Rufbereitschaft - Bereitschaftsdienst - Vergütung?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von kinflow, 18.11.2008.

  1. kinflow

    kinflow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
    bei uns steht die einrichtung eines bereitschaftsdienstes an. das bedeutet rufumleitung auf mein handy und wenns klingelt muß ich bereit sein für die nötige info oder noteinstz. bisher hat das der chef alleine abgedeckt. meine frage ist nun, wie bekommt ihr den bereitschaftsdienst vergütet? der vorschlag meines chefs ist 1/8 des stundenlohns pro stunde bereitschaftsdienst
     
  2. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Du meinst sicher eine Rufbereitschaft, und keinen Bereitschaftsdienst, das ist ein großer Unterschied!
    Wenn ihr nicht tarifgebunden seid, dann sprechen die Gesetze meines Wissens nur von einer "angemessenen Vergütung", 1/8 des Stundenlohns ist gängig und sicher angemessen. Wenn es während der Rufbereitschaft zum Einsatz kommt, dann wird der Einsatz plus Anfahrtszeit i.d.R. mit dem Überstundensatz berechnet.
     
  3. SrMelli

    SrMelli Newbie

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Ich mache auch diese RUFBEREITSCHAFT wovon Du sprichst, bei uns ist es so: wenn die Bereitschaftzeit über 10 Stunden geht, dann gibt es 15 €, wenn die Zeit unter 10 Stunden liegt, dann 7,50 €, sprich, ich übernehme am Freitag die Rufbereitschaft bis Sa, dann zählt der Freitag bis 24 Uhr und dann ab 24 uhr wieder bis zum diesntbeginn, also die Zeit wo Dienst ist wird nicht mit dazugezählt....

    Ich hoffe einigermaßen verständlich??
     
  4. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    Rufbereitschaften sind individuell geregelt da mußt du in deinen Arbeits-/Tarifvertrag schauen wie das nun genau ist weil teilweise wird eine gewisse Anzahl Rufebereitschaft schon mit dem Gehalt vergolten und ähnliches....
     
  5. Mink

    Mink Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger PDL
    Funktion:
    PDL
    Für die Rufbereitschaft zahlen wie 10,-€ die Nacht.
    Sollte ein Einsatz erfolgen, wird dieser nach dem entsprechenden Stundenlohn extra vergütet.
     
  6. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    oh gut zu wissen, mein mann muss das alles für nix machen (stellv. PDL)..... da werden wir doch mal nachhaken

    lg
     
  7. ilo69

    ilo69 Newbie

    Registriert seit:
    05.01.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Cochem
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    bei uns bekommen wir pro Tag 8€ für die Rufbereitschaft. Wenn man ausrücken muss, kann man die stunden und die Km dann normal geltend machen
     
  8. Nachtengel

    Nachtengel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Betreutes Wohnen
    Funktion:
    stell.Hygienebeauftragte
    Ich habe auch mal beim Ambulanten Pflegedinest gearbeitet. Wir hatten immer dann Rufbereitschaft wenn wir am nächsten Tag Frühdienst hatten wenn mann dann mal fahren musste nachts kam das besonders gut. Wir haben dafür kein geld bekommen die Aussage damals war es ist ja nur ein Telefondienst und wenn ihr doch mal fahen müsst könnte man ja die Zeit am nächsten tag wenn es personell geht eher Heim. Das war zwar meistens möglich aber am We haben wir alleine Tagdienst gehabt plus Rufbereitschaft!

    lg Nachtengel
     
  9. Aristoteles

    Aristoteles Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben immer eine Woche Rufbereitschaft. Es gibt 150 € + 8 € pro Einsatz.

    Alles Gute
     
  10. Cat5

    Cat5 Newbie

    Registriert seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hm, bei uns gibts nur 20€ für eine Bereitschaftswoche. Schon bisl wenig weils einen echt einschränkt.
    Wenn dann noch in der Spätdienstwoche an 3 Tagen morgens anrufe kommen bin ich echt bedient. Da kann ich mir dann jedes mal 10 Minuten arbeitszeit aufschreiben und liege eine Stunde wach.

    Gruss Cat5
     
  11. schwester_tm

    schwester_tm Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    :nurse:Also, wir bekommen pro Stunde Rufbereitschaft knapp 2 Euro, wenn wir Wochenenddienst haben. Rufbereitschaft wird dann aber auch während der Arbeitszeit bezahlt. Macht brutto ca. 110 Euro für ein Wochenende. Wenn wir keinen Dienst haben, dann knapp 3 Euro.
    Falls Einsatz stattfindet wird das in Überstunden angerechnet.
    Fahren ganz gut damit, mussten aber hart darum kämpfen, nachdem es jahrelang gar nix gab und es "ehrenamtlich" war...
    Schönen Tag!!!
     
  12. xxoceanaxx

    xxoceanaxx Newbie

    Registriert seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Qualitätsmanagerin, Wundmanagerin
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Teamleitung
    Also wir kriegen pauschal am Tag 1,5 Std.gutgeschrieben.Einsätze natürlich extra.In Bezahlung wären das brutto 18 Euro.
     
  13. Textmarker

    Textmarker Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Eifel
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    bei uns gibt es für eine Woche knapp 95 euro brutto :evil1:
     
  14. lene270

    lene270 Newbie

    Registriert seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gesundheits-und krankenpflegerin
    Ort:
    brandenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    bei uns gibt es 1€ pro stunde und wenn wir raus müssen, den normalen stundenlohn und wir haben ein extra handy für die rufbereitschaft...
     
  15. xxoceanaxx

    xxoceanaxx Newbie

    Registriert seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Qualitätsmanagerin, Wundmanagerin
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Teamleitung
    Zum Glück muss ich durch meinen Umzug keine mehr machen:rofl::rofl::rofl::rofl:
     
  16. jule24

    jule24 Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Huhu

    also wir müssen immer Rufbereitschaft machen. Nachts und am WE haben wir ein Notfallhandy. Zur Zeit hab ich es. Wenn es klingelt, muss ich halt schauen, ob ich raus muss oder am Telefon abklären kann.
    Wir bekommen pro Nacht Rufbereitschaft 1,5 Stunden. Wenn wir raus müssen, schreiben wir das natürlich auch auf. Also bei uns wird es mit Stunden bezahlt. Und wir dürfen das Dienstauto mit heim nehmen.


    LG:razz1:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rufbereitschaft Bereitschaftsdienst Vergütung Forum Datum
Zwang zu Rufbereitschaftsdienst? OP-Pflege 08.02.2016
Rufbereitschaftsdienst OTA OP-Pflege 18.06.2013
3 Schichten plus Rufbereitschaftsdienst? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.06.2009
Frühdienst, Spätdienst, Rufbereitschaft an einem Tag: zulässig in ambulanter Pflege? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 25.07.2014
Rufbereitschaft Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 21.03.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.