Runterstufung nach Versetzung zulässig?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von Carcassimo, 18.12.2013.

  1. Carcassimo

    Carcassimo Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich arbeite seit über 11 Jahren in einem katholischen Krankenhaus.
    Die Vergütung erfolgt nach AVR.
    Nach einigen Jahren als Stationsleitung (Vergütung KR 9b) bin ich in die Pflegedienstleitung gewechselt (KR 11a).
    Rufbereitschaften und Überstunden wurden in dieser Zeit (2,5 Jahre) nicht gezahlt.
    Anfang nächsten Jahres werde ich in den Pflegedienst versetzt und als Bereichsleitung eingesetzt.

    Laut Aussage der Personalabteilung soll dann eine Rückstufung in KR 9b erfolgen.

    Ist dies zulässig und wo finde ich die Grundlagen bzw. Urteile dazu?
    Habe ich einen Anspruch auf eine rückwirkende Vergütung der Rufbereitschaft?

    Vielen Dank für die Hilfe!
     
  2. Silvermoon

    Silvermoon Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Würde mich mit der Frage eventuell wirklich an einen Fachmann wenden (Rechtsanwalt) bzw. wissen die von Verdi noch was, falls Mitglied bist. Da gibt es doch glaub auch kostenfreie Rechtsberatung.
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Vergütung nach Position. Hast du die Position nicht mehr inne, wird man dich auch nicht mehr so vergüten wollen. Zur Not per Änderungskündigung...

    9b ist ggf. zu wenig, in den AVR nachlesen und Mitarbeiter zählen

    Ob Rufbereitschaft vergütet wird, bzw. WIE vergütet wird, kann bei Führungskräften schonmal anders aussehen. Da müsstest du schon gegen angehen. WENN du gewinnst, ist eine rückwirkende Vergütung nur 6 Monate üblich


    Keine Gewähr
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Du hegst doch nicht etwa den Gedanken, dass dir dieses selbstlose Verhalten jetzt was bringt?

    Elisabeth
     
  5. Carcassimo

    Carcassimo Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mir geht es in erster Linie darum, dass ich bei der Einstufung nicht über den Tisch gezogen werde.
    Laut AVR soll es ja auch eine Höherstufung nach 5 Jahren Bewährung in der jeweiligen Ziffer geben... somit wohl auch nach 5 Jahren KR 9 in KR 10.
    Laut der Personalabteilung gibt es keine Höherstufung.

    Im Ganzen geht es hier um die Bereichsleitung von 2 Stationen und einer Tagesklinik mit insgesamt ca. 25 VK.
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    25VK ist ja eher Stationsleitungsstatus.

    Die Grenzen sind glaube ich 12 und 48 VK.

    Wie meinst du die Höherstifung? Die Entwicklungsstufe? Oder von KR 9 nach 10 und sowas? Letzteres gibt es nicht.
     
    #6 Maniac, 19.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2013
  7. Carcassimo

    Carcassimo Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt blicke ich durch die KR-Anwendungstabelle durch!
    So ist das, wenn man sich nie mit den Tabellen beschäftigen musste ;)
    Danke für die Info!

    Vielleicht kann ich ja noch eine andere Vegütung aushandeln...
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Versuch auf jeden Fall 9c rauszuschlagen ;)
     
  9. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    25 Mitarbeiter....
    9c wäre es im TvöD, der AVR ist da meines Wissens analog.

    Ausschlußfristen stehen im Tarifvertrag. Länger als ein halbes Jahr kenne ich auch nicht.

    Kann mich den Vorrednern nur anschließen in ihren Annahmen. Bin aber auch kein Rechtsanwalt.
     
  10. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Bei uns ging es letzten Monat erst um saftige Rückzahlungen, deswegen hab ich mich zusätzlich beim PR beraten lassen.
    Betroffen davon war allerdings nicht ich, sondern das eigene Gör, im Minijob, in der Klinik.
    In ihrem Arbeitsvertrag steht - 6 Monate.
    Die gesetzliche Regelung ist deutlich länger - wie lang hatte ich mir nicht gemerkt, im gefundenen link steht - 3 J.

    ArbG Frankfurt am Main, Urteil vom 22.01.2007, Az.: 1 Ca 28/06
    Verjährung von Gehaltsansprüchen
    leider find ich nix ausführlicheres, nur nach Anmeldung.
    Demzufolge sollten nach 2,5J (!) - die berechtigten Ansprüche dringlingst schriftlich beim AG eingereicht werden. Sonst gibt es wirklich nichts mehr.
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Avr c
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Runterstufung nach Versetzung Forum Datum
News Linkspartei ruft nach mehr Pflegepersonal Pressebereich Gestern um 09:13 Uhr
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges Dienstag um 17:15 Uhr
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.