Rückstufung bei Umstruktuierung des Pflegedienstes

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von connyt110, 31.10.2012.

  1. connyt110

    connyt110 Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bin seit 22 Jahren stellv. Stationsschwester in einem Krankenhaus,jetzt Unstruktuierung in Teamleitung und Bereichsleitung,Stellvertreter fallen weg.Ich soll einen Änderungsvertrag unterschreiben,in dem ich von Entgeldgruppe 9b Stufe5 in EGG8a zurückgestuft werde,ist sowas denn Rechtens?
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Bitte wende Dich diesbezüglich an Euren Betriebsrat. Da Du nicht schreibst ob Ihr privat, kirchlich oder öffentlich/rechtlich seit, ist es spekulativ etwas dazu zu schreiben. Normalerweise ist sowas im RationalisierungsTV festgelegt und es dürfte nicht so schnell zurück geführt werden....
     
  3. connyt110

    connyt110 Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort,arbeite in einem öffentlichen Krankenhaus.
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Dann muss der Arbeitgeber zu solchen Massnahmen den Betriebsrat einbinden. Falls das nicht der Fall war, wäre das ein Verfahrensfehler und für Dich ein Vorteil, da dann eine eventuelle Klage Deinerseits Erfolg verspricht! Also auf jeden Fall den Betriebsrat konsultieren...
     
  5. kleiner-Schussel

    kleiner-Schussel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde erstmal nichts unterschreiben, wenn du das machst, somit "einverstanden" bist, wird es schwer, was dagegen zu machen. Was passiert, wenn du nicht unterschreibst?
    Dir so einen Vertrag "anzubieten" könnte schon rechtens sein, denke ich. Nur dich "zwingen" glaube ich nicht. Könnte mir nur vorstellen, dass sie dich ggf. versetzen in eine Position, die so vergütet wird wie deine derzeit. Aber das ist nur meine Vermutung.
    Ich würde mich auch, wie beschrieben, an den Betriebsrat wenden.
    Hast du ggf. eine Rechtsschutzversicherung?
     
  6. connyt110

    connyt110 Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke für deine antwort,ich wende mich erstmal an den betriebsrat.lg conny
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rückstufung Umstruktuierung Pflegedienstes Forum Datum
Rückstufung in Gehaltsstufe? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 27.12.2011
Neuer Tarifvertrag 07/2010 - Zurückstufung erlaubt? (Zeitarbeit) Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 27.08.2010
Rückstufung in der Tarifgruppe möglich? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 24.04.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.