte der Patient natürlich in dieser Nacht wirklich starke Probleme mit der Schlaflosigkeit haben würde ich den Bereitschaftsarzt rufen......der ist nicht zum freuen auf der Arbeit....mal salopp ausgedrückt. Er / Sie kann es sich ja eventuell auch so einrichten das er / sie nach irgendeiner Tätigkeit, die eh und je noch zu tun ist, vorbei kommt und es anordnet.


    Gruß
    Dennis
     
  11. ~~Steffi~~

    ~~Steffi~~ Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Also bei uns ist es so, dass oft schon Planum, oder Planum mite mit in der Bedarfsmed steht. Wenn das nicht so ist, versuche ich es auch immer erst mit Baldrian (Sedonium). Wenn dies aber nicht ausreicht können wir ohne ärztliche Anordnung auch Planum oder Planum mite geben (je nach Körpergewicht). Das wird dann auch im Nachhinein abgesegnet.

    Und ich mussehrlich sagen, dass ich glaub ich eher auf die Indikation und vertäglichkeit achte, als mancher Doc.

    Und wenn ich nachts nen Doc anruf und er mir im Halbschlaf, was telefonisch anordnet ohne den Patienten zu kennen, find ich das noch gefährlicher. Und dann möchte ich den Doc sehen, der´das zugibt, wenn was schiefgeht.

    Ich bin froh, dass wir mit unsern Ärzten diese Regelung gefunden haben, auch wenn jetzt gleich hier alle auf mich einschimpfen werden...

    Übrigens habe ich schon in mehreren verschiedenen Krankenhäusern und Stationen gearbeitet und überall gab es solch eine Reglung, wenn auch mit andern Medikamenten.

    Ich habe meine Ausbildung auch gemacht um auch in solchen Sachen etwas mitzudenken und nicht nur um Steckbecken und Waschschüsseln zu tragen.

    Sorry, dass ich jetzt etwas sarkastisch werde, aber ich glaube nicht, dass das alles so stimmt, was hier so geschrieben wird.

    Will wetten, wenn ich hier jetzt frage, ob demente Patienten, die nachts rumwehren und über Bettgitter gehen und rumschreien bei Euch Haldol, Atosil oä bekommen(das natürlich NACH ärztl. Anordnung), dann werden sich hier auch ganz viele aufregen. Man kann sich ja da ans Bett setzen und Händchen halten...
    Ich kann das bei noch 37 anderen Patienten, die grösstenteils entweder auch dement, oder grad frisch operiert sind nachts nicht. Und ich glaube auch, dass das wo anders auch nicht möglich ist.

    Damit meine ich jetzt die Somatik. In der Psychiatrie ist das schon was anderes.

    So, nochmal sorry, aber das musste mal raus.:angryfire:
     
  12. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Wieso sollte man sich darüber aufregen...es ist ja wenigstens angeordnet....das der Beschäftigung mit dem Patienten der bessere ist und meist auch der hilfreichere weis jeder für sich selbst....und in welchem Rahmen das möglich ist muss auch jeder individuell entscheiden.
    Eine vorherige Bedarfsanordnung am Tage und nach Absprache ist natürlich auch eine sinnvolle Lösung für das Problem.

    Gruß
    Dennis
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Bei uns auch, wie schon paar mal hier gelesen: Baldrian ohne Anordnung, alles Andere mit.

    Obwohl es trotzdem unsinnig ist, denn wenn ich den Diensthabenden anrufe sagt der mir eh "Oxa 10".
    Es sei denn ich hab da wen der schon was bekommen hat oder diverse andere Psxchopharmaka oder etwas in die Richtung nimmt, dann wird von Oxazepam schonmal abgewichen ;)
     
  14. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Wenn ich keine schriftliche Angabe über eine Bedarfsmedikation habe, rufe ich den diensthabenden Arzt an (hätte er halt was gescheites gelernt ;) ), egal wie spät es ist.
     
  15. Sr.House

    Sr.House Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Tja da wird sich unser Bereitschaftsdoc freuen bei meiner nächsten Nachtwache wenn ich für ca. 15 Patienten anrufe ob er doch bitte dort was zum Schlafen anordnen würde, denn es ist ja auch so dass viele Patienten schon über den Tag verteilt Psychopharmaka einnehmen und der Doc bestimmt mal wieder keinen Bock hat sich mit 15 oder mehr Patientenakten auseinanderzusetzen um spätabends Medis anzuordnen. So dann sagt er geb allen das selbe und ich hatte schon öfters nachts nach solchen Ordern Patienten gehabt die extremst paradox auf die Schlafmedis reagiert haben.

    Und Baldrian werd ich von nun an wie ich jetzt schon öfters gelesen habe verteilen, aber ich bin mir sicher dass wenn ich den Patienten oder auch meinen Kollegen sage sie sollen die Schlafmedis anordnen lassen dann ist ab nächsten Abend auch wieder nix passiert und die Schlaftablettendiskussionen am Krankenbett gehen weiter.
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Oxazepam

    Entnommen den Fachinformationen zu den Präparaten

    Und nur nochmal zur Erinnerung:

    Der Krug geht stets so lange zum Brunnen bis er bricht. Und im Falle eines Falles kann sich niemand mehr erinnern, dass es üblich war eigenständig mit nachfolgender Genehmigung Medis zu verabfolgen. Um welches Medikament und welche Applikationsform es geht, ist dabei egal.

    Elisabeth
     
  17. Cyan

    Cyan Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.07.2004
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Hallo zusammen,

    wenn bei der Aufnahme eines Patienten gleich eine Bedarfsmedikation für die Nacht angesetzt wird, dann muss man im ND auch nicht ewig hinterher telefonieren. Und man kann sich ne Menge Arbeit und Zeit ersparen.:besserwisser:
    Und wenn nichts angesetzt ist dann ist es nicht mein Problem. Dafür ist der AVD nun mal da. Und wenn ich da 10 Mal anrufen muss......
    Ich verteile keine Schlafmed ohne ärztliche Anordnung.
    Wir müssen immer den Doc fragen.
    Bei uns klappt das aber ganz gut mit der Bed.Med.
     
  18. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das ist aber ein Problem was ihr unter euch klären solltet...

    Klar vergisst auch einer meiner Kollegen (oder ich) mal bei einem Pat nachzuhaken, aber idR kann ich mich auf meine Kollegen verlassen - das da mal was vernünftiges gemacht wird!
     
  19. Rosateletubbi

    Rosateletubbi Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Funktion:
    Stationsleitung
    Also wir dürfen Oxa und Baldrian so rausgeben...
    Wenn das dem Patienten nicht hilft,dann bitte ich ihn am nächsten Tag die Probleme bei der Visite anzusprechen. Ebenfalls mache ich bei der Übergabe meine Kollegen darauf aufmerksam bitte eine Anordnung einzuholen.
    Das klappt immer ganz gut.
     
  20. Mach ich auch manchmal. Da kommt dann zur Antwort: Hausarbeit, spazieren gehen, usw.
    Alles Dinge die einfach nicht gehen (v.a. bei Beinverletzungen und noch nicht mobilen Patienten im Sinne des Wortes).

    Ich bin aber auch für Arztanordnung. Dafür rufe ich allerdings nach 0:00 Uhr auch keinen Arzt mehr an. Nicht weil der da schon schläft, sondern weil ich mir da blöd vorkomme z. B. um 3 Uhr morgens noch ein Schlafmittel zu wollen. Die Nacht ist eh gleich rum und dann schläft der Patient den ganzen Vormittag und kann in der nächsten Nacht erst recht nicht schlafen...

    Ulrich
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schlaftabletten Nachtdienst verteilen Forum Datum
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016
Willkürliche Befreiuung des Nachtdienstes Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11.11.2016
Job-Angebot Gesundheits- und (Kinder-)krankenpfleger im Nachtdienst in Prien am schönen Chiemsee, 450 Euro-Basis Stellenangebote 10.11.2016
Körperpflege im Nachtdienst (ITS) Fachliches zu Pflegetätigkeiten 10.11.2016
Job-Angebot Exam. Pflegefachkräfte (m/w) für den Tag- und Nachtdienst in Bremen gesucht Stellenangebote 04.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.