Rückzahlung Weiterbildung!

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Aina02, 29.04.2009.

  1. Aina02

    Aina02 Newbie

    Registriert seit:
    24.10.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Praxisanleiterin,Palliativ Care Fachkraft
    Hallo,was meint Ihr?Ist es rechtlich durchsetzbar,sich im Nachhinein unterschreiben zu lassen,das man,wenn man geht die Kosten für die Weiterbildung,die seit 4 Monaten schon abgeschlossen ist,zurückzahlen muss? Ist bei uns so passiert.Ich kenne das nur,das man sich vorher verpflichten muss! Danke für Antworten!Gruß Aina
     
  2. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Google mal nach folgendem Urteil vom BAG (Bundesarbeitsgericht): [FONT=&quot]9 AZR 610/05 vom 11.04.2006

    Meiner Meinung nach ist die o.b. Vorgehensweise nicht erlaubt. Lasse mich aber gerne korrigieren.
    [/FONT]
     
  3. sumsi2

    sumsi2 Newbie

    Registriert seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Ich habe leider keinen genauen rechtlichen Hintergrund, aber aus meiner Berufserfahrung kann ich sagen, dass ich so was noch NIE gehört habe!

    Bei uns wird penibel darauf geachtet, dass sowas vorher (also vor Weiterbildungsbeginn!) vertraglich geregelt wurde.
     
  4. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Wer will Dich denn zwingen einen Vertrag, sowas ist das ja, zu unterschreiben?
    Außerdem die FB ist abgeschlossen und der AG hätte im Vorfeld an die Risiken denken müssen, jetzt hat er halt Pech.
    Wie gesagt, es gibt kein Gesetz das einen zwingt irgendetwas zu unterschreiben.
     
  5. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    einfache Antwort auf deine Frage: nein, niemand kann dich zu einer Unterschrift zwingen!

    Gruß

    medsonet.1
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rückzahlung Weiterbildung Forum Datum
Rückzahlungsverpflichtung nach Fachweiterbildung? OP-Pflege 11.09.2013
Bindung / Rückzahlung 3-tägige Weiterbildung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.05.2011
Rückzahlungsverpflichtung nach Intensiv-Weiterbildung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.03.2009
Rückzahlung Weiterbildungskosten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 27.08.2008
Rückzahlung der Kosten bei Weiterbildung Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 20.03.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.