Rund ums Thema "Steißbeinfistel"

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von fistelträger, 19.11.2007.

  1. fistelträger

    fistelträger Newbie

    Registriert seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,


    wie mein Name schon sagt bin ich stolzer Besitzer einer Steißbeinfistel.


    Nachdem ich vor zwei bis drei Jahren nicht gewusst habe, was ich für eine bis dato nicht entzündete Erhöhung am Steißbein habe, fing der wachsende Störenfried irgendwann an zu rebellieren und wurde größer und größer. Typisch für mich: Ich fing an daran „rumzudrücken“ bis ich die nun entzündete Fistel soweit hatte dass Sie platze und das erste Mal das allseits bekannte gelbe Sekret austrat. Lange behielt ich das Thema für mich, bis es mir dann vor einigen Wochen zu blöd war und ich meinen Hausarzt aufsuchte. Dieser hat mich kurzerhand an einen ansässigen Chirurg überwiesen.


    Dort zur Sprechstunde attestierte mir dieser nach kurzer Betrachtung meine blühende und gedeihende „Steißbeinfistel“.


    Nun ja, laut zahlreichen Internetforen richtig entschieden, teilte er mir mit, dass er dieses Ding entfernen möchte. Ein Termin hierfür war schnell gefunden. Ich sollte noch einen Termin beim Narkosearzt machen um dort vorzusprechen und die typischen Fragen zu beantworten. Auch dies habe ich hinter mich gebracht.


    Heute ist Montag, der 19.11. - übermorgen, also am Mittwoch, habe ich meinen Termin in der Praxis meines Arztes, der mich unter Vollnarkose von meiner Plage befreien wird.




    In den verschiedensten Internetforen liest man ja so einiges über den Verlauf der Heilung und den Zeitraum sowie die Zeitdauer nach der mit bevorstehenden Operation. Deshalb suche ich nun fachmännische Auskunft in diesem doch sehr seriös erscheinenden Forum:


    Info: Mein Arzt sagt, dass er die Wunde vermutlich offen heilen lässt.


    1. Wie lange werde ich außer Gefecht gesetzt? (Es ist mein Anliegen schnellstmöglich wieder in meinem Job weitermachen zu können. Wenn man keine klare Aussage hierzu treffen kann wäre ich über „mindestens ... bis maximal ...“ dankbar.)
    2. Wie funktioniert die Körperpflege in Sachen Duschen?
    3. Wie soll man sich nach seinem „Geschäft“ den Po reinigen?
    4. Muss ich mir das so vorstellen, dass ich wochenlang nicht sitzen kann oder bin ich nur in der Bewegung eingeschränkt? Muss ich nun ewig lange auf dem Bauch liegen?
    5. Werde ich starke Schmerzen nach der Operation haben? (Wenn ja in welchem Zeitraum)
    6. Erhalte ich Schmerzmittel?
    7. Darf ich während der Einnahme auch ein Feierabendbier (Alkohol) trinken?
    8. Wäre ein Krankenhausaufenthalt nicht von Vorteil anstatt die Operation in der Praxis durchzuführen und danach heim geschickt zu werden?
    9. Werde ich starke Vernarbungen haben? (Meine Fistel verläuft (zumindest äußerlich) genau vom Steißbein bis hinab zum After (Im Bereich zwischen Erhöhung und After sind winzige, drei, vier, fünf (?) Öffnungen zu erkennen – somit sollte doch auch hier direkt in dieser Region der Schnitt stattfinden und keine sehr sichtbare Narbe bleiben, oder?))
    10. Besteht eine Gefahr dahingehend, dass ich danach einen Schaden an meinem Schließmuskel habe? Wenn ja, ist dies heilbar? Wenn ja, werde ich dann mein ganzes Leben lang Probleme mit dem halten meines „Stuhls“ haben?
    11. Redet eigentlich nur niemand über dieses Thema weils vielen (wie mir zu beginn) peinlich ist oder wie oft bekommt Ihr mit, dass jemand mit einer Steißbeinfistel behandelt wird?

    Vielen Dank für Eure Hilfe und Infos.
     
  2. Schwester Sonja

    Schwester Sonja Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester, Rettungsassistentin, Radiologieassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie OP, NA und Röntgen
    Hallo, Fistelträger!

    Du machst Dir aber mächtig Gedanken.

    Der Eigriff ist erst einmal nicht schlimm, wird bei uns auch ambulant gemacht.

    Die Wunde muß im Anschluß von innen nach außen heilen, denn wenn man es einfach "zunäht", würde es sofort darunter wieder zu "brodeln" anfangen und der Spaß beginnt von vorne.

    Die Wunde mußt Du dann jeden Tag ausduschen, also ist das Duschen schon mal kein Problem mehr.

    Zum Sitzen wäre ein sehr weiches Kisse, oder ein Schwimmreifen perfekt.

    Die Narbe an dieser Stelle sollte Dich nicht stören, falls man sie überhaupt wahrnehmen sollte.

    Es wäre von Vorteil, wenn Du entweder Lactulose oder etwas Ähnliches einnehmen würdest, damit Du nicht auch noch eine Obstipation bekommst. Dannach einfach wieder ausduschen (Bidet ist echt von Vorteil).

    Je nach Größe und Wundheilungprozess sollte die Wunde in 3 bis 4 Wochen zu sein.

    Hoffe, konnte Dir helfen, allerdings gibt es auch hier keine absolute Sicherheit, denn Jeder ist eben anders.

    Alles Gute!

    Schwester Sonja
     
  3. Piratin63

    Piratin63 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Steißbeinfistel, Sinus pilonidalis
    Hallo Fistelträger!

    Ich gehe mal davon aus daß du eine Fistel mit dem Fachbegriff Pilonidalfistel besitzt.Bei uns wird die OP im Krankenhaus nicht ambulant durchgeführt.Und die "Ausgrabungsstätte" der Fistel sitzt im Grunde genommen dann über den Pobacken.Postop nach dem 1.OP Tag wird der Verbandswechsel bei uns vom Arzt vorgenommen.Es werden je nach Tiefe der Fistelstelle zuerst Betaisodonasalbe(eher reichlich) und dann Kompressen als Füllung eingebracht.Tapetenpflasterverband drüber-fertig.Ab dem 2.Tag wird die Wund eher kalt wie warm mit dem Duschkopf ausgeduscht.Und je besser das ganze funktioniert umso schneller heilt die Stelle von innen nach aussen wie schon geschrieben wurde zu!
    Bei uns gehen die Patienten meistens 2-3 Tag heim und am Anfang werden vertraute Angehörige in den Verbandswechsel eingeweiht.Ist ja nicht jedermanns Sache und sieht,finde ich selbst für eine erfahrene Pflegekraft am Anfang ganz schön extrem aus.Schmerzmittel brauchst du zu Hause auch.
    Ich hoffe ich habe dir die richtige Fistel beschrieben und hoffe auch dir hiermit geholfen zu haben.
    Ausserdem glaube ich kaum, daß die Fistel ein Problem damit hat, daß du am 2 Postop Tag mal ein Bier oder Wein trinkst!
    Liebe Grüße und viel Glück von Piratin 63:smoking:
     
    #3 Piratin63, 20.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2007
  4. fistelträger

    fistelträger Newbie

    Registriert seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure beruhigenden Antworten. Wenn mir jetz noch jemand sagen kann was "Postop" bedeutet, bin ich glaub ich beruhigt.

    :-)
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Fistelträger,

    das bedeutet Postoperativ, also nach der Operation.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. MarcoG

    MarcoG Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger/ ZWM
    Akt. Einsatzbereich:
    Rückenmarkverletzte
    :boozed:
    tach auch

    hoffe bin nicht zu spät zu diesem thema!

    hatte mal das gleiche problem und wurde dann in der oberwald-klinik in grebenhein operiert.
    wurde komplett ausgeschnitten und hatte dann ein wunde von 5x5cm in der fläche und ca 3-4cm tief.
    hab diese wunde dann jeden tag 3x ausgeduscht(hat ein wenig gebizzelt wegen den nerven) und mit sterilen kompressen und betaisodonnasalbe abgedeckt.
    nach 1 woche bin ich dann auch wieder arbeiten gegangen und nach 6 wochen war alles abgeheilt

    du siehst, alles easy:mrgreen:
     
  7. fistelträger

    fistelträger Newbie

    Registriert seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen zusammen,

    danke MarcoG für die Info. Hoffe bei mir verläufts ähnlich gut.

    Wurde wie bereits angekündigt heute morgen in der Praxis operiert und bin nun wieder zu hause. Schmerzen habe ich nahezu keine - ich hoffe das bleibt so.
    Morgen muss ich erst nochmal mit meinem Arzt reden wie alles verlaufen ist. Heute war ich doch noch etwas benebelt nach der Vollnarkose. Aber so wie ich mitbekommen habe wars ein rund 15cm langer Gang von dieser Fistel weg. In welche Richtung... keine Ahnung. Laut Arzt hätten wir schon viel früher operieren müssen, da die ganze Fistel doch recht fortgeschritten war. So ists halt wenn man was vor sich "herschiebt".

    Werde hier ab und zu reinschreiben was es neues gibt und mir von euch Tips holen. Bisher funktioniert das ja sehr gut :-) .

    MFG
    der EX-Fistelträger ^^
     
  8. MarcoG

    MarcoG Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger/ ZWM
    Akt. Einsatzbereich:
    Rückenmarkverletzte
    wünsch dir gutes gelingen!

    viel Spaß beim Länderspiel....vorausgesetzt du guckst



    ciao
     
  9. fistelträger

    fistelträger Newbie

    Registriert seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So,

    heute wurde das erste mal der Verband gewechselt. Das war mal richtig schmerzhaft aber auch nach rund 20 Minuten vorbei. Die Wunde hat geblutet und deswegen musste die Schwester drauf rumdrücken. Naja, ich lebe noch.

    Was jetzt meine Frage ist:
    Gibts so Sitzringe damit ich wieder n bissl am PC arbeiten kann? Verschreibt mir das mein Arzt?

    Grüße
     
  10. MarcoG

    MarcoG Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger/ ZWM
    Akt. Einsatzbereich:
    Rückenmarkverletzte
    naja, die Kostenübernahme ist da manchmal ein bisschen schwierig aber teuer sind die Dinger nicht!

    frag einfach mal deinen hausarzt
     
  11. Tigerente007

    Tigerente007 Newbie

    Registriert seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hey Fistelträger​
    Ich hoffe Dir geht es gut und du hast alles gut überstanden. Du bist natürlich viel zu spät zum Arzt gegangen, aber das ist nun mal so: "Kommt allein, Geht allein". Du kannst dir im Baumarkt ein Stück Schaumstoff holen und ein Loch rein schneiden,das sollte reichen. Und tgl die Wunde mit der Duschbrause ausspülen hilft der Heilung auf die Sprünge. Habe im KH häufig Männer mit dem KH Bild gehabt und es hat niemand drüber gesprochen. Es tritt oft auf,aber es ist halt ein TABUTHEMA!!!!
    Ich wünsche Dir Gute Besserung​
     
  12. Schwester Sonja

    Schwester Sonja Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester, Rettungsassistentin, Radiologieassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie OP, NA und Röntgen
    Na, die erste Hürde hast Du ja bereits gemeistert.

    Den Sitzring gibt es in jedem Sanitätsfachhandel, oder gehst in den Baumarkt, kaufts Dir einen Schaumstoff (bereits rund) und schneidest einfach ein Loch in der Mitte aus.

    Gute Besserung!
     
  13. fistelträger

    fistelträger Newbie

    Registriert seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    danke für eure Tips und Ratschläge. Mir gings aber so gut dass ich nicht mehr daran gedacht habe hier zurückzuschreiben. Ich hoffe Ihr nehmt mir das nicht übel.

    Nach knapp ner Woche hatte ich keine Schmerzen mehr und hab aufgehört Schmerzmittel zu nehmen. Auch am Anfang waren die Schmerzen echt ohne Probleme auszuhalten.

    Also... wenn da draußen jemand ist dem das gleiche bevorsteht: Machs so schnell wie möglich. Je früher desto besser. Schmerzen hatte ich keine, verheilen tut es wunderbar. Würds jederzeit wieder machen :-).

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rund Thema Steißbeinfistel Forum Datum
Werbung Ihr Onlineshop für Praxisbedarf, Pflegehilfsmittel und Produkte rund um das Thema Gesundheit Werbung und interessante Links 15.09.2014
Einige sehr laienhafte Fragen rund um das Thema Blutverlust/ - Ersatz bei allen Operationen Pflegebereich Chirurgie 05.06.2013
Mit pflege.de startet unabhängige Beratungsplattform rund um das Thema Pflege Werbung und interessante Links 30.05.2011
Hintergrundwissen zum Thema Notaufnahme Interdisziplinäre Notfälle 09.09.2006
Rund ums Thema Impfen Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 08.11.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.