Sammelthread: Gesundheitszeugnis und betriebsärztliche Einstellungsuntersuchung

Susi1973

Newbie
Registriert
08.08.2018
Beiträge
3
Vielen Dank für deine Antwort. Scheinbar liegt es an ihren Augen, sie wird wohl auf lange Sicht gesehen eine Brille benötigen.
 

Reinsdyr

Senior-Mitglied
Registriert
06.01.2016
Beiträge
154
Ort
Deutschland
Beruf
GuK-Azubi
Ich würde trotzdem noch nachfragen. Was soll denn mit "auf lange Sicht" gemeint sein? Wir alle bekommen mit den Jahren schlechtere Augen und da kann keiner etwas dafür. Und auch eine Brille ist im Beruf kein Hindernis. Ich drücke die Daumen, dass es trotzdem noch klappt
 

Susi1973

Newbie
Registriert
08.08.2018
Beiträge
3
Ich rufe da auf jeden Fall morgen mal an. Es wurde nur dauernd bei " Arbeiten die volle Sehkraft ohne Sehhilfe" gemacht .Ohne Begründung . Das wesentliche Ergebnis der Untersuchung ist Normalbefund. Sehr seltsam.
 

aliniki

Newbie
Registriert
06.02.2018
Beiträge
15
Ich bin auf einem Auge blind und das ist auch kein Problem. Also da muss sie schon massive Augenprobleme haben, ansonsten ist Brille tragen vollkommen okay.
 

aliniki

Newbie
Registriert
06.02.2018
Beiträge
15
Hatte heute übrigens meine Untersuchung. Urinprobe, Blut abgeben, Puls, Blutdruck, Fragebogen ausfüllen und kurzes, liebes Gespräch mit dem Arzt. Alles top sagt er! :D
 

Tardelli

Newbie
Registriert
06.03.2018
Beiträge
16
Alter
41
Ort
Hannover
Beruf
Azubi-GuK
Hatte meine Einstellungsuntersuchung in der MHH und es war total entspannt. Musste ebenfalls einen Fragebogen ausfüllen, Blut und Urin abgeben und mit dem Arzt sprechen. Das Gespräch drehte sich aber mehr um meine Hobbies als um alles andere. Auch das ich meinen Impfpass nicht mehr hatte , war überhaupt kein Problem.
 

sea

Junior-Mitglied
Registriert
08.03.2021
Beiträge
48
Beruf
Azubine zur Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie
Ich lese das gerade mit dem Impfausweis... ich wollte jetzt vor meiner Untersuchung noch den Hausarzt aufsuchen, Titer bestimmen lassen und dann ggf. nachimpfen. Weil ich auch keine Ahnung habe wo mein Ausweis ist (ich vermute ja der existiert nicht mehr). Jetzt bin ich nur unsicher ob das mit dem Nachimpfen terminlich noch vor der Betriebsärztin klappt... mäh... da muss ja dann alles erledigt und fertig sein, oder?
 

Beteigeuze

Junior-Mitglied
Registriert
30.01.2021
Beiträge
82
Beruf
Azubi Pflegefachmann
Genau genommen muss alles vor deinem ersten praktischen Einsatz erledigt sein. Da ja deine Ausbildung ja erst noch beginnt (war so, oder?) und zuerst der Theorieblock startet, hast du so gesehen noch Zeit.
 

sea

Junior-Mitglied
Registriert
08.03.2021
Beiträge
48
Beruf
Azubine zur Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie
Dankeschön... genau... da die Ausbildung zum 1.9. beginnt und ja dann erstmal der erste Schulblock kommt, wäre theoretisch noch bis Oktober Zeit bevor ich auf die Menschen losgelassen werde. Wenn es bis dahin reicht meinen Impfstatus nachzuweisen, ist es ja kein Problem- auch bis September oder August kein Problem. Es ist aktuell wirklich nur schwierig Termine beim Hausarzt für so etwas zu bekommen...
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.787
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Weil ich auch keine Ahnung habe wo mein Ausweis ist (ich vermute ja der existiert nicht mehr).
Da würde ich mich an die Hausarztpraxis wenden, schildern, daß der Impfausweis weg ist, und mir einen neuen ausstellen lassen. Die Daten müssten ja in der Praxis noch vorliegen.
Jetzt bin ich nur unsicher ob das mit dem Nachimpfen terminlich noch vor der Betriebsärztin klappt... mäh... da muss ja dann alles erledigt und fertig sein, oder?
Also normalerweise ist das alles Sache Deines Ausbildungsbetriebes, sprich, die erforderlichen Impfungen (bei mir damals nur Hep. B) wurden vom Betriebsarzt mit Beginn der Ausbildung verabreicht.

Eine andere Frage wären noch die Masern, da muss man ja inzwischen entweder einen ausreichenden Impfschutz nachweisen oder aber anhand des Titers belegen, daß man die mal hatte. Das müsste man Dir aber eigentlich mitteilen, ob Du dies bis Ausbildungsbeginn erledigt haben musst oder ob es noch im 1. Schulblock langt.
Auf die leichte Schulter würde ich es nicht nehmen, da das Gesundheitsamt bei fehlendem Masernschutz auch Tätigkeitsverbote verhängen kann.
 

sea

Junior-Mitglied
Registriert
08.03.2021
Beiträge
48
Beruf
Azubine zur Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie
Vielen Dank Martin. Ich hatte gestern meine Untersuchung (die übrigens ziemlich undramatisch war) und bekomme die Ergebnisse noch per Post zugestellt (also die Ergebnisse vom Titer). Dann habe ich noch genügend Zeit alles nachzuholen, war kein Problem.

Jetzt muss nur noch dieses vermaledeite pol. Führungszeugnis ankommen (das ich vor über drei Wochen beantragt habe) und dann hab ich endlich alle Bürokratie erledigt.
 

sea

Junior-Mitglied
Registriert
08.03.2021
Beiträge
48
Beruf
Azubine zur Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie
Leider nein...

Aber dafür kann ich sagen dass die Ärztin mich uneingeschränkt dienstfähig geschrieben hat und sogar mein Impfschutz noch paletti war. Soooo super, alle anderen Unterlagen sind auch da und tiptop, also steht dem Ausbildungsstart endlich nichts mehr im Wege. :cheerlead:
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Sunnyyy

Newbie
Registriert
11.09.2022
Beiträge
1
Hallo Zusammen,
ich habe eine Zusage zur Ausbildung (1.10.) in einer Psychiatrie bekommen. Ich war jeweils 2020 und 2021 für 4 Monate in genau dieser Klinik stationär in Behandlung. Letzte Entlassung war 08.2021

Diagnose: Depressionen.
Dies hing meiner Meinung nach zu 100% mit meinem vorherigen Job zusammen; unglücklich im Beruf. Seit der Kündigung hat sich einiges geändert.

Seitdem geht es mir VIEL besser, nehme keine Medikamente etc.
Ich habe etwas Angst vor dem Gespräch beim Betriebsarzt. Ich habe einen Fragebogen bekommen wo auch über psychische Vorerkrankungen gefragt wird.

Ich möchte natürlich ehrlich sein, aber wie ehrlich sollte ich sein?
Meint ihr, dass eine Erwähnung über Behandlungen in den Beiden Jahren reicht, oder sollte ich bei Nachfrage direkt die stationären Aufenthalte erwähnen?

Schon mal vielen Dank :-)
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!