Schichtleitung

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie" wurde erstellt von anita55, 21.01.2012.

  1. anita55

    anita55 Newbie

    Registriert seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen ! Wir sind eine Neurologie & Stroke unit seit einem Jahr zusammengelegt. Wir haben eine Stationsleitung , die zweite ist kurz vor der Entbindung ( Mutterschutz ?) und die Leitende stand "plözlich " ( So plötzlich , neun Monate Schwangerschaft
    • :lol: )
    allein da , also wurde eine Stelle geschaffen . Diese Stelle heißt jetzt " Schichtleitung " , dafür wurde jetzt eine Person aus unserem Team ernannt und ausgesucht , nach Bewerbungen . soweit alles ok . Nun bringt es ein wenig Unmut in die Runde , über die Kompetenz in diesem Job. Also meine Frage , im Namen aller Kollegen . Was ist eine Schichtleitung ?, welche Aufgaben hat sie? wie weit geht ihre Kompetenz ? Ist sie dadurch automatisch in der Leitung ? Leider kommt von unserer PDL keine aussagekräftige Info rüber. Also wer was weiß , oder vielleicht ist das bei Euch konkreter geregelt , Bitte schreibt mir . Danke
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Schichtleitung ist bei uns in jeder Schicht die erfahrenste Person.
    Sie ist Ansprechpartner für Ärzte und Organisatorisches, kümmert sich um etwaige Krankmeldungen und den Ersatz dafür.
    In der Leitung ist sie dadurch nicht.
    Ansonsten arbeitet sie ganz normal im Dienst.
     
  3. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    154
    Eine Schichtleitung ist jemand, der während seiner Zeit die Gesamt-Verantwortung hat, Ansprechpartner ist und die Organisation übernimmt - natürlich ohne finanziellen Anreiz und ohne wirklich übertragene Kompetenz, denn in der Leitungsebene ist derjenige nicht.

    Depp vom Dienst - macht sich vielleicht gut, wenn man sich mal auf eine Leitungsstelle bewerben will.
     
  4. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Schichtleitung hat die Kompetenzen, die ihr laut Stellenbeschreibung oder PDL/SL zugestanden werden.

    Das ist von Haus zu Haus verschieden.

    Fragt doch eure SL, die sollte es doch Wissen?

    Nein, sicher nicht.
    Denn für das was ich mache bin ich selbst Verantwortlich.
     
  5. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Immer diese "Halbleiterposten".
    Ich denke das muß bei euch im Haus irgendwo definiert sein. Wenn eure PDL keine gescheiten Aussagen machen kann, fehlt evtl. diese Definition und sollte schnellstens nachgeholt werden.

    Aus meinem Verständnis heraus sollte so eine Person im Prinzip dieselben Kompetenzen haben, wie die Person, die sie unterstützen soll. Ansonsten wäre es eine keine wirkliche Unterstützung.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Kommt darauf an wie du Gesamtverantwortung definierst - meinst du Organisation der Station, Herbeizaubern von Personal bei Krankmeldungen, bevorzugter Ansprechpartner für Ärzte und sonstige Berufsgruppen, dann ja.
    Allerdings nicht für das was du mit deinen Patienten anstellst.
     
  7. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Die jeweilige Schichtleitung ist bei uns nicht immer auch die erfahrenste . Wäre dem so, dann hätten die mit weniger Erfahrung - zum Beispiel die frisch Examinierten - keine Chance, die notwendigen Erfahrungen zu sammeln...:roll: Jede GuK wird bei uns regelmäßig für die Schichtleitung gesteckt- aus dem Dienstplan selbst geht das nicht hervor sondern aus der aktuellen Stecktafel.Sie hat das Telefon für die externen Anrufe, macht die Visiten, kümmert sich am WE und ab nachmittags, wenn die PDL weg ist, um aktuelle Krankmeldungen, bzw. Ersatz, führt die Behandlungspflegen durch- es sei denn es sind zeitgleich noch andere Examinierte oder KPH im Dienst.
     
  8. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    154
    @narde - genau das meinte ich - Herbeizaubern von Personal, Organisation, Ansprechpartner. Gesamtüberblick hätte es vielleicht eher getroffen. Natürlich trägt jeder für seine Arbeit selber die Verantwortung.

    @ renje Ich hätte natürlich wissen müssen, das ich vor Abschicken der Antwort noch die Goldwaage hätte hervorkramen müssen. Sorry, habe ich vergessen.:flowerpower:
     
  9. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Als ich im Heim noch war, war immer nur eine KS da. Die war dann logischerweise Schichtleitung. In dem KH, wo ich jetzt arbeite, haben wir keine Schichtleitung. Wir haben Bereichspflege. Die Ärzte, Angehörige, etc werden an die zuständige Schwester verwiesen.
     
  10. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Der Name an sich sagt ja schon aus, dass sie maximal eine Schicht leiten kann, da sie schlecht in 2 Schichten am gleichen Tag arbeiten kann.
    Sieht für mich eher aus, als wenn man jemand gesucht hat, den man zwar nicht bezahlen will, der aber die Verantwortung übernehmen soll.
    Über die Kompetenzen und Aufgaben, Unter-/Überstellungsverhältnisse..ect. sollte es eine Stellenbeschreibung geben. Wie sonst weiß die Schlichtleitung was ihre Aufgaben sind?
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Bei mir ist es wie bei Narde. Wenn weder SL noch stellvertretende SL da sind, hat einer der erfahrenen Kollegen die Schichtleitung.

    Wäre eine der Leitungen längere Zeit nicht da (Mutterschutz geht ja nur drei Monate, aber es gibt ja auch Elternzeit), würde einer der Kollegen zur kommisarischen Stellvertretung.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.