s.c. Infusion bei Marcumarpatienten

Zucken71

Newbie
Registriert
18.10.2002
Beiträge
12
Ort
Wuppertal
Beruf
Krankenschwester
Hallo!

Bei uns kam die Tage eine Diskussion über s.c. Infusionen bei Marcumarpatienten
auf. Da bei einem Patienten mal wieder die Viggo para war und er ziemlich schlechte Venen hatte, haben wir bei ihm eine s.c. Infusion angelegt. Es war eine normale Ringer-Lac. Wir habe die Infusion sehr langsam laufen lassen, trotzdem wurde der Bauch nach kurzer Zeit ziemlich hart, so daß wir sie Nadel direkt wieder entfernt haben. Wir haben auch unseren Arzt gefragt, dieser konnte uns die Frage aber auch nicht genau beantworten. Er sagte aber, daß er bei Marcumarpatienten keine s.c. Infusion laufen lassen würde. Man hat bei dem Patienten dann doch wieder eine Viggo legen können, denn er brauchte dringend Flüssigkeit.
Trotzdem steht jetzt immer noch die Frage im Raum, ob man es nun darf oder nicht. Weiß da jemand mehr drüber? Über google findet man nur wenig. Da geht es hauptsächlich um i.m. Injektionen. S.c. Spritzen seinen ok, aber es steht nichts über Infusionen. Kann jemand helfen???

Liebe Grüße! Zucken71
 

Laisy

Senior-Mitglied
Registriert
22.05.2003
Beiträge
114
Alter
41
Ort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Funktion
stellv. Stationsleitung
Hi Zucken!

Eine genaue Antwort auf Deine Frage kann ich Dir auch nicht so recht geben. Aber ich wüßte keinen Grund, warum das Gewebe eines Marcumarpat. die Infusion schlechter resopieren sollte.

Liebe Grüße
Andrea
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!